Spartans verbuchen lang ersehnten ersten Sieg

Neu-Ulm Spartans mit guter Leistung"So viele strahlende Gesichter hab‘ ich lange nicht bei uns gesehen. Ganz tolle Stimmung, da die harte Trainingswoche belohnt wurde", so lautet das spontane Fazit von Daniel Koch, Head Coach der Neu-Ulm Spartans, unmittelbar nach dem Auswärtssieg seines Teams gegen die Starnberg Argonauts am Samstag. Das Match bestritten die Spartans nicht einmal in Bestbesetzung und durften nach dem 14:21 (0:0 / 0:6 / 7:0 / 7:15) dennoch "heimfahren und Spaß haben", so Koch.
Wie vom Scoreboard abzulesen, hatte es nach dem unentschieden ausgegangenen ersten Quarter und dem zweiten Viertel mit zwei von Steffen Ganghof (#91) erkickten Field Goals zur Halbzeit 0:6 gestanden.
Diesen Vorsprung egalisierten die Argonauts gleich nach dem Pausentee nicht nur mit einem Touchdown, sondern durch den verwandelten Extrapunkt gingen sie mit 7:6 in Führung. Doch durch das sehr dominante Laufspiel, welches in der zweiten Halbzeit gegenüber der ersten Spielhälfte nochmals gesteigert werden konnte, erarbeiteten sich die Spartans weitere Vorteile.
Zwar glichen die Argonauts den Spartans-Touchdown plus 2-Point-Conversion durch Pass auf Hannes Kunert nochmals aus zum 14:14. Die Leistung der gesamten Offensive Line und aller Running Backs fiel danach aber keineswegs ab, sondern brachte den entscheidenden Touchdown.
Running Back Mac Retto war der Game-Changer mit seinen unwiderstehlichen Läufen. Der Head Coach lobte dann aber auch Quarterback Eddie Jewel, welcher gegenüber dem Heimspiel gegen Erding "viel ruhiger und präziser im Pass" gewesen sei und zudem zwei Lauf-Touchdowns beitragen konnte.
Die Defense der Spartaner war in einer Serie in der zweiten Halbzeit etwas wackelig, aber ansonsten auch wirklich stark gegen einen sehr guten Starnberger Quarterback, aus Sicht von Daniel Koch "vielleicht der beste Spielmacher der Liga". Koch schätzt: "Mit dieser Leistung hätten wir das Spiel gegen die Erding Bulls gewonnen. Dabei war ein Schlüssel zum Sieg in Starnberg die Disziplin des gesamten Teams, weshalb es nur eine geringe Zahl von Strafen gegen uns setzte."
Gerade mit einer gewissen, dem Übereifer geschuldeten Strafenhäufung hatte man sich gegen Erding manchen Nachteil eingehandelt.
Am nächsten Sonntag erwarten die Neu-Ulm Spartans im heimischen Dietrich-Lang-Stadion die Augsburg Raptors. Nach zwei starken Siegen (gegen Traunreut Munisier und Feldkirchen Lions) stehen die Fuggerstädter an der Tabellenspitze. Die Einschätzung von Head Coach Koch: "Die Offense der Augsburger legt vor allem durch ihr Passspiel kräftig Punkte auf, nach der bisherigen Videoanalyse sehe ich aber durchaus Chancen, dass wir im Linebereich die Oberhand haben."

Mackedanz - 15.05.2019

Neu-Ulm Spartans mit guter Leistung

Neu-Ulm Spartans mit guter Leistung (© PP/Markus Steiner)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Neu-Ulm Spartanswww.neu-ulm-spartans.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Neu-Ulm Spartans
Neu-Ulm Spartans
GFL
Heute vor fünf Jahren
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE