Eine dominante Halbzeit genügt

Mitch Trubisky erneut mit einer schwachen LeistungDie Philadelphia Eagles haben ihr Heimspiel gegen die Chicago Bears mit 22:14 nach einer zumindest in der ersten Hälfte absolut souveränen Leistung gewonnen. In der zweiten machte man sich das Leben dagegen unnötig schwer und die Partie wieder knapp.

Die Bears starteten, wie man sie zuletzt so oft gesehen hat – offensiv erfolglos: Im ersten Drive ein schnelles Three & Out, im zweiten Drive war man nur unwesentlich länger am Feld, bevor man den Ball wieder zu den Eagles punten musste.

Die Eagles spielten dagegen geduldig mit Läufen von Running Back Jordan Howard und kurzen Pässen von Quarterback Carson Wentz. So gelang zunächst ein Field Goal von Kicker Elliott aus 28 Yards und am Ende des Auftaktviertels stand man erneut tief in der Red Zone Chicagos. Auch diesmal stand am Ende nur ein Field Goal aus 28 Yards zum 6:0; eigentlich zu wenig angesichts des Spielverlaufs bis dahin.

Allerdings kontrollierte die Defense Philadelphias weiterhin ihr Gegenüber und so bekamen die Eagles den Ball schnell zurück. Der vielkritisierte Bears Quarterback Mitch Trubisky erneut mit großen Problemen, seine Offense nach vorne zu führen. Erst 48 Sekunden vor der Halbzeitpause gelang Chicago ihr erstes und einziges neues First Down der ersten Hälfte durch einen Quarterback Scramble von Trubisky. Die Bezeichnung "harmlos" wäre für diese gezeigte Offensivleistung noch schamlos übertrieben. 9 Offensivyards in einer Hälfte bedeuteten die schlechteste Halbzeitleistung Chicagos seit 2009.

Die zu niedrige Führung korrigierten die Eagles Mitte des zweiten Viertels, als Carson Wentz seinen Tight End Zach Ertz in der Mitte für 25 Yards zum 12:0 fand; zuvor hatte eine nicht ganz umstrittene Strafe wegen "Roughing the Passer" gegen die Bears den Drive am Leben gehalten. Den Extrapunktversuch verzog Kicker Elliott jedoch nach rechts.

Mit einem hochverdienten 12:0 der Eagles ging es zur Halbzeit in die Kabinen. Der wiedergenesene Wide Receiver Desean Jackson hatte einen einzigen Ball gefangen (für 5 Yards) und anschließend wieder auf der Bank Platz genommen, weil er sich nicht wohl gefühlt hatte.

Direkt nach der Hälfte erhöhten die Eagles durch einen Touchdown-Lauf durch die Mitte von Jordan Howard auf 19:0; die zu Beginn der Saison (zurecht) vielgepriesene Defense Chicagos zeigte einmal mehr Ermüdungserscheinungen, nachdem sie in der ersten Hälfte fast 21 Minuten auf dem Platz gestanden hatte.

Mitte des dritten Viertels gelang den Bears endlich ein langer Drive – vor allem durch einen 53 Yard Pass auf Wide Receiver Taylor Gabriel, der prompt bis an die Endzone der Eagles führte. Zunächst versuchte Trubisky selbst zu laufen, dann scheiterte Tarik Cohen, bevor Running Back David Montgomery das letzte Yard zum 19:7 überwand.

Als zu Beginn des Schlussviertels gleich mehrere Pässe von Mitch Trubisky ankamen, stand man erneut in der Red Zone der Eagles. Diesmal war es zunächst vermeintlich Running Back Tarik Cohen, der die letzten acht Yards zum 19:13 erlief; allerdings wurde der Touchdown zurückgenommen; so durfte David Montgomery zum zweiten Mal vollstrecken.

Die Eagles Offense hatte sich mittlerweile den Gameplan der Bears aus der ersten Halbzeit angesehen und brachte im Angriff nichts mehr zustande. Vor allem Wide Receiver Alshon Jeffery zog sich mit gleich drei Drops, die jeweils ein neues First Down bedeutet hätten, den Zorn der Anhänger zu. Als er dann endlich einen Pass festhalten konnte, musste er verletzt vom Feld. So mussten die Eagles Anhänger im Schlussviertel noch zittern, bevor ein gemuffter Punt die Partie endgültig zugunsten Philadelphias entschied.

Die Eagles haben nächste Woche – wie fünf andere Teams – ihre Bye Week. Die Chicago Bears empfangen die Detroit Lions.

Carsten Keller - 03.11.2019

Mitch Trubisky erneut mit einer schwachen Leistung

Mitch Trubisky erneut mit einer schwachen Leistung (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Philadelphia Eagles - Chicago Bears (Getty Images)mehr News Chicago Bearswww.chicagobears.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Chicago BearsOpponents Map Chicago BearsSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Philadelphia Eagles

Spiele Philadelphia Eagles

08.09.

Philadelphia Eagles - Washington Redskins

32

:

27

16.09.

Atlanta Falcons - Philadelphia Eagles

24

:

20

22.09.

Philadelphia Eagles - Detroit Lions

24

:

27

27.09.

Green Bay Packers - Philadelphia Eagles

27

:

34

06.10.

Philadelphia Eagles - New York Jets

31

:

6

13.10.

Minnesota Vikings - Philadelphia Eagles

38

:

20

21.10.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

37

:

10

27.10.

Buffalo Bills - Philadelphia Eagles

13

:

31

03.11.

Philadelphia Eagles - Chicago Bears

22

:

14

17.11.

Philadelphia Eagles - New England Patriots

10

:

17

25.11.

Philadelphia Eagles - Seattle Seahawks

02:20 Uhr

01.12.

Miami Dolphins - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

10.12.

Philadelphia Eagles - New York Giants

02:15 Uhr

15.12.

Washington Redskins - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

22.12.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

22:25 Uhr

29.12.

New York Giants - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Philadelphia Eagles
Washington Redskins
Jamal Adams sorgt für eindrucksvolle Stats bei den Jets

Rückblick auf Woche 11

Deutliche Spiele
und viel Diskussionen

Dallas Cowboys

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Baltimore Ravens

3

San Francisco 49ers

4

Seattle Seahawks

5

Green Bay Packers

6

Kansas City Chiefs

7

Los Angeles Rams

8

Minnesota Vikings

9

New Orleans Saints

10

Pittsburgh Steelers

Cleveland Browns

Baltimore Ravens

Seattle Seahawks

Los Angeles Rams

Philadelphia Eagles

Houston Texans

Carolina Panthers

San Francisco 49ers

Pittsburgh Steelers

Green Bay Packers

zum Ranking vom 18.11.2019
NFC West

Philadelphia Eagles - Seattle Seahawks

58.3 % favorisieren die Seattle Seahawks

Tennessee Titans - Jacksonville Jaguars

54.2 % glauben an den Sieg der Jacksonville Jaguars

San Francisco 49ers - Green Bay Packers

65.3 % glauben an den Sieg der San Francisco 49ers

New York Jets - Oakland Raiders

6.9 % setzen auf ein Remis!

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE