Central Florida zu stark für Marshall

Head Coach Josh Heupel Der Gasparilla Bowl in Tampa (Florida), den Central Florida mühelos mit 48:25 gegen Marshall gewann, war eines dieser Spiele, die einen an der Sinnhaftigkeit einer aufgeblähten "Bowl Season" zweifeln lassen. Ein unübersehbarer Klassenunterschied zwischen den Kontrahenten, sechs Ballverluste, 18 Strafen und in der zweiten Halbzeit ständige Provokationen und Rangeleien - da kam beim Zuschauen nicht unbedingt Freude auf. Für Central Florida, das nach den Erfolgen der letzten beiden Jahre mit drei Saisonniederlagen aus dem nationalen Rampenlicht gefallen war, bot die Partie immerhin die Chance, die Spielzeit zu einem versöhnlichen Ende zu bringen. "Es war uns wichtig, die Saison anständig zu Ende zu bringen. Das bedeutet, dass wir drei Ten-Win-Seasons in Folge erreicht haben. Aber ich denke, dass es, wenn man sich das diesjährige Ergebnis ansieht, Ziele gab, die wir nicht erreicht haben", zog Head Coach Josh Heupel ein gemischtes Fazit.

Central Florida hatte die Partie frühzeitg im Griff, obwohl der Angriff, eigentlich die Stärke des Teams, in der ersten Halbzeit weit hinter seinem gewohnten "Output" blieb. Mit Hilfe eines 39-Yard-Interception-Returns und eines 55-Yard-Fumble-Returns legten die Knights eine 21:0-Führung am Ende des ersten Viertels vor. Marshall machte es auch nicht besser. Der beste Angriff des Teams endete wenige Sekunden vor Ende des ersten Viertels nach 14 Spielzügen mit einem weiteren Ballverlust (Fumble) an Central Floridas 16-Yard-Linie, und die einzigen Punkte erzielte der Außenseiter mit einem 75-Yard-Interception-Return zum 7:21 im zweiten Viertel.

Nach der Halbzeitpause endeten die ersten fünf Angriffe (drei von Central Florida, zwei von Marshall) mit Touchdowns zum Zwischenstand von 45:22. Bemerkenswert war an dieser Phase, dass die Zuschauer innerhalb von nur zwölf Sekunden zwei lange Touchdown-Pässe geboten bekamen - zunächst einen 70-Yard-Pass von QB Isaiah Green auf WR Willie Johnson zum 22:38 für Marshall und im Gegenzug einen 75-Yard-Screen-Pass von QB Dillon Gabriel auf WR Marlon Williams zum 45:22 für Central Florida. Spannend wurde das Spiel aber nicht mehr.

Hoch - 24.12.2019

Head Coach Josh Heupel

Head Coach Josh Heupel (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Central Florida Knights - Marshall Thundering Herd (Getty Images)mehr News Central Florida Knightswww.ucfathletics.commehr News Marshall Thundering Herdwww.herdzone.comSpielplan/Tabellen Central Florida KnightsOpponents Map Central Florida KnightsSpielplan/Tabellen Marshall Thundering HerdOpponents Map Marshall Thundering Herd
Booking.com
Marshall Thundering Herd

Spiele Marshall Thundering Herd

01.09.

Marshall Thundering Herd - Va Military Keydets

56

:

17

07.09.

Boise State Broncos - M. Thundering H.

14

:

7

15.09.

Marshall Thundering Herd - Ohio Bobcats

33

:

31

28.09.

Marshall Thundering Herd - Cincinnati Bearcats

14

:

52

05.10.

M. Tennessee Blue Raiders - M. Thundering H.

24

:

13

12.10.

Marshall Thundering Herd - Old Domin. Monarchs

31

:

17

19.10.

Florida Atlantic Owls - M. Thundering H.

31

:

36

26.10.

Marshall Thundering Herd - W. Kent. Hilltoppers

26

:

23

02.11.

Rice Owls - Marshall Thundering Herd

7

:

20

16.11.

Marshall Thundering Herd - Louisiana T. Bulldogs

31

:

10

23.11.

Charlotte 49ers - Marshall Thundering Herd

24

:

13

30.11.

Marshall Thundering Herd - Fl. Intl G. Panthers

30

:

27

Spielplan/Tabellen Marshall Thundering Herd
NFL
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE