Titans entlassen vier Stars

Delanie Walker galt auf und neben dem Platz als VollprofiDie Tennessee Titans haben gleich vier sehr namhafte Spieler entlassen: Pass Rusher Cameron Wake, Running Back Dion Lewis, Kicker Ryan Succop und Tight End Delanie Walker kann man getrost als Titans-Stars der jüngeren Vergangenheit bezeichnen; insgesamt schaffen die Titans durch die Entlassungen 17,9 Millionen Dollar Platz im Salary Cap.

Auch wenn die genannten Spieler aus den ein oder anderen Gründen – hauptsächlich auch Verletzungen – nicht mehr auf dem Zenit ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit waren, so kommt die Masse an Moves doch einigermaßen überraschend. Auf der anderen Seite benötigen die Titans für kommendes Jahr noch einen Quarterback, der voraussichtlich alles andere als billig werden dürfte, und der Rushing Champion 2019 der Liga, Derrick Henry, hat ebenfalls noch keinen Vertrag für die kommende Saison.

Running Back Dion Lewis war quasi im "Free-Agency Paket” nach der Verpflichtung des neuen Head Coaches Mike Vrabel im März 2018 nach der Super Bowl Teilnahme mit Cornerback Malcolm Butler aus New England gekommen. Die in ihn gesetzten Hoffnungen angesichts seines hochdotierten Vertrags (4 Jahre für knapp 20 Millionen Dollar) konnte er jedoch nie auch nur annähernd erfüllen: In zwei Jahren startete er zwar alle 32 regulären Saisonspiele, kam aber insgesamt nur auf dürftige 726 Rush Yards und 564 per Catches bei drei Touchdowns.

Deutlich besser sah das bei Tight End Delanie Walker aus: Der spielte insgesamt sieben Jahre bei den Titans, überzeugte lange Zeit, konnte jedoch in den letzten beiden Jahren aufgrund Verletzungen nur acht Spiele (267 Yards, zwei Touchdowns) bestreiten.

Das Statement von General Manager Jon Robinson auf der Titans Website hob denn auch vor allem ihn heraus: "Die letzten beiden Tage hatte ich die schwere Aufgabe, eine ganze Reihe unserer Spieler zu informieren, dass wir sie gehen lassen. Das sind keine einfachen Unterhaltungen, aber ich will jedem von ihnen für ihre signifikanten Beiträge zu unserer Situation auf und neben dem Feld danken. Sie haben alle einen Teil zum Erfolg im letzten Jahr im Kleinen und Großen beigetragen.

Ich möchte besonders Delanie Walker und seinen Einfluss hervorheben. In meiner Zeit mit Delanie hier war er ein absoluter Vollprofi auf dem Feld, im Locker und seine Statistiken sprechen für sich. Er war ein Anführer, ein Kapitän und ein höchst angesehenes Mitglied dieses Teams. Seine Härte, sein Ehrgeiz, seine Einstellung und Professionalität sind das, was wir von unseren Spielern erwarten. Ich wünsche ihm nur das beste für die Zukunft und er wird für immer ein ganz großer Titan bleiben." Lob, das man durchaus nachvollziehen kann in seinem Fall.

Kicker Ryan Succop stand mit sechs Jahren fast genauso lange im Kader der Titans (nachdem er zuvor fünf in Kansas City gespielt hatte), konnte aber in der Vorsaison auch nur sechs Mal auf dem Spielbericht erscheinen; er beendete die Saison auf der Injured Reserve Liste und hatte in seinen Einsätzen nur ein einziges Field Goal bei sechs Versuchen verwandelt.

Last but not least ist für den 38jährigen Defensive End Cameron Wake nach nur einem Jahr bei den Titans schon wieder Schluss in Nashville. Er hatte nach sensationellen Leistungen in der kanadischen CFL im Jahr 2009 einen Vertrag bei den Miami Dolphins bekommen und war dort zu einem der besten Pass Rusher der Liga geworden. Er schaffte in 155 NFL-Spielen 100,5 Sacks, davon aber nur 2,5 in neun Einsätzen (ohne Start) bei den Titans.

Alles keine leicht zu kompensierenden Abgänge, aber wohl im Einzelfall jeweils nachvollziehbar.

Carsten Keller - 13.03.2020

Delanie Walker galt auf und neben dem Platz als Vollprofi

Delanie Walker galt auf und neben dem Platz als Vollprofi (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Tennessee Titanswww.titansonline.comSpielplan/Tabellen Tennessee Titans
Booking.com
Tennessee Titans
AFC West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE