Ein Sieg der Extraklasse

Will FullerIm fünften Spiel der Saison dominierten die Houston Texans mit 53:32 gegen die Atlanta Falcons.

Die Houston Texans sind nach der letzten Niederlage tatsächlich in sich gegangen und haben eine komplette Analyse vorgenommen. Diese hat sich mit einem hohen Sieg gegen die Atlanta Falcons ausgezahlt. Nach dem Spiel gab es viele lachende Gesichter und einer hätte sich wohl am meisten gefreut, die Rede ist vom verstorbenen Founder, Chairman und CEO Robert C. McNair. Der vergangene Spieltag war komplett ihm gewidmet, um ihn somit auch den "Texans Ring of Honor" zu gewähren. Somit war der Sieg eine zusätzliche Ehre und ein eigentliches "Muss" für alle.

Im ersten Quarter machten jedoch die angereisten Gäste ihren ersten Touchdown, die Houston Texans ließen sich dadurch nicht verunsichern, ganz im Gegenteil, sie blieben bei sich. Diese Strategie zahlte sich aus, denn die ersten Punkte und der Ausgleich erfolgten zeitnah. Will Fuller V empfing den Touchdown Pass über die rechte Seite, Quarterback Deshaun Watson überzeugte dabei mit seinem genauen Blick, um das enge Fenster zielgenau zu treffen. Doch auch Quarterback Matt Ryan der Falcons ließ sich dadurch nicht beeindrucken und so führte er seine Offense weiter über das Feld, um eine erneute Führung durch ein Field Goal zum 10:7 zu erzielen. Das Südstaaten Team aus Georgia hatte sich auf allen Seiten sehr flexibel auf den Gegner eingestellt und haben genau darauf abgezielt, durch verschiedene "Looks" das Spielgeschehen zu durchbrechen. Deshaun Watson hatte jedoch schon vor dem Spiel resümiert: "Ich muss wieder zu meiner alten Spielweise finden und einen genauen Blick haben. Ich muss ausnutzen was die Defense mir gibt." Das hat er getan, auch wenn die Aufgabe wahrlich nicht einfach war. Die Defense der Falcons bevorzugte viele verschiedene Aufstellungen - wie zum Beispiel "Men" Coverage, eine Diamond Front / Seven Diamond Defense wie auch Variablen der Tampa 2 Defense. Deshaun Watsons Antwort darauf, war im zweiten Quarter ein Mix aus abgestimmten Run’s und Pässen und das funktionierte einwandfrei. Beim Touchdown Pass blieb Deshaun Watson lange in seiner Pocket, um Will Fuller V über links zum Spielstand von 13:10 bedienen. Will Fuller V hatte zu jenem Zeitpunkt wohl noch nicht geglaubt, dass dieses Spiel auch für ihn neue Rekorde erbringt. Will Fuller V fiel längere Zeit durch seine Kreuzband OP und Rehabilitation aus, doch bei diesem Spiel konnte er endgültig beweisen, dass er vollständig genesen ist. Insgesamt brachte er es im Spiel auf 14 Catches, 3 Touchdowns und 217 Yards, eine immense Spielleistung. Houstons Kicker Ka’imi Fairbairn war ebenfalls an diesem Abend häufiger gefordert und so erhöhte er im Verlauf auf 16:10 durch ein 50-Yard-Field-Goal. Kurz danach fing das "Zittern" jedoch an, denn auch die Falcons holten erneut auf, diesmal durch einen Pass auf Devonta Freeman, um mit 17:16 im "regen" Geschehen zu bleiben.

Im dritten Quarter blieb alles bei der Zahl drei, vor allem was die Punkte der Houston Texans betraf - so überzeugte Running Back Carlos Hyde durch einen gekonnten Touchdown Lauf durch die Mitte. Ein weiteres Field Goal, wie auch ein erfolgreicher Touchdown Pass auf Tight End Darren Fells waren vertreten.

Eine Rüge wird es aber betreffend der Zahl drei auch geben. Houston Offensive Line Spieler Max Scharping hat es bei diesem Spiel "dreimal" geschafft, einen False Start zu produzieren. Head Coach Bill O’Brien wird über dieses Faux Pas wahrscheinlich in diesem Spiel "milde" hinwegsehen, aber zukünftig sollte der Northern Illinois Abgänger dies schleunigst abstellen.

Im letzten Quarter ging es nochmals rasant zur Sache. So setzte Falcon’s Quarterback Matt Ryan einen weiteren Touchdown um, um auf 25:33 zu verkürzen. Dieses Glück hielt jedoch nicht lange an, denn im nächsten Houston Drive erfolgte eine breite Variation an Spielzügen. So kamen gerade De Andre Hopkins, Carlos Hyde und auch Running Back Duke Johnson als Ballträger ins Bild. Den letztendlichen Touchdown überließen sie erneut Tight End Darren Fells, um den Vorsprung auf 25:40 zu verkürzen. Bis dato, taten die Falcons alles für einen aktiven Schlagabtausch, auch wenn die Offense der Falcons durch die massiven Pass Rushes durch JJ Watt zu leiden hatte. Dennoch tat es keinen Abbruch Wide Receiver Calvin Ridley auf eine "erfolgreiche" 29 Yard Touchdown Route zu schicken. Jener Moment löste auf vielen Seiten einen "Raunen" aus, vor allem Head Coach Bill O’Brien war am meckern, für ihn hatte der Wide Receiver das Bein definitiv im Verlauf der Route im "Aus". Dies konnte jedoch im folgenden Video Review nicht wirklich belegt werden, Glück für die Falcons und ein Spielstand von 32:40 folgte.

In den letzten zwei Spielminuten setzten die Houston Texans jedoch endgültig ihre erfolgreiche "Siegeswelle" fort, Will Fuller V belohnte sich mit dem Fangen eines 44 Yard Touchdown Passes und die Houston Defense kam nochmal zum "Glänzen". Safety Tashaun Gipson Sr. fing den Pass ab, um ihn über 79 Yards zurückzutragen. Eine Glanzleistung und ein Endstand von 32:53 war die Folge. Diesmal haben die Texans rundherum gesehen, alle ihre Aufgaben erfolgreich umgesetzt. Es hat sozusagen "Klick" gemacht, nun werden sie hoffentlich den Aufwind nutzen, um Schritt für Schritt erfolgreiche Spiele umzusetzen. Beim nächsten Spiel treffen sie auf die Kansas Chiefs.

Nadia Quast - 07.10.2019

Will Fuller

Will Fuller (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Houston Texans - Atlanta Falcons (Getty Images)mehr News Atlanta Falconswww.atlantafalcons.commehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen Atlanta FalconsOpponents Map Atlanta FalconsSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston Texansfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Houston Texans

Spiele Houston Texans

10.09.

New Orleans Saints - Houston Texans

30

:

28

15.09.

Houston Texans - Jacksonville Jaguars

13

:

12

22.09.

Los Angeles Chargers - Houston Texans

20

:

27

29.09.

Houston Texans - Carolina Panthers

10

:

16

06.10.

Houston Texans - Atlanta Falcons

53

:

32

13.10.

Kansas City Chiefs - Houston Texans

24

:

31

20.10.

Indianapolis Colts - Houston Texans

30

:

23

27.10.

Houston Texans - Oakland Raiders

18:00 Uhr

03.11.

Jacksonville Jaguars - Houston Texans

15:30 Uhr

17.11.

Baltimore Ravens - Houston Texans

19:00 Uhr

22.11.

Houston Texans - Indianapolis Colts

02:20 Uhr

02.12.

Houston Texans - New England Patriots

02:20 Uhr

08.12.

Houston Texans - Denver Broncos

19:00 Uhr

15.12.

Tennessee Titans - Houston Texans

19:00 Uhr

22.12.

Tampa Bay Buccaneers - Houston Texans

29.12.

Houston Texans - Tennessee Titans

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Houston Texans
Tennessee Titans
Lamar Jackson läuft und läuft und läuft wieder

Rückblick auf Woche 7

Individuelle
Bestleistungen, aber wenig...

Indianapolis Colts

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Green Bay Packers

3

San Francisco 49ers

4

Kansas City Chiefs

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Rams

7

New Orleans Saints

8

Carolina Panthers

9

Minnesota Vikings

10

Indianapolis Colts

Indianapolis Colts

New Orleans Saints

Baltimore Ravens

Kansas City Chiefs

Los Angeles Rams

Minnesota Vikings

Houston Texans

Denver Broncos

Chicago Bears

Philadelphia Eagles

zum Ranking vom 22.10.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE