Für München wird es eng

Die Hoffnungen der Cowboys ruhen auf Brady BollesErsatzgeschwächt und personell ausgedünnt reisten die Munich Cowboys am vergangenen Sonntag zu den Marburg Mercenaries. Viel Hoffnung auf eine erfolgreiche Reise konnten die Bayern also schon im Vorfeld kaum haben, doch dass man letztlich mit 0:52 unter die Räder kam, war schon etwas mehr als man auch mit den negativen Vorzeichen erwarten konnte.

Mit dieser Auswärtsniederlage stecken die Munich Cowboys mitten im Abstiegskampf. Doch noch haben es die Münchner in der eigenen Hand. Setzt man eine Niederlage der Kirchdorf Wildcats in deren letzten Spiel gegen Frankfurt voraus, müssten die Cowboys aus den beiden Vergleichen gegen die Ingolstadt Dukes mindestens eine Punkt holen. Sollte dies nicht gelingen, würden sich die Cowboys auf Grund des verlorenen direkten Vergleichs nach dem letzten Spieltag hinter den Wildcats am Ende der Tabelle der GFL Süd wiederfinden.

Wichtig wird für die Munich Cowboys sein, Offensivlösungen zu finden. Die Puzzleteile müssen zusammengeführt werden. Die Genesung von Brady Bolles schreitet weiter voran. Andere Rückkehrer können den Unterschied...

Die Hoffnungen der Cowboys ruhen auf Brady Bolles

Die Hoffnungen der Cowboys ruhen auf Brady Bolles (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Kirchdorf Wildcats
Sachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE