Bears müssen in die Relegation

Die Thun Tigers hatten das Spiel in St. Gallen meist gut im Griff.Im zweitletzten Saisonspiel trafen die Thun Tigers auswärts aus die St. Gallen Bears. Dieses Spiel war sehr wichtig für das Heimteam, denn die Bears mussten unbedingt gewinnen, wollte man noch die rote Laterne abgeben und das Relagtionsspiel vermeiden. Entsprechend motiviert ging man zur Sache, doch die Tigers sollten sich als zu stark erweisen. Mit 24:6 nahmen die Gäste die Punkte mit nach Thun. Damit stehen die Tigers mit 5 Siegen und 4 Niederlagen auf Platz 2. Die Bears hingegen müssen in die Relegation. Nächsten Samstag findet das letzte Saisonspiel der Thuner gegen die Argovia Pirates statt. Kann man dieses gewinnen, beendet man die Saison auch auf diesem Platz. Sollte man verlieren würden die Bienna Jets noch an Thun vorbeiziehen.

In der ersten Hälfte übernahmen die Tigers schnell die Führung mit einem Field Goal durch Kicker Renato Romang. Die Defensive der Gäste hatte das Heimteam sehr gut im Griff, wodurch die Bears auf diesem Weg keine Punkte erzielen konnten. Dafür gelang es ihrer Defense, den Ball in der eigenen Endzone abzufangen und diesen über das ganze Feld zum Touchdown zu tragen. Da der Extrapunkt misslang, gingen die St.Galler mit 6:3 in Führung. Doch die Thuner antworteten schnell, QB Nicolas Leibundgut warf einen TD-Pass auf WR Adrian Jüsy, wodurch die Gäste mit dem 10:6 (PAT good) wieder die Führung übernahmen. Bis zum Ende des 2. Viertels fielen keine weiteren Punkte mehr, wodurch auch der Pausenstand 10:6 lautete.

Gleich im ersten Drive der 2. Halbzeit gelang es den Bears beinahe, die Führung zu übernehmen, die Defensive der Tigers konnte sie jedoch, nur wenige Zentimeter vor der Endzone, beim Ausspielen des 4. Versuchs stoppen. Diesen Schwung nahm die Offensiv-Abteilung der Gäste gleich mit und QB Nicolas Leibundgut warf einen weiteren Touchdown Pass auf WR Adrian Jüsy. Dadurch bauten die Thuner ihre Führung zum 17:6 aus (PAT good). Im Anschluss fand die Offensive der St.Galler auch bis zum Ende des Spiels keine Antwort auf die starke Defensivleistung der Tigers, und sie konnten keine weiteren Punkte erzielen. QB Nicolas Leibundgut warf hingegen noch seinen dritten Touchdown Pass, wieder auf WR Adrian Jüsy. Damit war dann aber auch Schluss und das Spiel endete mit der Victory Formation der Gäste und dem Endstand von 24 :6.

Wittig - 28.06.2019

Die Thun Tigers hatten das Spiel in St. Gallen meist gut im Griff.

Die Thun Tigers hatten das Spiel in St. Gallen meist gut im Griff. (© TT/Mira Nedeczey)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Bwww.safv.chmehr News St. Gallen Bearsbears.chmehr News Thun Tigerswww.thun-tigers.chSpielplan/Tabellen Nationalliga BLeague Map Nationalliga BSpielplan/Tabellen St. Gallen BearsSpielplan/Tabellen Thun Tigers
Nationalliga B
Bienna Jets
Argovia Pirates
Thun Tigers
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE