"Die Jungs müssen zeigen, wie gut sie sind!"

Benjamin SobotkaNachdem Benjamin Sobotka nun schon vier Jahre Teil der U18 Coaching Staff der Vienna Vikings war, übernimmt er nun das Zepter des Cheftrainers bei der ältesten Nachwuchs-Mannschaft der Wikinger. Und zahlenmäßig ist das Team schon mal recht beeindruckend: 74 Mann Hoch zählt das U18 Team der Men In Purple. Zum Saisonstart äußert sich Head Coach Benjamin Sobotka über seine Eindrücke aus dem Pre-Season Camps, die Erwartungen für die Saison, das Season-Motto und seinen prominent besetzten Coaching Staff: "Nur einen großen Roster zu haben ist nicht zwangsläufig ausschlagbebend oder gut genug, sie müssen auch alle zum Training kommen. Und da ist es sehr erfreulich, dass wir eine sehr hohe Trainingsbeteiligung haben, was auch zeigt, mit welcher Einstellung und Ernsthaftigkeit die Spieler an die Sache herangehen. Wir haben derzeit durchschnittlich knapp über 50 Burschen bei den Practices – da kann man schon personell ganz anders bei den Trainingseinheiten arbeiten."

Die Qual der Wahl, vor allem was Auswärtsspiele betrifft, bleibt dem Head Coach, der selber 12 Jahre lang aktiver Spieler der Vikings war, nicht erspart. Die Größe des Teams zwingt Sobotka dazu, Travel Roster anzufertigen. "Wir nehmen 58 Leute bei den Away Games mit – Daher erwarten wir Coaches von den Spielern, jedes Training ihr Bestes zu geben und sich zu empfehlen. Bereits beim Vorbereitungscamp in Wagrain haben unsere Jungs aber bewiesen, dass sie bereit sind, um ihre Spots zu kämpfen. Wir Coaches haben da von Anfang an klar kommuniziert, dass wir die richtige Mischung aus "Team Spirit, Mind Set & Competitivenes" erwarten. Ehrlich gesagt, Konkurrenz in der eignen Unit zu haben ist leistungssteigernd und erhöht generell den Standard."

Gleich zu Beginn der Saison steht ein schwieriges Auswärtsspiel an; das Match-Up gegen die Raiders wird gleich mal ein Gradmesser für das Team werden. "Von den Raiders weiß man, dass sie ein gut gecoachtes Team sind, das sich auf jede Begegnung optimal vorbereitet. Ich bin aber überzeugt davon, dass wir mit ihnen mithalten können und dass uns ein gutes Spiel erwartet", fasst Sobotka seine Erwartungen zum Meisterschaftsauftakt gegen die starken Tiroler zusammen. Im Laufe der Saison heißen die weiteren Gegner zwei Mal Graz Giants (22.9. in Graz / 19.10. Heimspiel), St. Pölten Invaders (29.9. / Heimspiel), Salzburg Ducks (12.10. in Salzburg) und Vienna Knights (27.10. / Heimspiel). Sechs Spiele umfasst die Regular Season der Dacia Vikings U18 - Im Idealfall wollen die Wikinger natürlich mit einem Sieg in die Saison starten.

"Als Vikings wollen wir am Ende des Tages natürlich gewinnen. Wenn es um unser Saisonziel geht, dann machen wir keinen Hehl daraus, dass wir den Titel wieder in die Hauptstadt holen wollen. Ganz in Vikings-Manier wollen wir das Team To Beat sein", schwört Sobotka sein Team aufs große Goal ein. Um dieses Ziel zu erreichen soll auch das neue Season-Motto, das das Team selbst wählte, als Extra-Motivationsschub beitragen. Mit #LightsOut will man gleich mal ein Statement setzen. Als ehemaligem Linebacker spricht das Motto Head Coach Sobotka natürlich besonders an: "Football ist nun mal ein Kontaktsport. Man will den Gegner ‚lights out‘ schicken, so hart hitten wie wir können – natürlich im Rahmen dessen, was erlaubt ist."

Die Devise ist also zu dominieren und um dies zu erreichen, wird Sobotka von einer sehr prominenten Coaching Staff unterstützt. Auf der offensiven Seite des Balls agieren die Coaches Tippold (O-Line), Wappl (Wide Receivers), Pop (Running Backs) und Jobtsmann (Quarterbacks); und auf der defensiven Seites Balls sind die Linebacker in den Händen von Philipp Wimmer, das Defensive Back coacht Sebastian Wimmer. Die D-Line wird – wie die Kampfmannschaft der Dacia Vikings – von Benjamin Sobotka selber trainiert. "Tippsi ist als langjähriger Vikings- und Nationalteam-Lineman einfach eine Größe im Österreichischen Football, der so viel Wissen mitbringt und den ich jederzeit um seine Meinung fragen kann. Das gilt auch für unseren Offensive Coordinator und Quarterback-Coach Philipp Jobstmann. Derart erfahrene und kompetente Coaches liefern dem ganzen Team so viel Input. Dazu kommen die derzeitigen Kampfmannschafts-Spieler Maurice Wappl, der selber einer der besten Receiver des Landes ist, Adrian Pop, zwar jetziger Team 1 Wideout aber quasi "gelernter" Running Back, und last but not least ‚The Wimmer Brothers‘. Philipp und Sebastian sind seit Jahren Schlüsselspieler der Wikinger auf ihren jeweiligen Positionen und geben nun all ihr Wissen an unsere Linebacker und DBs weiter", spricht Head Coach Sobotka voller Begeisterung über seinen Coaching Staff.

Wittig - 13.09.2019

Benjamin Sobotka

Benjamin Sobotka (© VV/Andreas Bischof)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News U18football.atmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen U18League Map U18Spielplan/Tabellen Vienna VikingsOpponents Map Vienna Vikingsfootball-aktuell-Ranking Europa
Vienna Vikings

Spiele Vienna Vikings

09.11.

Vienna Vikings - Danube Dragons

35

:

0

17.11.

Vienna Vikings - Salzburg Ducks

15:00 Uhr

14.09.

Tirol Raiders - Vienna Vikings

6

:

45

22.09.

Graz Giants - Vienna Vikings

13

:

48

29.09.

Vienna Vikings - St. Pölten Invaders

35

:

0

12.10.

Salzburg Ducks - Vienna Vikings

21

:

65

19.10.

Vienna Vikings - Graz Giants

55

:

0

27.10.

Vienna Vikings - Vienna Knights

49

:

0

Spielplan/Tabellen Vienna Vikings
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Vienna Junior Tigers
Salzburg Ducks
Salzburg Ducks
Tirol Raiders
U15
U15
U15
U13
U13
U18
U18
GFL 2
3. Liga
6. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE