Freiburg düpiert Tübingen erneut

D a s war ja wohl mal wieder ein kräftiger Griff daneben, was sich die Red Knights da geleistet haben...

Mit großen Hoffnungen waren die Hausherren angetreten. Mit breiter Brust wollte man in diese Begegnung gehen. Die Niederlage an der Dreisam wollte man vergessen machen. Von den Verfolgern wollte man sich absetzen. Das, was die Zuschauer da im Holderfeld zu sehen bekamen, sah aber irgendwie ein wenig anders aus. Am Ende des Spieles kamen die Tübinger Footballer gegen die Gästen aus Freiburg mit 0:35 gewaltig unter die Räder.

Beginnend mit dem Kickoff schossen die Red Knights gleich den ersten kapitalen Bock, als Tübingens Returner den Ball muffte. Der Gastgeber konnte den Ball nicht schnell genug unter Kontrolle bringen. Die Sacristans machten es da deutlich besser, indem diese das Leder - Ei wenige Meter vor der Tübinger Endzone in Besitz nahmen. Aus dieser Entfernung war der Touchdown der Gäste von der Dreisam reine Formsache. Freiburg erzielte mit Touchdown und Extrapunkt die 7:0 - Führung, und das Schicksal für die Tübinger Gastgeber nahm seinen Lauf.

Während der gesamten ersten Halbzeit taten sich beide Mannschaften nicht allzuviel. Das lag zum Einen daran, dass die Spielstärke beider Teams relativ ausgeglichen war, zum Andern aber auch, dass der Ballbesitz auf beiden Seiten hin - und herwechselte, bedingt durch unnötige Turnovers hüben wie drüben, unnötige Strafen und Konzentrationsschwächen auf beiden Seiten. Backup - Quarterback Nelson Stegmayer lernte kurz vor der Halbzeit auf die harte Tour, warum man es vermeiden sollte, wenige Meter vor der Endzone Pässe zu werfen. Stegmayer versuchte es trotzdem, und das Unvermeidbare trat ein. Freiburgs Cornerbach pflückte das Ei aus der Luft und trug den Ball zum 0:14 (nebst Extrapunkt) zurück. Die Red Knights Tübingen lagen jetzt gleich mit zwei Touchdowns nebst Zusatzkick zurück.

Nach der Halbzeit kam Tübingen mit großen Ambitionen zurück aufs Spielfeld. Die Hoffnungen auf ein Comeback waren groß. Immerhin war es dem Gastgeber bereits ein paarmal gelungen, trotz Rückstand doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. Dieser Gegner jedoch war zäh wie Leder. Und Freiburg dachte überhaupt nicht daran, sich noch die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Die Tübinger Hausherren bekamen diese Erkenntnis schmerzhaft spüren, als die Freiburg Sacristans gleich mit ihrem ersten Drive der zweiten Halbzeit das ganze Spielfeld überquerten, und die Führung gar auf 21:0 aus eigener Sicht ausbauten.

Bis ins vierte Spielviertel konnte Tübingen diesen Spielstand aufrechterhalten. Dann wurde es richtig bitter für die Knights. Freiburg punktete nach erfolgreichem Pass, bei dem die Gäste die Tübinger Verteidigung einfach stehenließen und gänzlich unbehelligt in die Endzone liefen, die Führung damit auf 28:0 ausbauten. Ein zusätzliches Geschenk der Footballer vom Neckar in Form eines Turnovers bescherte Den Sacristans nochmals in aussichtsreicher Position das Angriffsrecht. Solch ein Geschenk ließen sich die Freiburger natürlich nicht nehmen und schenkten den Red Knights natürlich auch noch Touchdown Nummer 5 ein. Das 0:35 aus Sicht der Tübingen Red Knights markierte dann auch das Endergebnis in einem Spiel, das man besser ganz schnell vergessen sollte.

Besonderns bitter ist dabei, dass Tübingen nun auf die Schützenhilfe der übrigen Mitkonkurrenten angewiesen ist. Aus eigener Kraft ist die Meisterschaft für die Red Knights unter diesen Umständen nicht mehr zu erreichen.

Der Head Coach der Red Knights, Sven Diether, brachte es nach dem Spiel auf den Punkt: "Beide Teams haben heute reichlich Geschenke verteilt. Allerdings mit dem erheblichen Unterschied, dass Freiburg intelligent gespielt und unsere Fehler gnadenlos bestraft hat, während wir auch dieses Mal keinen Weg gefunden haben, den Sacristans gefährlich zu werden."

Axel Luley - 13.06.2019

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Freiburg Sacristanswww.sacristans.demehr News Tübingen Red Knightswww.red-knights.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Freiburg SacristansOpponents Map Freiburg SacristansSpielplan/Tabellen Tübingen Red KnightsOpponents Map Tübingen Red Knightsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Tübingen Red Knights

Spiele Tübingen Red Knights

07.09.

Holzgerlingen Twister - Tübingen Red Knights

42

:

3

22.09.

Tübingen Red Knights - Holzgerlingen Twister

9

:

17

13.04.

Bad Mergentheim Wolfpack - Tübingen Red Knights

0

:

20

20.04.

Freiburg Sacristans - Tübingen Red Knights

8

:

0

27.04.

Tübingen Red Knights - Neckar Hammers

16

:

13

03.05.

Reutlingen Eagles - Tübingen Red Knights

17

:

20

19.05.

Fellbach Warriors - Tübingen Red Knights

0

:

16

25.05.

Tübingen Red Knights - Badener Greifs

20

:

19

08.06.

Tübingen Red Knights - Freiburg Sacristans

0

:

35

15.06.

Tübingen Red Knights - B.Mergentheim W.

27

:

6

22.06.

Neckar Hammers - Tübingen Red Knights

2

:

17

29.06.

Tübingen Red Knights - Reutlingen Eagles

19

:

21

20.07.

Tübingen Red Knights - Fellbach Warriors

27

:

14

28.07.

Badener Greifs - Tübingen Red Knights

34

:

35

Spielplan/Tabellen Tübingen Red Knights
Tübingen Red Knights
4. Liga NRW
4. Liga NRW
4. Liga NRW
4. Liga Mitte
GFL
GFL
GFL
GFL 2
4. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE