Drei Interceptions waren zuviel

RB Chuba Hubbard (Oklahoma State Cowboys)Das Match zwischen Oklahoma State und TCU brachte keinen neuen Erkenntnisse. In Stillwater lief Cowboys Running Back Chuba Hubbard mit seinen 223 Yards erwartungsgemäß allen davon und mit seinen beiden langen Touchdown war er maßgeblich daran beteiligt, den 34:27 Sieg gegen TCU zu erreichen. Hubbard bleibt damit der beste Rusher der Nation und lief alleine nach der Pause über 19 Yards. Vor der Pause hatte allerdings sein Teamkamerad Dillon Stoner die größeren Anteile am Erfolg. Mit zwei Catches über 57 und 22 Yards sicherte er die frühe 17:3 Führung.

Im dritten Viertel wurde dann Hubbard auf die TCU Verteidiger losgelassen und er überraschte den Gegner zunächst mit einem 92 Yards Touchdown-Lauf, der zum viertlängsten Touchdown-Lauf in der Geschichte der Cowboys gehörte. Andererseits verstand es TCU, den Rückstand fast wieder aufzuholen. Sewo Oloniluas ein Yard Touchdown-Lauf führte zum 31:24 aus Sicht der Cowboys und Horned Frogs Kicker Jonathan Song sollte auch den 34:27 Endstand kicken. Ein folgender Onside Kick wurde aber von OSU gesichert. Als Spielentscheidend erwies es sich, dass TCU QB Max Duggan insgesamt drei Interceptions warf, deren Auswirkungen nicht mehr aufzuholen waren.

Schlüter - 03.11.2019

RB Chuba Hubbard (Oklahoma State Cowboys)

RB Chuba Hubbard (Oklahoma State Cowboys) (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Oklahoma State Cowboyswww.okstate.commehr News TCU Horned Frogswww.gofrogs.comSpielplan/Tabellen Oklahoma State CowboysSpielplan/Tabellen TCU Horned Frogs
Booking.com
Oklahoma State Cowboys
Pac 12
Big Ten
Independents
NCAA FCS
Heute vor sieben Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE