U19 Generals schlagen Osnabrück

Bei herrlichstem Wetter empfing die U19 der Göttingen Generals die Osnabrück Tigers zum nächsten Gipfeltreffen der Junioren Oberliga Nord. Die Tigers kamen als Tabellenführer nach Göttingen, denn sie hatten ein Spiel mehr als die Göttinger bisher erfolgreich absolviert, und entsprechend motiviert fingen die Tigers an. Doch die glänzend aufgelegte Defense der Generals um den neuen Starting Middle Linebacker Bennet Wosnitza wollte an diesem Tag alles auf dem Platz lassen. Wosnitza ersetzte den in die USA geflogenen Starter Nils Bäumer, und dem Team war anzumerken, dass sie ihrem Teamcaptain in Amerika keine Schande machen wollten.

Die Offensive der Generals übernahm nach einem kurzen Tigers Drive in aussichtsreicher Feldposition. Lion Deckwarth lief über 20 Meter, brach dabei mehrere Versuche ihn zu Fall zu bringen. Dann übernahm Bennet Wosnitza auch in der Offensive für einen in die USA ziehenden Starter. Tailback Henri Marienhagen wird ein Austauschjahr in den USA verbringen und er legte die Last des Angriffs auf Wosnitzas Schultern. Der junge Tailback, der erst seit letztem Winter Football spielt, zeigte seine ganze Qualität bei seinem ersten Touchdown-Lauf. Der 2-Punkt-Zusatzversuch scheiterte, es stand 6:0.

Die Generals wurden bei diesem Spiel zum ersten Mal durch drei Spieler der Hasetal Raiders unterstützt. Das Jugendteam der Raiders konnte nicht genug Spieler für die Saison aufstellen, so dass das Team bei den Generals anfragte. Beide Head Coaches kennen sich aus gemeinsamen Spielertagen und waren von der Idee begeistert. Die drei Niedersachsenauswahlspieler Gerrit Sloot, Kevin Storm und Thomas Le brachten sich nahtlos ein und spielten mit ganzem Einsatz. Wie nahtlos das Zusammenspiel funktioniert zeigte sich beim 80 Meter Touchdown-Lauf von Samuel Hüstebeck, bei dem der Speedster einfach alle Gegenspieler umlief. Sehenswert war auch der zweite Touchdown in der Karriere von Wosnitza, bei dem er sich gleich gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte.

Besondere Beachtung fand in den Augen der Coaches der Auftritt von Ole Krebs als Tailback. Letztes Wochenende noch bei der Niedersachsenauswahl in der Verteidigung führte er jetzt den Angriff der Generals. Sein Lauf zum 26:0 Endstand führte ihn durch gleich mehrere Gegner hindurch, den vierten tänzelte der 126 Kilo Athlet mit einem Spin-Move aus, nur um sich den Weg mit der Schulter in die Endzone zu rammen. Das war dann auch der Schlusspunkt einer fairen Partie, bei der die Eiswasserdusche von den Coaches für den Sieg sichtlich genossen wurde. Einziger Wermutstropfen der Partie war die Verabschiedung von Defensive Coordinator Tim Garwor, der sich fürs Medizinstudium ins Ausland verabschiedet. Das defensive Mastermind hinterlässt eine "Lücke, die weder fachlich noch menschlich zu füllen wäre", so der Head Coach.

Das nächste Spiel bestreiten die Generals am 14. September in Osnabrück, das letzte Heimspiel der Saison ist am 22. September.

Schlüter - 03.09.2019

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Göttingen Generalswww.generals.demehr News Oberliga U19mehr News Osnabrück Tigerswww.gotigers.deSpielplan/Tabellen Oberliga U19League Map Oberliga U19
Oberliga U19
NRW
Oberliga Nord
Regionalliga U19
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE