Der schwere Weg von Darren Waller zum Star

Viele hielten Darren Waller in der Vergangenheit für ein gescheitertes Football-Talent. Waller wurde schließlich aufgrund seines Drogenkonsums schon mehrmals gesperrt. Aber in dieser Spielzeit gelang Darren Waller bei den Oakland Raiders doch noch der große Durchbruch und der Urenkel von Jazz-Legende Fats Waller zählt aktuell zu den stärksten Tight Ends in der NFL.

Waller zählt zu den größten Durchstartern in dieser Spielzeit und ist hinter Travis Kelce, der für die Chiefs aus Kansas City spielt der zweitbeste Tight End in der NFL. Wer hofft genauso viel Glück wie Waller haben zu können, kann das eigene Glück in einem Online Casino herausfordern und hier kostenlos spielen. Dies sogar ohne eine eigene Einzahlung.

Für seine Eltern ist es aber mit Sicherheit noch viel wichtiger, dass der Sohn sich jetzt mit 27 Jahren aus seiner Lebenskrise befreit hat und endlich den Weg zurück in ein erfolgreiches Leben geschafft hat. Darren Waller war schließlich viele Jahre lang drogenabhängig und galt in der Sportwelt aufgrund seiner Drogenprobleme bereits als ein gescheitertes Toptalent im American Football. Aber zum Glück gelang Darren Waller jetzt doch noch die Wende und der Sprung raus aus den Drogenproblemen.

Mit Schmerzmitteln begann der Abstieg

Der schleichende Abstieg von Waller begann bereits in seiner Zeit an der High School. Dort spielte er für das Team der North Cobb High School und kam bereits damals in den Kontakt mit unerlaubten Substanzen. Waller nahm zu dieser Zeit gemeinsam mit einem Freund heimlich starke Schmerzmittel, die eigentlich für die Mutter des Freundes bestimmt waren. Die Beiden bedienten sich einfach am Medizinschrank und dadurch begann schon früh der Abstieg in die Drogenkarriere.

Trotz des Missbrauchs von Schmerzmitteln zeigte Waller auf dem Platz weiter gute Leistungen und schaffte im Jahr 2012 den Sprung aufs College und spielte für die Yellow Jackets von Georgia Tech. Allerdings nahmen die Drogenprobleme weiter zu und im Laufe der Zeit kamen auch Marihuana, Kokain und verschiedenste Pillen dazu. Damals war Darren Waller laut eigenen Aussagen aber immer noch nicht bewusst, dass er ein Drogenproblem hat.

Aus heutiger Sicht schätzt Waller die Situation aber anders ein und hat erkannt, dass er bereits damals tief in die Drogenabhängigkeit hineingerutscht war. Zu diesem Zeitpunkt entfernte er sich immer weiter von seiner Familie und Freunden und verlor den Kontakt zur Realität. Am damaligen College blieb sein Drogenkonsum nicht unentdeckt und Waller wurde zweimal gesperrt und zu einer ambulanten Therapie verpflichtet. Für Einsicht sorgte das beim heutigen NFL-Profi aber nicht, denn Waller fühlte sich vielmehr ungerecht behandelt. Seine Leistungen auf dem Platz waren in der Collegezeit auch nicht besonders beeindruckend, sodass Darren Waller zunächst nicht in den Fokus der Teams in der NFL geriet. Auf dem College spielte Waller als Wide Receiver und kam auf 971 Receiving Yards in 3 Spielzeiten. Das waren keine besonders beeindruckenden Werte und so verschafften ihm wahrscheinlich eher seine körperlichen Voraussetzungen einen Platz bei den Baltimore Ravens. Denn mit einer Größe von 1,98 Meter, viel Power und einer hohen Geschwindigkeit war Darren ein interessanter Spieler.

Weiter massive Drogenprobleme

Aber auch durch den ersten Profivertrag kam es bei Darren Waller nicht zu einer Veränderung des Lebensstils. Ganz im Gegenteil wurde der Drogenkonsum immer schlimmer. Laut seinen Aussagen, war er damals fast an jedem Tag auf Drogen. Aufgrund von Verletzungen verpasste er damals einen großen Teil der Saison und kam nur selten zum Einsatz. Im Jahr 2016 wurde Darren Waller dann positiv getestet für zunächst vier Spiele gesperrt. Aber auch diese Maßnahme führte zu keinem Sinneswandel, Waller war 2017 erneut positiv und wurde diesmal als Wiederholungstäter für die gesamte Spielzeit gesperrt. Ein Umdenken gab es aber auch diesmal nicht und so verfiel Waller noch weiter den Drogen. Ein Umdenken erfolgte erst durch ein besonders negatives Erlebnis in einer Tiefgarage in einem Einkaufszentrum. Dort nahm Waller wieder einmal einige Pillen, die aber diesmal eine ganz katastrophale Wirkung hatten. Dadurch saß Darren Waller mehrere Stunden bewegungslos in seinem Fahrzeug und hatte in diesem Zeitraum extreme Angst um sein Leben.

Ein neues Leben

Nach diesem Vorfall wollte Darren Waller nun endlich selbst von den Drogen wegkommen. Auf diesem Weg wurde er von den Baltimore Ravens massiv unterstützt. So wurde ihm ein kostspieliges Entzugsprogramm finanziert, das sich Waller und seine Familie alleine nicht hätten leisten können. In der NFL konnte Darren aufgrund seines katastrophalen Zustands und seiner Sperre nicht spielen und so ging Darren im Rahmen des Programms regelmäßig in einem Supermarkt arbeiten. Das war eine wichtige Maßnahme, um in das Leben von Darren Waller wieder eine Regelmäßigkeit zu bekommen. Einfach war diese Zeit für den talentierten Spieler nicht, aber unterm Strich hat sich das Programm aus heutiger Sicht auf jeden Fall gelohnt.

Einer der beeindruckendsten Athleten in der NFL

Nach dem gelungenen Drogenentzug ging es mit der Karriere von Darren Waller wieder steil bergauf. 2018 wurde er zunächst in den Practice Squad der Ravens geholt. Bereits im November 2018 kam dann der Wechsel zu den Oakland Raiders, wo Waller eine beeindruckende Saison spielte und sich zu einem der wichtigsten Spieler in seinem Team entwickelt hat. Man wird sehen, ob er nun auch langfristig endgültig in der NFL angekommen ist.

09.01.2020

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFLfootball-aktuell-Ranking NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
Seriöse Online Casinos Österreich von CasinoHEX.at
www.AutoTeileXXL.DE