Blitzstart reicht Packers

Aaron Rodgers und die Green Bay Packers feierten auch im zweiten Spiel der Saison einen Sieg. Die Green Bay Packers haben sich im zweiten Spiel der Saison einen kleinen Vorsprung in der NFC North erarbeitet. Gegen die Minnesota Vikings gelang ein 21:16-Sieg, den sie sich vor allem im ersten Viertel erarbeitet haben. Damit stehen sie bei 2-0, Minnesota bei 1-1.

Dabei begannen die Hausherren mit einem Offensivfeuerwerk. Die neue Offense unter Rookie-Head-Coach Matt LaFleur war sofort Feuer und Flamme. Jamal Willimas erzielte kurz nach Beginn des ersten Viertel den ersten Touchdown, Geronimo Allison legte kurz vor Ende noch einmal nach. Nach dem zwischenzeitlichen 0:14-Rückstand versuchte Kirk Cousins selbst zu glänzen, verlor dabei aber fast den Ball. Ein Play später riss ihm Kenny Clark das Eis aus den Händen und die Packers waren erneut in Ballbesitz.

Das zweite Viertel begann wie das erste endete: Mit Punkten für Green Bay. Aaron Jones rushte in die Endzone, Mason Crosby traf erneut sicher den Extrapunkt und es stand 21:0.

Die Vikings kamen anschließend besser ins Spiel. Einen 75-Yard-Lauf in die Endzone von Dalvin Cook, der auf Seiten der Gäste der gefährlichste Spieler war, brachte sie wieder ran.

Die Defense der Packers ließ wie schon in Woche eins gegen die Chicago Bears nicht viel zu. Sie war hellwach als Aaron Rodgers etwas den Faden verloren hatte. Preston Smith hinderte Kirk Cousins und Co. mit einer gefangenen Interception am schnellen zweiten Touchdown. Kurz vor Ende des zweiten Viertel zwang sie die Vikings-Offense zu einem Field Goal nachdem ein Touchdown von Stefon Diggs wegen einer offensiven Pass Interference nicht gezählt hatte.

Zu Beginn des dritten Viertels machten es beide besser: Cousins wirft auf Diggs in der Endzone und der Wide Receiver fängt den Ball. Jedoch leistete sich der 25-Jährige einen Aussetzer nach dem Spielzug. Wegen Unsportlichkeit wurden die Vikings zu einer 30-Yard-Strafe verdonnert. Der anschließende Extrapunkt wurde geblockt.

Im letzten Viertel versuchten die Vikings alles, um noch einen dritten Touchdown zu erzielen. Doch die Packers brachten die 21 in den ersten 16 Minuten erzielten Punkte über die Zeit.

Packers-Quarterback Aaron Rodgers trug gegen die Vikings das erste Mal seit College-Tagen wieder einen Spickzettel am Arm. Schon beim Freitagstraining übten er und LaFleur die besonders langen Plays. Und davon hat der junge Coach eine Menge. "Früher hatten wir für jeden Spielzug, der mehr als sieben Signale hatte, einen Platz auf den Arm", sagte Rodgers vor dem Spiel. "Das wären in dieser Offense einige." Während des vierten Viertels saßen LaFleur und er lange zusammen, um die Spielzüge noch einmal durchzugehen.

In der Halbzeit wurde der im Mai verstorbenen Packers-Legende Bart Starr gedacht.

Fabian Biastoch - 15.09.2019

Aaron Rodgers und die Green Bay Packers feierten auch im zweiten Spiel der Saison einen Sieg.

Aaron Rodgers und die Green Bay Packers feierten auch im zweiten Spiel der Saison einen Sieg. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Green Bay Packers - Minnesota Vikings (Getty Images)mehr News Green Bay Packerswww.packers.commehr News Minnesota Vikingswww.vikings.comSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay PackersSpielplan/Tabellen Minnesota VikingsOpponents Map Minnesota Vikingsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

06.09.

Chicago Bears - Green Bay Packers

3

:

10

15.09.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

21

:

16

22.09.

Green Bay Packers - Denver Broncos

27

:

16

27.09.

Green Bay Packers - Philadelphia Eagles

27

:

34

06.10.

Dallas Cowboys - Green Bay Packers

24

:

34

15.10.

Green Bay Packers - Detroit Lions

23

:

22

20.10.

Green Bay Packers - Oakland Raiders

19:00 Uhr

28.10.

Kansas City Chiefs - Green Bay Packers

01:20 Uhr

03.11.

Los Angeles Chargers - Green Bay Packers

22:25 Uhr

10.11.

Green Bay Packers - Carolina Panthers

19:00 Uhr

24.11.

San Francisco 49ers - Green Bay Packers

22:25 Uhr

01.12.

New York Giants - Green Bay Packers

19:00 Uhr

08.12.

Green Bay Packers - Washington Redskins

19:00 Uhr

15.12.

Green Bay Packers - Chicago Bears

19:00 Uhr

24.12.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

02:15 Uhr

29.12.

Detroit Lions - Green Bay Packers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers
Detroit Lions
Kann Jalen Ramsey für die Rams gleich Bestleistungen zeigen

Vorschau auf Woche 7


Richtungsweisende Spiele

Minnesota Vikings

Detroit Lions - Minnesota Vikings

50.3 % setzen auf die Detroit Lions

Cincinnati Bengals - Jacksonville Jaguars

63.5 % tippen auf die Cincinnati Bengals

New York Giants - Arizona Cardinals

48.7 % denken: Sieg Arizona Cardinals

Green Bay Packers - Oakland Raiders

60.8 % glauben an den Sieg der Oakland Raiders

NFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Green Bay Packers

3

San Francisco 49ers

4

Chicago Bears

5

Kansas City Chiefs

6

Minnesota Vikings

7

Los Angeles Rams

8

Carolina Panthers

9

Houston Texans

10

New Orleans Saints

Carolina Panthers

San Francisco 49ers

Houston Texans

Minnesota Vikings

Denver Broncos

Indianapolis Colts

New Orleans Saints

Philadelphia Eagles

Chicago Bears

Kansas City Chiefs

zum Ranking vom 15.10.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE