Georgia bleibt im CFP Rennen

Touchdown durch Jauan Jennings (Georgia Bulldogs)Die Nummer Drei der FBS Konkurrenz, die Georgia Bulldogs, haben sich in Knoxville, Tennessee gegen Tennessee ein interessantes Match geliefert und es schließlich mit 43:14 gewonnen. Die Bulldoggen scorten 33 unbeantwortete Punkte und bleiben damit weiterhin mit fünf Siegen ungeschlagen. Während die Defense der Bulldoggen nur 104 Yards dem Gegner genehmigte, lieferte Junior Quarterback Jack Fromm eine solide Leistung ab. 24 von 29 Pässen wurden als komplett gewertet und Senior Tailback Brian Herrien führte mit elf Versuchen und 88 Yards die Rusher Konkurrenz an. Über alles erreichte Georgia verdient 526 Offense Yards und schaffte pro Spielzug 7,5 Yards.

Nachdem Tennessee nach seinem ersten Drive zu einem Punt gezwungen wurde, nahm Georgia für seinen ersten Drive sieben Minuten von der Uhr und scorte auch erwartungsgemäß zum ersten Mal. Tennessee antwortete mit einem 73 Yards Touchdown-Pass von QB Brian Maurer auf Marquez Callaway. Einen solchen langen Raumgewinn hatte Georgia in dieser Saison bisher noch keinem Gegner zugestanden. Entsprechend musste der Favorit reagieren, um nicht das Spiel aus seinen Händen gleiten zu lassen. QB Fromm bediente nun mit einem 44-Yard-Pass Receiver Swift, um nach vorne zu kommen und passte anschließend auf Lawrence Cager über 25 Yards. Der Angriff sollte allerdings von der Volunteers Defense gestoppt werden und Kicker Rodrigo Blankenship schoß über 50 Yards Georgia zu seinem ersten Field Goal in diesem Match.

Im zweiten Viertel erhöhte Tennessee sogar auf 14:10, nachdem Jauan Jennings einen 12 Yards Touchdown-Pass catchte und Georgia antwortete nur mit seinem zweiten Field Goal, verbesserte seine Situation allerdings erheblich, als Cager und George Pickens von Fromm in der zweiten Hälfte des zweiten Viertels bedient wurden und Tennessee an einem Field Goal scheiterte. Den 26:14 Vorsprung sollte Georgia noch ein wenig mit ihrem dritten Field Goal ausbauen, während die Bulldoggen Defense Tennessee auf Distanz hielt und einen Maurer Pass abfing. Es folgten ein Touchdownrun von RB Herrien und CB Eric Stokes zwang den Tennessee Spielmacher zum Fumbeln. Den fallengelassenen Ball schnappte sich Tae Crowders und trug ihn 60 Yards in die Tennessee Endzone zurück. Tennessee besaß am Ende der Partie noch die Chance, dass 34:14 Endergebnis etwas zu verbessern, doch an der fünf Yard Line von Georgia wurde die Offense festgenagelt und erreichte keinen weiteren Yard Raumgewinn mehr.

Schlüter - 07.10.2019

Touchdown durch Jauan Jennings (Georgia Bulldogs)

Touchdown durch Jauan Jennings (Georgia Bulldogs) (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Georgia Bulldogswww.georgiadogs.commehr News Tennessee Volunteerswww.utsports.comSpielplan/Tabellen Georgia BulldogsSpielplan/Tabellen Tennessee Volunteers
Booking.com
Georgia Bulldogs
Big 12
Deutschland
Heute vor zwölf Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE