Crocodiles schlagen Invaders

 K Noah Plöttner (Cologne Crocodiles) verwandelte die PATs sicherDie Cologne Crocodiles hatten in ihrem vorletzten Heimspiel die Überraschungsmannschaft der diesjährigen Saison, die Hildesheim Invaders, zu Gast. Und es ging um sehr viel für die Kontrahenten. Die Gäste mussten gewinnen, um ihren zweiten Tabellenplatz und das damit verbundene Playoff-Heimrecht, zu sichern. Die Gastgeber wollten unbedingt zeigen, dass sie trotz verpasster Playoff, dass sie Spiele auch spannend machen und gewinnen können.

Apropos Playoffs. Zumindest theoretisch bestand sogar noch die Möglichkeit für die Kölner die Endrunde zu erreichen. Dazu müssten sie die drei verbleibenden Spiele gen Hildesheim, Potsdam und Düsseldorf gewonnen werden. Aber dazu müssten auch die Berlin Rebels ihre drei restlichen Partien verlieren. Doch daran glaubte bei den Verantwortlichen der Domstädter setzten. Und Head Coach Patrick Köpper sagte schon vor der Partie: "Wir wollen in den restlichen Spielen Wiedergutmachung betreiben."

Und im ersten Sonntagsspiel in Köln kamen am letzten Ferienwochenende in Nordrhein-Westfahlen 1.268 Besucher ins Flughafen-Stadion im Sportpark Höhenberg. Gleichzeitig stand der Spieltag unter dem Motto "Crocodiles Tackle Leukemia" und riefen zusammen mit der DKMS zum Kampf gegen Blutkrebs auf. So konnten sich die Besucher typisieren lassen und die Aktion mit dem Kauf von Motto-Shirts unterstützen.

Auf dem Platz zeigten die Gastgeber sogleich, dass sie gut vorbereitet in die Partie gekommen waren. Die Offense konnte gleich im ersten Drive nicht nur viel Zeit von der Uhr nehmen, sondern Dominic Gröne versuchte mit einem Field Goal die ersten Punkte auf das Scoreboard zu bringen. Doch das ging sprichwörtlich daneben. Hildesheim erste Angriffsversuche endeten mit einem Punt. Und jetzt sollten die Kölner punkten. Und auch diesmal war es Dominic Gröne, der den Sechs-Yard-Pass von Jarred Evans zum 7:0 in der Hildesheimer Endzone sichern konnte.

Das zweite Viertel war dann ein Spiegel des Ersten. Erst ein misslungener Field Goal-Versuch, diesmal durch Noah Plöttner. Und im nächsten Drive dann der Kölner Touchdown, diesmal durch Aaron Jackson, der das Ei nach 24 Yards-Pass von Jarred Evans zur 14:0-Halbzeitführung sichern konnte.

Mit Wiederanpfiff konnten die Gäste ein wenig mehr Boden gutmachen und kamen bis an die Zwei-Yard-Linie der Gastgeber, waren aber nicht in der Lage, das Ei in der Kölner Endzone zu platzieren. Die Kölner Defense hielt nicht nur hier, sondern auch in der ganzen restlichen Partie. Zwar kamen die Crocodiles noch einmal in die Invaders Red Zone, konnten aber keine Punkte daraus machen. Letztendlich hielten beide Verteidigungsreihen und es fielen auch keine Punkte mehr, so dass die Partie mit dem 14: 0 nach zwei Stunden und 34 Minuten abgepfiffen wurde.

Damit hatten die Domstädter ihren ersten Sieg zwar eingefahren, doch nutzte dies nichts mehr. Denn zeitgleich haben die Berlin Rebels die Dresden Monarchs mit 16:13 geschlagen und waren damit für die Krokodile nicht mehr einzuholen. Nächsten Sonntag werden dann zum letzten Heimspiel die Potsdam Royals erwartet.

Tillmann - 26.08.2019

 K Noah Plöttner (Cologne Crocodiles) verwandelte die PATs sicher

K Noah Plöttner (Cologne Crocodiles) verwandelte die PATs sicher (© Tillmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum Spielmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Cologne Crocodileswww.cologne-crocodiles.demehr News Hildesheim Invaderswww.invaders.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Cologne CrocodilesOpponents Map Cologne CrocodilesSpielplan/Tabellen Hildesheim InvadersOpponents Map Hildesheim Invadersfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Hildesheim Invaders

Spiele Hildesheim Invaders

21.09.

Frankfurt Universe - Hildesheim Invaders

28

:

7

04.05.

Potsdam Royals - Hildesheim Invaders

28

:

50

11.05.

Düsseldorf Panther - Hildesheim Invaders

17

:

49

19.05.

Hildesheim Invaders - Cologne Crocodiles

31

:

14

26.05.

Berlin Rebels - Hildesheim Invaders

41

:

56

01.06.

Hildesheim Invaders - Düsseldorf Panther

46

:

10

15.06.

Hildesheim Invaders - Dresden Monarchs

31

:

27

22.06.

Braunschweig NY Lions - Hildesheim Invaders

35

:

28

27.07.

Hildesheim Invaders - Kiel Baltic Hurricanes

27

:

7

03.08.

Hildesheim Invaders - Berlin Rebels

36

:

30

10.08.

Kiel Baltic Hurricanes - Hildesheim Invaders

7

:

21

17.08.

Hildesheim Invaders - Braunschweig NY L.

0

:

37

25.08.

Cologne Crocodiles - Hildesheim Invaders

14

:

0

31.08.

Dresden Monarchs - Hildesheim Invaders

31

:

14

07.09.

Hildesheim Invaders - Potsdam Royals

24

:

7

Spielplan/Tabellen Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Braunschweig NY Lions
Braunschweig NY Lions

GFL

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Dresden Monarchs

4

Berlin Rebels

5

Frankfurt Universe

6

Marburg Mercenaries

7

Cologne Crocodiles

8

Hildesheim Invaders

9

Potsdam Royals

10

Stuttgart Scorpions

Braunschweig NY Lions

Berlin Rebels

Cologne Crocodiles

Kiel Baltic Hurricanes

Düsseldorf Panther

Schwäbisch Hall Unicorns

Frankfurt Universe

Hildesheim Invaders

Allgäu Comets

Munich Cowboys

zum Ranking vom 12.10.2019
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
Roman Motzkus mit einem Fan der Braunschweig...Roman Motzkus mit einem Fan der Braunschweig...Foto-Show ansehen: GFL
Hildesheim Invaders vs. Braunschweig New...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE