Rangers gewinnen Spitzenspiel

Die Abwehr der Rangers bekamen die Angreifer der Rams mit fortschreitender Zeit immer besser in den Griff.Im Nord-Süd Derby der Regionalliga Bayern bezwingen die München Rangers den Gast aus Nürnberg deutlich mit 41:21. Dass die Rams aus Nürnberg eine für Regionalliga Verhältnisse relativ lange Anreise hinter sich hatten, war den Gästen am Sonntag nicht im Geringsten anzumerken. Denn zu Anfang des Spiels sah es so aus, als könnten die Rams - die letzte Saison freiwillig die 2. Bundesliga verlassen hatten - ihrer Favoritenrolle gerecht werden.

Bereits nach neun Minuten gingen sie mit 7:0 in Führung und alles deutete auf einen schweren Nachmittag für die Rangers hin. Auch nach dem ersten Viertel lagen die Rams noch mit 7:6 vorne, nachdem die Rangers durch Brandon Watkins verkürzen konnten. Doch dann hatten die zunächst überraschten Rangers ihre Form der letzten Spiele wiedergefunden und machten ernst.

Lucky Dozier brachte die Münchner nach 46 Minuten erstmals in Führung. Dozier - das Schweizer Messer der München Rangers - lieferte an diesem Tag auf allen Positionen eine großartige Leistung und man merkte ihm den Spass am Football an. Zusammen mit Brandon Watkins bildet Lucky Dozier bereits in der dritte Saison die US-Achse im Spiel der Münchner und es ist spürbar, dass die Beiden und die gesamte Mannschaft von dieser Kontinuität profitieren.
Die Rangers - bestens aufgelegt an diesem Sonntag - ließen sich auch von einem drohenden Gewitter und dem aggressiv und kompakt angreifenden Gegner nicht aus dem Takt bringen.
Die Defense der Rangers konnte die Angreifer der Rams ein ums andere Mal stoppen und der Rangers Offense um Brandon Watkins die Gelegenheit zu punkten verschaffen. Und das taten die Ranger. Bereits vor der Halbzeit gingen die München Rangers mit 21:7 in Führung.

Aus der Kabine kamen beide Mannschaften mit voller Energie und es entwickelte sich ein harter und spannender Schlagabtauschund der Vorsprung der Rangers geriet immer wieder in Gefahr. Die Rams holten auf, aber jeder Punktgewinn wurde von den Rangers konsequent gekontert.
Eine ca. 20 minütige Spielunterbrechung wegen eines heftigen Gewitterschauers sollte daran nichts ändern, und die Rangers entschieden das Spiel am Ende verdient und relativ klar mit 41:21 für sich.


Gohlke - 08.07.2019

Die Abwehr der Rangers bekamen die Angreifer der Rams mit fortschreitender Zeit immer besser in den Griff.

Die Abwehr der Rangers bekamen die Angreifer der Rams mit fortschreitender Zeit immer besser in den Griff. (© München Rangers)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News München Rangerswww.muenchen-rangers.demehr News Nürnberg Ramswww.nuernberg-rams.comSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen München RangersOpponents Map München RangersSpielplan/Tabellen Nürnberg RamsOpponents Map Nürnberg Ramsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
3. Liga
3. Liga
3. Liga
3. Liga
3. Liga Mitte
3. Liga Mitte
3. Liga West
3. Liga West
3. Liga Nord
3. Liga Nord
3. Liga Südwest
Thomas MinstedtThomas MinstedtFoto-Show ansehen: 3. Liga
Vorstand Berlin Adler
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE