Stampers holen Sieg in Kaiserslautern

Die Stampers (in schwarz) gewinnen deutlich über die Pikes.Am vergangenen Wochenende waren die Trier Stampers zu Gast bei den Pikes aus Kaiserslautern, dem Aufsteiger aus der Oberliga. Für Stampers war es also ein Spiel bei einem alten Bekannten. Bei gutem Wetter, vollen Zuschauerrängen und vielen mitgereisten Fans, war es ein Tag voller Punkte. Auch wenn die Moselstädter auf ihren Head Coach und Defensive Coordinator an diesem Tag verzichten mussten, war ein Sieg gegen den Tabellenletzten eine Pflichtaufgabe.

Das erste Viertel begann bereits spektakulär. Nach guter Ausgangslage sorgte Quarterback Justin Jordan für die ersten Punkte. Die Defensive hielt den Angriff der Pikes bis auf einen langen Pass sehr gut in Schach. Dieser reichte jedoch für die ersten Punkte der Gastgeber. Nachdem ein langer Drive im dritten Versuch gestoppt wurde, markierte ein Field Goal durch Fynn LaBreche die 10:7-Führung der Stampers.

Auch im zweiten Viertel war es wieder Justin Jordan mit seiner Laufstärke, welcher den nächsten Touchdown einbrachte. Der Extrapunkt gelang hier allerdings nicht. Daneben zeigte auch Running Back David Levardi, dass nach seiner schlimmen Verletzung aus dem Vorjahr wieder mit ihm zu rechnen ist. Nachdem die Defensive Kaiserslautern ohne Punkte vom Platz schickte, trug Levardi den Ball über 50 Yards zurück in die Endzone. Vor der Halbzeit gelang der Abwehrreihe noch eine Interception durch Nkemian Mann. Den anschließenden Drive verwandelte der Trierer Quarterback mit einem Pass auf Nico Bätz zu einem weiteren Touchdown. Kaiserslautern gelang im Gegenzug noch ein Field Goal. Somit ging es mit 10:30 aus Sicht der Gastgeber in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Stampers auf 37:13 durch einen Pass auf Tarek Reitz. Danach prallte ein Pass von Justin Jordan auf Nico Bätz ab. Den Abpraller konnte Tarek Reitz aber zum 44:13 festhalten. Beide Extrapunkte wurden sicher durch Kicker Fynn LaBreche verwandelt. Doch die Pikes gaben sich an dieser Stelle noch nicht auf. Nach einem langen Pass gelang ihnen der Anschluss zum 20:44. Die Offensive der Trierer schaffte in den nächsten Drives keine Punkte. Die Pikes wiederum kamen zu einem Field Goal und einem weiteren Touchdown und verkürzten auf 30:44.

Im letzten Viertel erlief Nkemian Mann einen sehenswerten Return-Touchdown. Aber auch Kaiserslautern setzte noch einmal einen drauf. Somit markierte ein 36:51-Endstand den Sieg für die Nashörner.
Besonderes Lob hatte das Team für ihre dezimierte Trainercrew an diesem Tag. Christian Meinecke, Yannick Bolschwig, Tim Knaupe, Boldizar Kozak und Julien Duncan haben zusammen zwei wichtige Posten gut ersetzen können, um einen Sieg ungefährdet in die Heimat mitzunehmen. Letzterer streifte zudem zum letzten Mal das Trikot der Moselstädter über. Nach fünf Jahren im Dienst der Stampers, verabschiedet sich Coach Duncan beim nächsten Spiel am 7. Juli in Mainz von der Seitenlinie, bevor es beruflich für ihn zurück in die USA geht.

Gohlke - 25.06.2019

Die Stampers (in schwarz) gewinnen deutlich über die Pikes.

Die Stampers (in schwarz) gewinnen deutlich über die Pikes. (© Trier Stampers)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Kaiserslautern Pikeswww.pikesnet.demehr News Trier Stamperswww.trier-football.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Kaiserslautern PikesOpponents Map Kaiserslautern PikesSpielplan/Tabellen Trier StampersOpponents Map Trier Stampers
3. Liga
3. Liga Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE