Bengals verpatzen Heimpremiere 17:41

Matt Breida überrannte die Bengals fast nach belieben."Eine solche Leistung ist nicht akzeptabel. Wir haben heute alles getan, um das Spiel zu verlieren". Diese kurze und zutreffende Analyse stammt von Cincinnati Bengals-C Trey Hopkins. Dem ist auch nichts mehr hinzuzufügen. Nach der knappen Niederlage in Seattle am ersten Spieltag hatten viele Fans gehofft, ihre Bengals könnten tatsächlich ein wichtige Rolle in der AFC North spielen. Nach der deprimierenden 17:41-Niederlage gegen die San Francisco 49ers ist davon keine Rede mehr.

Die Mängelliste bei den Bengals ist extrem lang. Seien es die vielen Penalties, die fehlende Durchschlagskraft der Offensive Line, die nicht mehr zu zählenden verpassten Tackles der Defense und ein fast komplette Durchlässigkeit gegen das Laufspiel der 49ers. Die 49ers erreichten mit ihrer Offense 572 Yards Raumgewinn, 259 davon allein durch das Laufspiel. Dies auch noch mit nur 42 Läufen, was einem sagenhaften Mittelwert von 6,3 Yards pro Lauf entspricht.

RB Matt Breida steuerte 121 Yards und einen Schnitt von 10,1 Yards bei, Teamkollege Raheem Mostert noch einmal 83 Yards (6,4). So würden die 49ers jedes weiteres Spiel in der NFL gewinnen. Mit einer solchen Basis im Rücken konnte natürlich auch QB Jimmy Garoppolo mit 3 Touchdown-Pässen glänzen. Doch das war nicht alles. Insgesamt hatten die 49ers sage und schreibe 8 Big Plays, also Spielzüge mit 20 oder mehr Yards Raumgewinn. Es war für die 49ers am Ende nur ein besseres Trainingsspiel.

Dennoch waren die Bengals nicht völlig chancenlos, wenn auch das Spiel ziemlich früh kippte. Beim Stand von 7:14 aus Sicht der Bengals überwarf Garoppolo seinen Receiver um mehrere Meter und CB William Jackson III hatte keine Mühe den Ball abzufangen und bis an die 26-Yard-Linie der 49ers zurückzutragen.

Doch die folgende Serie zeigte das ganze Elend der Bengals an diesem Tag. Ein Penalty (minus 10 Yard), ein unvollständiger Pass und ein weiterer Penalty mit Verlust eines Downs sorgten für Ballbesitz nur noch an der 34-Yard-Line. Und als quasi "krönenden" Abschluss versemmelte K Randy Bullock auch noch den folgenden Field Goal-Versuch.

Die 49ers machten es im Anschluss deutlich besser und erhöhten durch RB Jeff Wilson auf 21:7. Von da an brachen alle Dämme und die 49ers zogen bis auf 41:10 davon. Erst 45 Sekunden vor dem Ende gelang den Bengals durch WR John Ross auf Vorlage von QB Andy Dalton (66 Yards) noch eine kleine Ergebniskorrektur.

Für die Bengals wird es nun besonders schwer, denn die kommenden Kontrahenten werden dieses Spiel und die gezeigten Schwächen der Bengals in der Laufabwehr genau studieren. CB Dre Kirkpatrick brachte es auf den Punkt: "Mit so einer Strategie werden wir jetzt Woche für Woche konfrontiert werden, so lange, bis wir das Laufspiel der Gegner stoppen. So ist das in dieser Liga halt."

Sollte den Bengals dies nicht gelingen, besteht die Befürchtung, sie könnten mit ihrer Defense, wie in 2018, erneut den letzten Platz in der NFL-Rangliste belegen.


Korber - 16.09.2019

Matt Breida überrannte die Bengals fast nach belieben.

Matt Breida überrannte die Bengals fast nach belieben. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Cincinnati Bengals - San Francisco 49ers (Getty Images)mehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.commehr News San Francisco 49erswww.sf49ers.comSpielplan/Tabellen Cincinnati BengalsOpponents Map Cincinnati BengalsSpielplan/Tabellen San Francisco 49ersOpponents Map San Francisco 49ersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
San Francisco 49ers

Spiele San Francisco 49ers

08.09.

Tampa Bay Buccaneers - San Francisco 49ers

17

:

31

15.09.

Cincinnati Bengals - San Francisco 49ers

17

:

41

22.09.

San Francisco 49ers - Pittsburgh Steelers

24

:

20

08.10.

San Francisco 49ers - Cleveland Browns

31

:

3

13.10.

Los Angeles Rams - San Francisco 49ers

7

:

20

20.10.

Washington Redskins - San Francisco 49ers

0

:

9

27.10.

San Francisco 49ers - Carolina Panthers

51

:

13

01.11.

Arizona Cardinals - San Francisco 49ers

25

:

28

12.11.

San Francisco 49ers - Seattle Seahawks

24

:

27

17.11.

San Francisco 49ers - Arizona Cardinals

22:05 Uhr

24.11.

San Francisco 49ers - Green Bay Packers

22:25 Uhr

01.12.

Baltimore Ravens - San Francisco 49ers

19:00 Uhr

08.12.

New Orleans Saints - San Francisco 49ers

19:00 Uhr

15.12.

San Francisco 49ers - Atlanta Falcons

22:25 Uhr

22.12.

San Francisco 49ers - Los Angeles Rams

29.12.

Seattle Seahawks - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen San Francisco 49ers
Arizona Cardinals
Derrick Henry war DER Faktor beim Überraschungssieg der Titans

Rückblick auf Woche 10

Was für
ein Sonntag!

NFC South

Baltimore Ravens - Houston Texans

56.1 % sehen als Sieger die Baltimore Ravens

Detroit Lions - Dallas Cowboys

66.7 % sind überzeugt von den Detroit Lions

Washington Redskins - New York Jets

60.6 % sehen als Sieger die Washington Redskins

San Francisco 49ers - Arizona Cardinals

76.3 % denken: Sieg San Francisco 49ers

AFC

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

San Francisco 49ers

3

Baltimore Ravens

4

Green Bay Packers

5

Kansas City Chiefs

6

Pittsburgh Steelers

7

Minnesota Vikings

8

Houston Texans

9

Los Angeles Rams

10

Seattle Seahawks

Pittsburgh Steelers

Baltimore Ravens

Chicago Bears

Minnesota Vikings

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Kansas City Chiefs

Indianapolis Colts

Los Angeles Rams

Detroit Lions

zum Ranking vom 11.11.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE