Spiel verloren, Aufstieg perfekt. Adler wieder Zweitklassig

Giacomo Dalchow, so als wäre er nie verletzt gewesen, erzielt erneut einen Touchdown.Der seltene Fall von: Ein Spiel zwei Sieger, konnten die Zuschauer gestern in Essen im Stadion Am Hallo feiern. Nach einem Jahr Drittklassigkeit dürfen die Adler den sofortigen Wiederaufstieg feiern. In aller Bescheidenheit darf man hinzufügen: Noch nie war ein Zweitliga Aufstieg so verdient gewesen. Nicht wegen der Spielergebnisse mit teilweise deutlichen Siegen, nein sondern wegen des Mammutprogramms von 17 Spielen. Die Teilnehmer am German Bowl sind die anderen zwei Mannschaften, welche soviel Pflichtspiele in diesem Jahr haben.

Da scheint das Spielgeschehen schon fast unwichtig zu werden, der Ordnungshalber hier aber kurz zusammengefasst:

Die Adler schienen noch nicht mit den Gedanken auf dem Feld zu sein, da stand es schon 0:7 aus ihrer Sicht. Was war passiert? Nachdem der Kickoff Return ordnungsgemäß gestoppt wurde, war es ein 73-Yard Pass auf Brian Burnett der Klingelton des Adler Weckers. Diese zeigten sich dann allerdings hellwach. Mit einem ruhigen und geduldigen Drive bei dem schlussendlich Zach Cavanaugh bei einem vierten Versuch Giacomo Dalchow für 24 Yards in der Endzone fand. Ausgleich, alles wieder bei Null.

Das muntere Spielchen setzte sich nun weiter fort. Diesmal war es Essen die einen langen Drive auf den sonnigen Turf legten und am Ende Brian Burnett seinen zweiten TD des Tages fing, diesmal für 15 Yards. Jetzt beruhigte sich das Spiel etwas und beide Mannschaften gelang es nicht erfolgreich Richtung Endzone zu gelangen.

Erst gegen Ende der ersten Halbzeit näherten sich die Adler wieder der Essener Endzone. Aber auch durch Strafen sprang am Ende "nur" ein 32-Yard-Field-Goal durch Marius "Fitzmagic" Fitz heraus. Essen versuchte dann noch schnell vor der Halbzeit zu punkten, verfehlten aber mit ihrem 40-Yard-Field-Goal Versuch die Posts, so ging es mit 14:10 für die Gastgeber in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit ging mit einem ähnlichen Schockmoment für die Adler los wie die erste. Der erste Passversuch wurde gleich interceptet und so kam Essen schneller in Ballbesitz als es den Adlern lieb war. Die Adler haben aber auch eine Defense die auf der Höhe war. Auch wenn sie den Start der ersten Halbzeit verschlafen haben, jetzt machten sie ihren Fehler wieder gut.

An der eigenen 2-Yard Linie wurde dann der Ballverlust der Essener erzwungen, Fumble Ballbesitz Adler. Im folgenden Drive wurde es zum wiederholten male Kurios. Als die Adler an der 50 standen, startete Zach zu einem seiner Solo Läufe, welcher erst in der Endzone endete, dieser wurde zurückgenommen wegen einer holding Strafe. Dann eben durch die Luft. Gleich im nächsten Versuch fand Zach Cavanaugh Daniel Vöhringer welcher zum Jubeln abdrehte, diesmal zählte es. Die Adler lagen erstmals in Führung.

Von nun an namen für eine längere Zeit die Defense Reihen wieder das Kommando. Die Punter durften auch noch ein bisschen mitspielen, so dass es bis ins vierte Quarte bei diesem Spielstand blieb. Dann aber langte Essen noch einmal zu und es war wieder Brian Burnett der einen Strafen begünstigten Drive mit seinem dritten TD abschloss, diesmal für 18-Yards.

Im direkten Gegenzug bestand dann die Möglichkeit auf einen weiteren Führungswechsel, der mögliche TD wurde dann aber abgefangen und returniert, aber auch dieser wurde wieder zurückgenommen, wegen Strafen gegen das interceptende Team. So blieb es am Ende beim 21:17 Sieg für Essen.

Dies bedeutete für Essen einen großen Schritt in Richtung Regionalliga, für die Adler hieß das, dass ihnen einer der zwei Aufstiegsplätze nicht mehr zu nehmen ist und sie direkt wieder in die GFL 2 Nord zurückkehren.

Aufstiegseinmaleins am Rande: 30:7 Sieg, 17:21 Niederlage macht ein Punktekonto von +19. Wenn Essen das Spiel gegen Oldenburg gewinnt, ist sowieso alles klar. Sollte Oldenburg ab er gegen Essen deutlich gewinnen (ab 14 Punkte Aufwärts), wäre Oldenburg aufgestiegen und Essen nicht. Dann hätte jede Mannschaft einen Sieg und eine Niederlage. Adler +19, Oldenburg -9 und Essen -10.

Jan Sawicki - 22.09.2019

Giacomo Dalchow, so als wäre er nie verletzt gewesen, erzielt erneut einen Touchdown.

Giacomo Dalchow, so als wäre er nie verletzt gewesen, erzielt erneut einen Touchdown. (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Assindia Cardinalswww.assindia-cardinals.demehr News Berlin Adlerberlinadler.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Assindia CardinalsSpielplan/Tabellen Berlin Adler
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE