Dritter "50 plus" Sieg für Notre Dame

#83 Chase Claypool (Notre Dame Fighting Irish) konnte 4-mal jubeln.Im Spiel gegen Navy hat Notre Dame in dieser Saison gezeigt, dass sie ihr Passspiel nicht verlernt haben. Gegen die Midshipmen gelang ein klarer 52:20 Erfolg und Mann des Tages war eindeutig Senior Receiver Chase Claypool der mit seinen vier Touchdown Catches den Ton angab. Viel zu tun hatte auch die Irish Defense. Sie eroberte alleine vier Fumbles, die kurze Zeit später in eigene Punkte umgewandelt wurden.

QB Ian Book startete den Reigen mit einem sieben-Yard-Pass zu Claypool, der zur 7:0 Führung führte. Navy sollte in den Anfangsminuten nur mit zwei Fumble von sich Reden machen und jedes Mal Claypool im Gegenzug für sich ausnutzte. Im zweiten Viertel glänzte Book noch einmal mit einem 70-Yard-Pass auf Lenzy zum 28:0 und als nach einem Irish Field Goal auch noch Drew White einen Navy Fumble recoverte und Tony Jones Jr. über die kurze Distanz zum 38:0 in die Navy Endzone lief, war die Partie längst entschieden.

Erst gegen Ende des dritten Viertels sollte Navy mit einem 43 Yard Pass von Perry Olsen auf Mychal Cooper erstmals über einen Touchdown jubeln dürfen, konnte aber das Momentum nicht für sich behalten. Linebacker Paul Moala erzwang den letzten und vierten Fumble des Matches und retournierte ihn 27 Yards zurück in die Navy Endzone zum 52:3 Zwischenstand. Dieser hohe Vorsprung wurde in den letzten Minuten durch einen Olsen Touchdown und durch ein abschließendes Field Goal von den Midshipmen auf 52:10 reduziert, dass die Irish in dieser Saison bereits zum dritten Mal einen "50 plus Sieg" erkämpften konnten diese späten Punkte aber auch nicht mehr verhindern.

Schlüter - 17.11.2019

#83 Chase Claypool (Notre Dame Fighting Irish) konnte 4-mal jubeln.

#83 Chase Claypool (Notre Dame Fighting Irish) konnte 4-mal jubeln. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Navy Midshipmenwww.navysports.commehr News Notre Dame Fighting Irishwww.und.comSpielplan/Tabellen Notre Dame Fighting Irish
Booking.com
Notre Dame Fighting Irish
Independents
NFL
Mythos Notre Dame
Die Ara-ÄraAra Parseghians Zeit als Head Coach von Notre Dame wird noch heute als die "Ara-Era" bezeichnet. Die Erfolge, die der Sohn armenischer Einwanderer in den zehn Jahren seiner Regentschaft einheimste, sind noch heute bedeutend. Auffällig ist natürlich, dass es erneut ein Sohn eines Einwanderers war, der in South Bend die Initiative übernahm und die Irish an die Spitze der US-Collegemannschaften führte. Sein Vater war ein Überlebender des Völkermordes in Armenien. Der 1923 in Akron (Ohio) geborene Parseghian verbrachte seine Militärzeit bei der Marine und spielte 1946/47 als...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE