Rückkehrer und Neuzugänge an der Defensive Line

Marc Anthony HorNeben den bereits verkündeten Sergey Suleymanov und Karlis Gustavs Brauns stehen bereits vier weitere Spieler an der Defensive Line der Frankfurt Universe fest.

Kevin Maier ist einer der drei aktiven Spieler, der bereits seit 2015 bei der Universe Herrenmannschaften spielt und somit seinen Teil zum Aufstieg in die GFL beigetragen hat. Auch in der vergangenen Saison hat er die Defensive Line mit acht Sacks angeführt und zwölf tackles for loss gesetzt. Selbst abseits des Feldes hilft er der Mannschaft enorm: Gemeinsam mit seinem Vater Harald Meier unterstützt die Firma Physiotec GmbH die Mannschaft bei der Betreuung und Versorgung der verletzten Spieler. Für den "Frankfurter Bub" kommt keine andere Mannschaft in Frage: "Ich musste nach Saisonende keine Sekunde überlegen, wo es für mich weitergeht."

Marc Anthony Hor war auch in seiner dritten Saison bei der Universe ein Hauptgrund dafür, warum die Mannschaft nur 2.2 Yards pro Lauf in der gesamten Saison zuließ- nur der Meister aus Braunschweig war besser. Hor stoppte gegnerische Läufer 13mal im Backfield und erzielte 6 Sacks. Der Nationalspieler hat bereits Erfahrung am kalifornischen Junior-College Diablo Valley gesammelt und am CFL Combine teilgenommen. Für die Fans hat er diese Nachricht: "Die letzten Jahre waren nicht einfach. Es gab keine Offseason/Season, die ruhig verlaufen ist. Ich hoffe, wir konnten/können euer Vertrauen wiedergewinnen. Wir brauchen euch im Stadion, ihr treibt uns an und gebt uns Kraft. Ich freue mich auf volle Stadien und wieder für euch zu spielen! GO Universe!!!

auch der Finne Ville Valasti hat beim Diablo Valley College gespielt und danach sogar in der Division 1 bei der Eastern Michigan University, wo er anschließend noch ein Jahr im Trainerstab verbracht hat. Vor seiner Zeit in den Staaten hat er bei den Helsinki Wolverines und gemeinsam mit Linebacker Dustin Illetschko bei den Helsinki Roosters gespielt. Valastis Selbsteinschätzung als Spieler sollte Fans und Mitspieler zugleich überzeugen: " Ich denke mich zeichnen vor allem mein guter Football-IQ und der Motor aus. Meistens spiele ich direkt an der Linie, kann aber auch die Position wechseln, wenn es notwendig ist. Da ich im Junior College als 1-und-3-technique gespielt habe, bin ich auch variabel einsetzbar. Darüber hinaus konzentriere ich mich auch darauf, die Jungs um mich herum immer weiterzuentwickeln."

Valastis neuer Mannschaftskollege Cedric Udegbe hat für amerikanische Verhältnisse ganz in der Nähe gespielt. Der 25-jährige ist für die Delaware University in der Division I aufgelaufen und kehrt nun für seine vierte Saison zur Universe zurück. Udegbe hat im vergangenen Jahr in nur elf Spielen und trotz eines Handbruchs sechs Sacks, acht tackles for loss und sogar eine Interception beigetragen. Er hat große Ziele für 2020: "Mein Ziel mit Frankfurt Universe ist ganz klar den German Bowl zu gewinnen, etwas anderes ist nach drei knappen Jahren einfach nicht mehr genug."

Ruben Martin - 14.02.2020

Marc Anthony Hor

Marc Anthony Hor (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Frankfurt Universefootball-aktuell-Ranking GFL
Frankfurt Universe
GFL Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE