Messdiener wollen auch hungrige Wölfe zähmen

Nachdem sich die 1844 Freiburg Sacristans vergangenen Samstag durch den Sieg bei den Neckar Hammers auf den ersten Tabellenplatz in der Oberliga Baden-Württemberg gebracht haben, reisen die Männer um Head Coach Dennis Oppermann nun in den Norden des Bundeslandes, wo mit dem Bad Mergentheim Wolfpack ein gefährlicher Gegner lauert.

Die Sacristans treffen am Samstag zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte auf die Wolfpack. Mit einem Sieg beim Auswärtsspiel in der Oberliga Baden-Württemberg kommt die Meisterschaft für die Breisgauer in greifbare Nähe. Aber die Gastgeber haben aktuell einen Lauf und sind nicht zu unterschätzen.
Denn die Taubertäler haben sich nach einem schwachen Start in die Saison gefangen und konnten aus den letzten vier Spielen drei Mal als Sieger vom Feld gehen. Folgerichtig finden die Wölfe sich aktuell mit einem ausgeglichenen Siege-Niederlagen-Verhältnis im Mittelfeld der Tabelle und könnten sogar noch auf den zweiten Platz schielen, der rechnerisch noch zu erreichen ist und zur Relegation in die Regionalliga befähigt. Als einziges Team der diesjährigen Oberliga Baden-Württemberg setzen die Kurstädter dabei stark auf "Import-Spieler". Beinahe bei jedem Spielzug der Offense und Defense befinden sich zwei US-Amerikaner für Bad Mergentheim auf dem Feld (was dem erlaubten Maximum im deutschen Football entspricht).

Die amerikanischen Spieler der Mergentheimer scheinen sich langsam eingespielt zu haben, denn das meiste läuft beim Pack über die US-Boys. So erzielte allein Receiver Da’Ronte Smith im Spiel gegen Fellbach letzte Woche sechs Touchdowns. An neuen Herausforderungen für die Gäste aus dem Breisgau mangelt es somit nicht. Für die Freiburger jedoch kein Anlass, um von der gewohnten Vorbereitung abzuweichen. "Wir haben unseren Spielern von Saisonbeginn an klar gemacht, dass wir uns nur an uns selbst messen lassen wollen und unseren eigenen Weg gehen werden, ohne dabei nach links oder rechts zu schauen", gibt Head Coach Dennis Oppermann die Devise vor.

Sollte am kommenden Samstag am Ende der achte Sieg im neunten Spiel für Freiburg stehen, sind die FT-Footballer nur noch einen Sieg von der garantierten Meisterschaft entfernt. Ob es gelingt, können unsere Fans wie gewohnt im Liveticker über Scorestream verfolgen. Der Link wird einige Stunden vor Kickoff (15 Uhr) über unsere Social-Media-Kanäle bereitgestellt.

Gohlke - 11.07.2019

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Freiburg Sacristanswww.sacristans.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Freiburg SacristansOpponents Map Freiburg Sacristansfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Freiburg Sacristans
Schwäbisch Hall Unicorns
Schwäbisch Hall Unicorns
Schwäbisch Hall Unicorns
Schwäbisch Hall Unicorns
Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Pforzheim Wilddogs
Stuttgart Silver Arrows
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Mecklenburg-Vorpommern
Hessen
Berlin

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Dresden Monarchs

4

Berlin Rebels

5

Frankfurt Universe

6

Marburg Mercenaries

7

Cologne Crocodiles

8

Hildesheim Invaders

9

Potsdam Royals

10

Ravensburg Razorbacks

Braunschweig NY Lions

Berlin Rebels

Cologne Crocodiles

Düsseldorf Panther

Kiel Baltic Hurricanes

Schwäbisch Hall Unicorns

Frankfurt Universe

Hildesheim Invaders

Munich Cowboys

Allgäu Comets

zum Ranking vom 12.10.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE