Herron neuer Raiders-Coach

Kevin Herron will auch in Zukunft mit den Tirol Raiders Pokale abräumen.Kevin Herrons Weg führte ihn bereits 2011 das erste Mal zu den Tirol Raiders. Der damalige Head Coach Shuan Fatah holte ihn als Linebacker Coach ins Team. 2016 kehrte Herron als Head Coach für eine Saison nach Bayern zurück, wo er schon früher bei den Plattling Black Hawks als Defensive Coordinator gearbeitet hatte, und übernahm bei den Munich Cowboys die Position des Head Coaches. Er folgte aber schon im Jahr darauf wieder dem Ruf nach Innsbruck und übernahm dort ab 2017 die Position des Defensive Coordinators. Nun steigt er eine weitere Stufe auf und ist ab sofort er der neue Head Coach der Raiders. "Es ist ein Traum, der hier in Erfüllung geht. Ich wollte immer Coach sein, Football ist meine große Leidenschaft", so Herron. Auch Präsidentin Elisabeth Swarovski zeigte sich mit der Lösung der Neubesetzung der vakanten Position zufrieden: "Wir freuen uns sehr, dass Kevin Herron die Position des Head Coaches übernimmt. Er ist seit Jahren mit Herz und Seele ein Raider. Kevin kennt unser Team und unsere Organisation und kann nun die tolle Arbeit, die er in der Defense geleistet hat, im gesamten Team weiterführen"

Kevin Herron freut sich jedenfalls auf seine neue Aufgabe: "Als erstes möchte ich mich bei der ganzen Organisation und dem Vorstand für die super Chance und das Vertrauen in mich, bedanken. Ich freue mich wahnsinnig auf meine neue Aufgabe. Es kam alles recht überraschend, denn für mich war klar, dass Shuan als Head Coach gesetzt ist. Als die Stelle dann frei wurde, hab ich mich mit meiner Familie zusammen gefragt, ob wir das angehen wollen. Es war zuallererst eine Family-Entscheidung. Im Oktober habe ich mich dann dazu entschlossen, mich zu bewerben. Und es hat funktioniert. Langfristig liegt mein Fokus vor allem auf der Entwicklung der Spieler und Coaches. Es stellt sich die Frage, was man nach so einer erfolgreichen Saison überhaupt noch oben drauf packen kann. Aber es gibt immer Schrauben, an denen man drehen kann. Nun liegt es an uns Kontinuität zu schaffen, um langfristig den Erfolg zu sichern. Das geht nur, wenn man in die Ausbildung von Spielern und Jungtrainern investiert. Durch die Veränderungen sind Lücken entstanden, die wir füllen müssen. Das werden wir jetzt angehen."

Sehr zufrieden zeigte sich auch die Mangerin der Raiders, Claudia Nuener: "Ich habe im letzten Jahr gelernt, dass die Swarco Raiders Tirol ein Team sind, das in seiner Gesamtheit funktioniert und auf das man sich in stressigen Situationen verlassen kann. Das fängt bei Shuan Fatah und Lee Rowland an, die ihre Arbeit professionell abgeschlossen und übergeben haben. Es trifft auf das Team zu, wo jeder weiß, was zu tun ist und sich bereits mit Andreas Pröller auf das Training fokussiert. Zeigleich haben unsere Trainer sehr professionell und erfolgreich die Nachwuchssaison abgeschlossen. Und da ist natürlich das Office Team, auf das man sich verlassen kann und wo jeder auch Aufgaben abseits seiner Zuständigkeit erfüllen kann. Der Vorstand hat sich dem Bewerbungsprozess angenommen und die Kandidaten unter die Lupe genommen. Die Raiders-Familie hat in ihrer Gesamtheit funktioniert und die Situation optimal gemeistert. Jetzt freuen wir uns auf eine neue Ära."

Wittig - 12.12.2019

Kevin Herron will auch in Zukunft mit den Tirol Raiders Pokale abräumen.

Kevin Herron will auch in Zukunft mit den Tirol Raiders Pokale abräumen. (© TR/Bernhard Hörtnagl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Tirol Raiderswww.raiders.atSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Tirol RaidersSpielplan/Tabellen Tirol Raiders
HUDDLE - Footballmagazin
Tirol Raiders
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE