Knapper Sieg nach hartem Kampf

Am Sonntag gastierte mit den Lugano Rebels erstmals in dieser Saison ein Gegner in Schaffhausen, den es bereits seit ein paar Saisons gibt. Zuvor hatten die Sharks nur gegen die Newcomer Langenthal Invaders und Zürich State Spartans gespielt. Zwar hatte man beide Partien klar gewonnen, doch so ganz sicher konnte man sich nicht sein, wei man gegen die routinierteren Teams abschneiden würde. Sow urde die Begegnung auch ein harter Kampf, den die Gastgeber letztlich knapp mit 7:3 für sich entscheiden konnten und damit ungeschlagen Tabellenführer der Nationalliga C Gruppe Ost bleiben. Die Sharks gehen nun in eine spielfreie Woche, ehe es am 28.04 auswärts gegen die Solothurn Ducks weitergeht.

Nach einigem Hin und Her bezüglich den Trikotfarben der Luganesi ging es mit einer halben Stunde Verspätung endlich los. Bereits im ersten Drive zeigte sich, dass sich hier zwei Teams auf Augenhöhe treffen und es nicht leicht werden würde, als Sieger vom Platz zu gehen. Aufgrund des schlechten Wetters (Regen und Temperaturen um den Gefrierpunkt) kamen beide Offensiven nicht richtig in Fahrt. Bälle rutschten durch die Finger der Receiver und die Quarterbacks hatten Schwierigkeiten, die nassen Bälle gut zu werfen. Gelang dies doch mal, waren die beiden starken Defense-Abteilungen meistens zur Stelle. Selten gelangen neue First Downs.

So war es dann auch Safety Kevin Guth, der im ersten Quarter eine Interception 70 Yards weit zum Pick Six zurücktragen konnte. 7:0 für die Sharks. Die Rebels mussten sich im zweiten Quarter dann mit einem Field Goal begnügen. 7:3. Bei diesem Ergebnis blieb es dann bis zum Schluss. Anführer der starken Defense war sicherlich Defensive End Jason Secchiano, welcher sieben Tackles und drei Sacks für sich verbuchen konnte. Safety Kevin Guth durfte sich am Ende drei Interceptions in die Statistiken schreiben lassen.

Wittig - 16.04.2019

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Cwww.safv.chmehr News Lugano Rebelsluganorebels.chmehr News Schaffhausen Sharkswww.shsharks.chSpielplan/Tabellen Nationalliga CLeague Map Nationalliga CSpielplan/Tabellen Lugano RebelsOpponents Map Lugano RebelsSpielplan/Tabellen Schaffhausen SharksOpponents Map Schaffhausen Sharks
Schaffhausen Sharks
Schaffhausen Sharks
College
Mythos Notre Dame
Die Ara-ÄraAra Parseghians Zeit als Head Coach von Notre Dame wird noch heute als die "Ara-Era" bezeichnet. Die Erfolge, die der Sohn armenischer Einwanderer in den zehn Jahren seiner Regentschaft einheimste, sind noch heute bedeutend. Auffällig ist natürlich, dass es erneut ein Sohn eines Einwanderers war, der in South Bend die Initiative übernahm und die Irish an die Spitze der US-Collegemannschaften führte. Sein Vater war ein Überlebender des Völkermordes in Armenien. Der 1923 in Akron (Ohio) geborene Parseghian verbrachte seine Militärzeit bei der Marine und spielte 1946/47 als...alles lesen
NFL
Heute vor fünf Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE