Gould bleibt länger

Robbie Gould bleibt (in) Gold - für mindestens zwei JahreRobbie Gould hat sich doch noch mit den San Francisco 49ers auf einen neuen Vertrag geeinigt: Der Kicker unterschrieb ein ungewöhnlich strukturiertes Arbeitspapier und bleibt damit zumindest zwei weitere Jahre bei den 49ers, wonach es in dieser Offseason zeitweise nicht ausgesehen hatte.

Sein Vertrag läuft über zwei Jahre und garantierte 10,5 Millionen Dollar, allerdings gibt es eine Option auf zwei weitere Jahre, die ihn zu einem Vier-Jahres-Vertrag über 19 Millionen (und 15 davon garantiert) machen würde.

Die Niners hatten ihrem Kicker im Februar das Franchise Tag auferlegt, was ihm ungefähr fünf Millionen Dollar gebracht hätte; allerdings hatte Gould in der Folge um einen Trade zurück nach Chicago gebeten, um näher bei seiner Familie zu sein, die noch dort lebt. Chicagos Kickerprobleme im Vorjahr sind noch deutlich im Gedächtnis und sein ehemaliges Team hätte ihn nach der Entlassung von Cody Parkey nur zu gerne auch zurückgehabt.

Nachvollziehbarerweise wollte San Francisco seinen zuverlässigen Mann jedoch nicht gehen lassen und so einigte man sich kurz vor der Deadline für Franchise Tags doch noch.

General Manager John Lynch war sichtlich erleichtert: "Im Lauf der Jahre hat sich Robbie als einer der besten auf seiner Position in der NFL etabliert, weswegen wir unbedingt einen neuen Vertrag mit ihm schließen wollten. Wir sind sehr froh, dass wir das Jahr mit dem richtigen Schritt beginnen konnten, so dass Robbie zu seinen Mannschaftskameraden zurückkehren und sich darauf konzentrieren kann, das meiste aus der kommenden Saison zu machen."

Robbie Gould wurde nach seiner Zeit am College bei Penn State 2005 nicht gedraftet und kam über die Trainingslager der Patriots (wo damals noch der zukünftige Hall of Famer Adam Vinatieri gesetzt war) und Ravens nach einer kurzen Auszeit zu den Chicago Bears, als sich deren Kicker Doug Brien nach Saisonbeginn verletzt hatte.

Gould überzeugte, wurde in seinem zweiten Jahr sogar zum Pro Bowl gewählt und spielte insgesamt gleich 11 Jahre bei den Bears. Nach einem Jahr bei den New York Giants spielt er seit 2017 bei den 49ers.

2007 war es sein Kick in der Verlängerung gegen die Seattle Seahawks, der die Partie in der Verlängerung entschied und damit den ersten Playoffsieg Chicagos seit knapp 20 Jahren sicherstellte. Nach einem Sieg gegen die New Orleans Saints im NFC Championship Spiel durfte Gould im Super Bowl XLI gegen Peyton Mannings Indianapolis Colts antreten, wo man jedoch mit 29:17 unterlag.

Robbie Gould hat aktuell die zweithöchste Field Goal Trefferquote der NFL-Geschichte und steht auf Platz 18 bei der Anzahl der jemals erzielten Field Goals. Den ein oder anderen kann er also noch überholen...

Carsten Keller - 17.07.2019

Robbie Gould bleibt (in) Gold - für mindestens zwei Jahre

Robbie Gould bleibt (in) Gold - für mindestens zwei Jahre (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News San Francisco 49erswww.sf49ers.comSpielplan/Tabellen San Francisco 49ersOpponents Map San Francisco 49ersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
San Francisco 49ers

Spiele San Francisco 49ers

11.01.

San Francisco 49ers - Minnesota Vikings

27

:

10

20.01.

San Francisco 49ers - Green Bay Packers

37

:

20

03.02.

Kansas City Chiefs - San Francisco 49ers

31

:

20

Spielplan/Tabellen San Francisco 49ers
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE