Monster-Programm für Salzburg Bulls

Die Salzburg Bulls sind in den nächsten Wochen viel beschäftigt.Nach der wetterbedingten Absage des Auswärtsspiels in Hohenems, warten auf die Salzburg Bulls "englische" Wochen. Fünf Spiele in fünf Wochen werden Salzburgs Division 1 Team alles abverlangen. Zu Beginn empfangen die Salzburg Bulls auf heimischer Anlage die Carinthian Lions.

Das gibt es im heimischen American Football nur sehr selten. Fünf Spiele in fünf Wochen. Eigentlich hätte der Spielplan zwei aufeinander folgende Spiele, ein freies Wochenende und dann wieder zwei aufeinander folgende Spiele vorgesehen. Da aber das Auswärtsspiel gegen die Blue Devils aus Hohenems dem Wintereinbruch zum Opfer fiel, wird die Begegnung nun in der geplanten Bye-Week nachgetragen. "Hilft nichts, da müssen wir jetzt durch", sieht es Alexander Narobe, Obmann der Bulls pragmatisch und hofft, dass die Spieler die Strapazen ohne schwerere Verletzungen überstehen, denn zum Auskurieren von Verletzungen wird keine Zeit bleiben.

Den Anfang machen am kommenden Samstag am Bulls Field die Carinthian Lions. Die Kärtner liegen derzeit bei zwei Niederlagen und einem Sieg. Die Bulls wiederum wollen sich nach der Niederlage in Telfs wieder ihrer Stärken besinnen. "Wir wollen wieder an die Leistung die wir daheim gegen die Swarco Raiders gezeigt haben anschließen und den zweiten Tabellenplatz verteidigen", erklärt Narobe abschließend. Head Coach Johannes Geser kann gegen die Kärntner wieder aus dem Vollen schöpfen.

Wittig - 09.05.2019

Die Salzburg Bulls sind in den nächsten Wochen viel beschäftigt.

Die Salzburg Bulls sind in den nächsten Wochen viel beschäftigt. (© Salzburg Bulls)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News Salzburg Bullswww.salzburg-bulls.atSpielplan/Tabellen Division 1League Map Division 1Spielplan/Tabellen Salzburg BullsOpponents Map Salzburg Bulls
Salzburg Bulls
Schweiz
Norwegen
Heute vor sechs Jahren
Frankreich kam, sah und siegteDänemark hatte auch gegen Frankreich keine Chance. Der erste EM-Auftritt der französischen Mannschaft in Österreich hätte kaum glanzvoller gestaltet werden können. Mit einem mehr als eindeutigen 65:0 überrollte die „Equipe Francaise“ Dänemark und zeigte sich auf beiden Seiten des Balls über vier Viertel haushoch überlegen. Alleine 378 passing Yards sollte der französische Quarterback Perez Mattison an den Mann bringen...alles lesenSpartans mit KantersiegRein spekulativLions nicht zu stoppen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE