Redskins mit vielen guten Optionen

Die Redskins haben eine Menge interessanter Möglichkeiten...Die Washington Redskins werden die Quarterbacks Joe Burrow und Tua Tagavailoa holen – allerdings vorerst nur zum Probetraining. Head Coach Ron Rivera erklärte, dass "alle Optionen auf dem Tisch liegen würden". Angesichts des zweiten Picks im Draft 2020 Ende April in Las Vegas sicher nicht das Schlechteste.

Die Redskins hatten bekanntlicher erst im Vorjahr ihren First Round Pick an Position 15 für einen Quarterback, Ohio States‘ Dwayne Haskins, verwendet. Der lief in neun Spielen auf, startete sieben davon, hatte eine maximal mittelmäßige Completion Percentage und sieben Touchdowns bei sieben Interceptions. Nichts, weswegen man vor Freude durch die Decke springt.

Was erschwerend hinzukommt: Haskins wurde vom vorherigen sportlichen Regime gedraftet; Ron Rivera als jetzt Hauptverantwortlicher hat daher weniger Verpflichtung als dies normal der Fall ist, wenn man einen Spieler, und besonders einen Quarterback, so hoch zieht. Vorsorglich erklärte Rivera bereits, dass Haskins nicht automatisch der Starter wird.

Dass man die beiden begehrtesten College-Quarterbacks jetzt zum Probetraining holt, kann letztendlich zwei Sachen bedeuten:

1. Rivera ist nicht überzeugt von Haskins und will entweder Druck bei ihm erzeugen oder denkt tatsächlich darüber nach, ihn auszutauschen (ähnlich den Cardinals im Vorjahr mit Kyler Murray und Josh Rosen)


2. Man will die Teams hinter sich zwingen, auf den Spot der Redskins zu traden, um dort Tua zu holen (dass Joe Burrow an #1 geht, bezweifelt aktuell kaum ein Experte)

Passend zu Variante Nr 2 wurde Rivera bereits gefragt, ob er einen Preis an Tradepicks im Sinn hat, für den er Spot #2 abgeben würde. Die Antwort: "Ja, aber der ist vermutlich nicht machbar."

Passenderweise gaben ausgerechnet die Redskins vor einigen Jahren gleich drei First Round Picks für den Nummer 2 Spot ab, um sich ihren (vermeintlichen) Franchiseretter zu verpflichten. Das Robert Griffin III-Experiment funktionierte aber nur ein Jahr...

Baustellen im Team gäbe es jedenfalls genug, so dass eine Fülle von Draftpicks im Tausch für den Nummer 2 Spot den Redskins stark zugutekommen würde. Andererseits könnten sie sich mit ihrem zweiten Pick den laut den meisten Experten besten Spieler (unabhängig von der Position) holen: Pass Rusher Chase Young wäre in der Kombination mit Ryan Kerrigan und Montez Sweat ein Alptraum für die gegnerischen Quarterbacks und Offensive Coordinator.

Aber wie Ron Rivera richtig bemerkte: "Alle Optionen liegen auf dem Tisch." Und im Gegensatz zur vorherigen sportlichen Leitung kann man Rivera auch zutrauen, etwas daraus zu machen.


Carsten Keller - 27.02.2020

Die Redskins haben eine Menge interessanter Möglichkeiten...

Die Redskins haben eine Menge interessanter Möglichkeiten... (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Washington Redskinswww.redskins.comSpielplan/Tabellen Washington Redskins
Booking.com
Washington Redskins
Philadelphia Eagles
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE