Mit großer Mühe

Devlin Hodges hat bei der Samford University in Alabama gespieltDie Baltimore Ravens (3-2) haben die Pittsburgh Steelers (1-4) in einem unschönen Spiel mit 26-23 im Heinz Field besiegt und stehen damit zumindest für einen Tag an der Spitze der AFC North.

Steelers Quarterback Mason Rudolph wurde nach einem illegalen und überharten Tacklings durch Ravens Safety Earl Thomas mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in ein lokales Krankenhaus eingeliefert. Rudolph blieb nach dem Hit mehrere Sekunden ohnmächtig auf dem Feld liegen, wurde aber bereits aus dem Krankenhaus entlassen.

Rudolph, der Drittrundenpick des vergangenen Jahres setzte seine solide Saison als Ersatz für Ben Roethlisberger fort, der aufgrund einer Ellbogenverletzung für die komplette Saison ausfällt. Rudolph konnte 13 von 20 Pässen für 131 Yards und einen Touchdown anbringen, auch sein Ersatz, der ungedraftete Rookie Devlin Hodges komplettierte 7 von 9 Pässen für 68 Yards. Die einzige Interception seitens der Steelers erfolgte durch Running Back Jaylen Samuels, der aus der Wildcatformation einen kurzen Pass in Richtung James Washington warf, doch der hatte keinen Pass erwartet und Ravens Linebacker Josh Bynes konnte den Ball 15 Yards vor der gegnerischen Endzone abfangen. Diese Interception im ersten Viertel und der Fumble von Juju Smith-Schuster an seiner eigenen 34-Yard Linie in der Verlängerung halfen den Ravens, das hartumkämpfte Spiel für sich zu entscheiden.

Doch auch die Defensive der Steelers konnte ihrer Offensive nicht nur einmal mit guter Feldposition zu Punkten verhelfen. Ravens Quarterback Lamar Jackson beendete zum Ende der ersten Halbzeit und zu Anfang der zweiten Halbzeit drei von vier Ballbesitzen mit einer Interception, aus der die Steelers zwei Field Goals und einen Touchdown erzielen konnten und eine Führung von 20-17 im dritten Viertel eroberten. Jackson konnte sich gegen den dominanten Pass Rush der Steelers mit seinen Beinen behelfen und trug den Ball 14 mal für 70 Yards, nur 7 Yards weniger als alle Steelers zusammen.

Die Ravens setzen ihre Divisionsserie fort am Sonntag, wenn sie die Cincinnati Bengals (0-5) empfangen. Die Steelers reisen zu den Los Angeles Chargers (2-3) und sollten bis dahin einen weiteren Quarterback unter Vertrag nehmen.

Ruben Martin - 08.10.2019

Devlin Hodges hat bei der Samford University in Alabama gespielt

Devlin Hodges hat bei der Samford University in Alabama gespielt (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Pittsburgh SteelersOpponents Map Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Pittsburgh Steelers

Spiele Pittsburgh Steelers

09.09.

New England Patriots - Pittsburgh Steelers

33

:

3

15.09.

Pittsburgh Steelers - Seattle Seahawks

26

:

28

22.09.

San Francisco 49ers - Pittsburgh Steelers

24

:

20

01.10.

Pittsburgh Steelers - Cincinnati Bengals

27

:

3

06.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

23

:

26

14.10.

Los Angeles Chargers - Pittsburgh Steelers

17

:

24

29.10.

Pittsburgh Steelers - Miami Dolphins

01:15 Uhr

03.11.

Pittsburgh Steelers - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

10.11.

Pittsburgh Steelers - Los Angeles Rams

22:25 Uhr

15.11.

Cleveland Browns - Pittsburgh Steelers

02:20 Uhr

24.11.

Cincinnati Bengals - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

01.12.

Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns

22:25 Uhr

08.12.

Arizona Cardinals - Pittsburgh Steelers

22:25 Uhr

15.12.

Pittsburgh Steelers - Buffalo Bills

19:00 Uhr

22.12.

New York Jets - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

29.12.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Pittsburgh Steelers
Pittsburgh Steelers
Lamar Jackson läuft und läuft und läuft wieder

Rückblick auf Woche 7

Individuelle
Bestleistungen, aber wenig...

Baltimore Ravens
Baltimore Ravens

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Green Bay Packers

3

San Francisco 49ers

4

Kansas City Chiefs

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Rams

7

New Orleans Saints

8

Carolina Panthers

9

Minnesota Vikings

10

Indianapolis Colts

Indianapolis Colts

New Orleans Saints

Baltimore Ravens

Kansas City Chiefs

Los Angeles Rams

Minnesota Vikings

Houston Texans

Denver Broncos

Chicago Bears

Philadelphia Eagles

zum Ranking vom 22.10.2019
Cincinnati Bengals
AFC East

Buffalo Bills - Philadelphia Eagles

51.3 % glauben an den Sieg der Buffalo Bills

Tennessee Titans - T. Bay Buccaneers

60.2 % tippen auf Sieg der Tampa Bay Buccaneers

Detroit Lions - New York Giants

63.9 % setzen auf die Detroit Lions

Los Angeles Rams - Cincinnati Bengals

78 % gehen mit den Los Angeles Rams

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE