Oklahoma hat wieder Hoffnung

 Senior Cornerback Parnell MotleyDer 34:16 Erfolg von Oklahoma gegen Oklahoma State in Bedlam könnte die Sooners wieder in die Nähe des begehrten vierten Platzes der CFP-Playoffs gebracht haben, da Alabama zeitgleich gegen Auburn verlor. Dieses setzt aber auch voraus, dass Oklahoma das Big 12 Championship Game gegen Baylor gewinnen wird. Vor zwei Wochen gewannen die Sooners gegen die Bears mit 34:31 und holten in Waco einen 25 Punkte Rückstand auf. Um die Playoffs zu erreichen, bedarf es allerdings weiterer Hilfe von Außen. Es wird heute allgemein angenommen, dass die Plätze 1 und 2 durch Ohio State und LSU bereits besetzt sind, auch wenn beide Teams ihre Championship Game verlieren sollten. Clemson könnte seinen dritten Platz noch abgeben, falls es das ACC Championship Game gegen Virginia verlieren sollte und Georgia könnte auch noch seinen vierten Rang abgeben, wenn es im SEC Finale gegen LSU verlieren würde. Schärfster Mitkandidat wäre dann Utah, falls die Utes wiederum das Pac-12 Championship Game gegen Oregon gewinnen würden.

Für Oklahomas Head Coach Lincoln Riley sind solche Theorie-Spielchen nicht wichtig: "Wir versuchen nur am kommenden Wochenende Baylor zu schlagen. Dann sind wir erneut Big 12 Champion und warten ab, was noch passiert. Wir haben mittlerweile 21 Spiele in einem November und zum fünften Mal hintereinander gegen OSU gewonnen. Aber so ein Championship Game besitzt immer eigene Gesetze."

Gegen OSU behielt Oklahoma allerdings den Hut auf und erlaubte der gegnerischen Defense nur 16 Punkte und 335 Yards. Normalerweise erzielen die Cowboys im Durchschnitt 35 Punkte gegen ihre Kontrahenten. Als spielentscheidend entpuppten sich allerdings eine Interception und ein Fumble Recovery von Senior Cornerback Parnell Motley. Parallel verursachte Rileys Offense keine Turnover und seine Defense schaffte es, dass die Cowboys bei drei vielversprechenden Angriffszügen nur mit je einem Field Goal abschlossen. Auch verwandelten sie keinen ausgespielten vierten Versuch in ein neues First Down. Hierzu hätten sie dreimal die Möglichkeit gehabt.

Schlüter - 02.12.2019

 Senior Cornerback Parnell Motley

Senior Cornerback Parnell Motley (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Oklahoma Soonerswww.soonersports.commehr News Oklahoma State Cowboyswww.okstate.comSpielplan/Tabellen Oklahoma SoonersSpielplan/Tabellen Oklahoma State Cowboys
Booking.com
Oklahoma Sooners
NCAA FCS
Von AFL bis NFL Europe
Rhein FireEs dauerte ein paar Jahre, aber dann erreichte mit Rhein Fire wenigstens ein anderes Team in Sachen Zuschauerinteresse, Medienpräsenz und Vermarktbarkeit das Niveau der Frankfurt Galaxy. Das war vor allem ein Verdienst von Alexander Leibkind, der 1996 den Posten des General Managers von Oliver Luck übernahm. Der gebürtige Münchner, der 2006 nach einem Herzinfarkt im Alter von nur 54 Jahren verstarb, schaffte es, sein Team mit Ideen, die zum Teil belächelt oder mit Kopfschütteln bedacht wurden, in Düsseldorf immer wieder ins Gespräch zu bringen. "Ich muss dieses Stadion voll bekommen oder...alles lesen
MAC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE