Unbedachte Äußerungen können zur Entlassung führen

Kirk Cousins konnte mit der Eagles Secondary weitgehend machen, was er wollteDie Philadelphia Eagles haben sich von ihrem Linebacker Zach Brown getrennt, der erst Anfang Mai bei ihnen unterschrieben hatte. In der Vorwoche hatte er sich über seinen ehemaligen Mitspieler Kirk Cousins geäußert, der in der Folge die Eagles Secondary im Spiel bei den Vikings komplett zerlegt hatte. Inwieweit die Entlassung die direkte Folge der Äußerungen war, bleibt offen.

Zach Brown hatte die letzten beiden Jahre in Washington gespielt und im März 2018 dort einen neuen Vertrag unterschrieben, den die Redskins nach einem Jahr auflösten. Der Grund: In Washington war er in Ungnade gefallen, als er nach einer 38:14 Niederlage in Atlanta (in Woche 9) seine Coaches kritisiert hatte. Seine Tweets kamen im Management (nachvollziehbarerweise) nicht allzu gut an.

Trotz nicht gerade schlechter Leistungen hatte man genug von ihm und so wollte er sich jetzt bei den Eagles erfüllen, was ihm bei seinen bisherigen Stationen verwehrt geblieben war: Eine Playoffqualifikation, der er seit seinem Draft 2012 bei den Titans, Bills und Redskins vergeblich hinterherlief.

Aber auch die Eagles, bei denen er 65 Prozent der defensiven Snaps spielte und dabei 29 Tackles holte, wollten ihn trotz fehlender Tiefe bei den Linebackern jetzt nicht weiterbeschäftigen. Er hatte in der Vorbereitung zum Spiel gegen die Vikings erklärt, dass "Cousins wahrscheinlich der schwächste Teil" der Minnesota Offense wäre. Mit dem hatte er 2017 in Washington zusammengespielt.

Der schwächste Teil der Offense brachte dann 22 von 29 Pässen für 333 Yards und vier Touchdowns an – mit einem Passer Rating von 138,4. Inwieweit Brown die Vikings zusätzlich motiviert hatte mit seinen Äußerungen kann sich jeder selbst ausmalen.

Sicher ist, dass die Coaches derartige Hilfen für den Gegner kein bisschen ausstehen können, weswegen die Entlassung nicht weiter verwundert.

Carsten Keller - 16.10.2019

Kirk Cousins konnte mit der Eagles Secondary weitgehend machen, was er wollte

Kirk Cousins konnte mit der Eagles Secondary weitgehend machen, was er wollte (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Philadelphia Eagles

Spiele Philadelphia Eagles

08.09.

Philadelphia Eagles - Washington Redskins

32

:

27

16.09.

Atlanta Falcons - Philadelphia Eagles

24

:

20

22.09.

Philadelphia Eagles - Detroit Lions

24

:

27

27.09.

Green Bay Packers - Philadelphia Eagles

27

:

34

06.10.

Philadelphia Eagles - New York Jets

31

:

6

13.10.

Minnesota Vikings - Philadelphia Eagles

38

:

20

21.10.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

37

:

10

27.10.

Buffalo Bills - Philadelphia Eagles

13

:

31

03.11.

Philadelphia Eagles - Chicago Bears

22

:

14

17.11.

Philadelphia Eagles - New England Patriots

10

:

17

24.11.

Philadelphia Eagles - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

01.12.

Miami Dolphins - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

10.12.

Philadelphia Eagles - New York Giants

02:15 Uhr

15.12.

Washington Redskins - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

22.12.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

22:25 Uhr

29.12.

New York Giants - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Philadelphia Eagles
Philadelphia Eagles
Kann Dak Prescott auch gegen die defensivstarken Patriots seine gute Serie fortführen?

Vorschau auf Woche 12

Hervorragende
Fernsehspiele!

Philadelphia Eagles
Washington Redskins
Washington Redskins

Los Angeles Rams - Baltimore Ravens

50.9 % glauben an den Sieg der Los Angeles Rams

Washington Redskins - Detroit Lions

54.1 % denken: Sieg Detroit Lions

Cincinnati Bengals - Pittsburgh Steelers

62.9 % gehen mit den Pittsburgh Steelers

Chicago Bears - New York Giants

68.6 % sehen als Sieger die Chicago Bears

Washington Redskins

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Baltimore Ravens

3

San Francisco 49ers

4

Seattle Seahawks

5

Green Bay Packers

6

Los Angeles Rams

7

Kansas City Chiefs

8

Minnesota Vikings

9

New Orleans Saints

10

Pittsburgh Steelers

Cleveland Browns

Los Angeles Rams

Seattle Seahawks

Baltimore Ravens

Philadelphia Eagles

Houston Texans

Carolina Panthers

San Francisco 49ers

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

zum Ranking vom 19.11.2019
Dallas Cowboys
Dallas Cowboys
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE