Invaders verlieren Quarterback

Am Samstag trafen die Generali Invaders St. Pölten (0-6) auf das Top-Team der Division 1 – die Bratislava Monarchs (5-1). Trotz schlechter Wettervorhersagen fanden knappe 200 Zuschauer auf das Egger Homefield und konnten die Partie der Generali Invaders St. Pölten gegen das Top-Team der Division 1 Bratislava Monarchs im Trockenen genießen. Zwar gab es nicht den gewünschten Heimsieg, aber bis zur Verletzung ihresStamm-Quarterbacks lag der Gastgeber nur mit neun Punkten gegen das beste Team der Liga zurück, welches mit vollen Kader nach St. Pölten angereist war. Letztlich gewann Bratislava aber noch klar mit 31:13. Damit schreiten die Invaders zum letzten Spiel gegen die Styrian Beers zwar sicher nicht mit dem gewünschten Ergebnis, es kann aber dennoch einiges Positives aus der Partie gezogen werden.

Die Gäste starteten die Partie mit ihrer Offense und diese belegte, dass sie zu Recht als beste Scoring-Einheit der Liga gilt. In acht Plays ging es über das Feld und nach einem pass-lastigen Drive folgte derTouchdown und eine Two-Point-Conversion – 8:0 Monarchs. Jedoch dauerte es bei...

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
St. Pölten Invaders

Spiele St. Pölten Invaders

11.04.

Vienna Knights - St. Pölten Invaders

18:00 Uhr

24.04.

St. Pölten Invaders - Znojmo Knights

16:00 Uhr

08.05.

St. Pölten Invaders - Traun Steelsharks

16:00 Uhr

24.05.

Styrian Bears - St. Pölten Invaders

14:00 Uhr

19.06.

St. Pölten Invaders - Vienna Vikings II

16:00 Uhr

03.07.

Znojmo Knights - St. Pölten Invaders

19:30 Uhr

Spielplan/Tabellen St. Pölten Invaders
St. Pölten Invaders
ELF
ELF
Erfolgreiche Offense
Stärken und Schwächen der Option OffenseDie große Stärke bezieht die "Option" aus ihrer Unberechenbarkeit. Bei jedem Spielzug gibt es permanent drei Angriffspunkte ("Triple Option"), wobei weder die Offense noch die Defense vor Beginn des Spielzuges wissen, an welchem Punkt die Attacke letztendlich erfolgen wird. Eine solche Vorgehensweise setzt die Defense extrem stark unter Druck. Jeder Abwehrspieler erhält eine genaue und präzise beschriebene, aber stark eingegrenzte Aufgabe, um die erwartete Option zu stoppen. Dies widerspricht aber dem Naturell der Abwehrspieler, die es gewohnt sind, sich meistens auf...alles lesen
Deutschland
Welt
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Seriöse Online Casinos Österreich von CasinoHEX.at