Fitzmagic in Miami

Ryan Fitzpatrick ist jetzt bei den Miami Dolphins unter VertragIhren größten Sorgen bei der Kaderplanung haben sich die Miami Dolphins gerade entledigt. QB Ryan Fitzpatrick unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Dolphins, die damit zum achten NFL Team in dessen Karriere werden.

Nachdem das Team QB Ryan Tannehill zu den Tennessee Titans abgab und Backup QB Brock Osweiler Free Agent war, verblieben nur noch Luke Falk und Jake Ruddock. Sofort kursierte der Witz, dass die Dolphins doch LA Rams Punter Johnny Hekker verpflichten sollen, denn dieser habe mit 11 vollständigen Pässen (bei 19 Versuchen, 1 TD, 0 INT, 102.0 Rating) mehr Erfahrung als Quarterback in der NFL als beide verbleibenden Quarterbacks des Teams zusammen. Nun kommt die geballte Erfahrung zu den Dolphins in Person von QB Ryan Fitzpatrick. Er war ein Siebtrundenpick der St. Louis Rams im Jahr 2005 und stand für jedes seiner acht Teams auch auf dem Feld, selbst wenn er nie die Chance hatte als unumstrittener Starter zu gelten. Im vergangenen Jahr sorgte er mit hervorragenden Leistungen bei den Tampa Bay Buccaneers für Aufsehen (3 Spiele mit je 400 Yards Passing hintereinander, 2 Siege - 1 Niederlage), allerdings entstand eine Quarterback Kontroverse nach der Rückkehr des etatmäßigen Starters Jamies Winston, die beide Quarterbacks negativ beeinflusste. Das Wechselspiel zwischen beiden Spielmachern wirkte sich auch negativ auf die Saison der Bucs aus und beendete die mit Playoffhoffnungen begonnende Saison mit einem Top5 Draftpick.

Für die Miami Dolphins ist die Verpflichtung von Ryan "Fitzmagic" Fitzpatrick eine perfekte Situation. Während das Team allen Quarterbacks, die einen Pass halbwegs anständig 10 Yards weit werfen können, einen Vertrag anbot und sich nur Absagen einhandelte, ist Fitzpatrick die perfekte Lösung. Für den Spieler könnte der Zwei--Jahres-Vertrag über 11 Millionen Dollar der letzte NFL Vertrag sein, die Dolphins bekommen einen erfahrenen Spieler ohne Ansprüche als unangefochtener Starter, zudem einenStamm-Quarterback zum (teuren) Preis eines Backups, was ihnen es ermöglicht entweder in der Draft 2019 oder der Draft 2020 sich den erhofften Spielmacher der Zukunft auszusuchen. Zuvor hatten die Dolphins mit Teddy Bridgewater und Tyrod Taylor verhandelt, diese wollten jedoch ein Gehalt um die 15 Millionen Dollar im Jahr, was den Dolphins für einen Übergangs-Quarterback zu viel war. Auch Colin Kaepernick brachte sich bei Miami ins Gespräch, schwer vorstellbar jedoch, dass er eine ernsthafte Option für das Team dargestellt hat.

Schüler - 18.03.2019

Ryan Fitzpatrick ist jetzt bei den Miami Dolphins unter Vertrag

Ryan Fitzpatrick ist jetzt bei den Miami Dolphins unter Vertrag (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Miami Dolphinswww.miamidolphins.comSpielplan/Tabellen Miami DolphinsOpponents Map Miami Dolphinsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Miami Dolphins

Spiele Miami Dolphins

08.09.

Miami Dolphins - Baltimore Ravens

10

:

59

15.09.

Miami Dolphins - New England Patriots

0

:

43

22.09.

Dallas Cowboys - Miami Dolphins

31

:

6

29.09.

Miami Dolphins - Los Angeles Chargers

10

:

30

13.10.

Miami Dolphins - Washington Redskins

16

:

17

20.10.

Buffalo Bills - Miami Dolphins

31

:

21

29.10.

Pittsburgh Steelers - Miami Dolphins

01:15 Uhr

03.11.

Miami Dolphins - New York Jets

19:00 Uhr

10.11.

Indianapolis Colts - Miami Dolphins

22:05 Uhr

17.11.

Miami Dolphins - Buffalo Bills

19:00 Uhr

24.11.

Cleveland Browns - Miami Dolphins

19:00 Uhr

01.12.

Miami Dolphins - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

08.12.

New York Jets - Miami Dolphins

19:00 Uhr

15.12.

New York Giants - Miami Dolphins

19:00 Uhr

22.12.

Miami Dolphins - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

29.12.

New England Patriots - Miami Dolphins

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Miami Dolphins
Miami Dolphins
Lamar Jackson läuft und läuft und läuft wieder

Rückblick auf Woche 7

Individuelle
Bestleistungen, aber wenig...

Buffalo Bills
Buffalo Bills
Buffalo Bills

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Green Bay Packers

3

San Francisco 49ers

4

Kansas City Chiefs

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Rams

7

New Orleans Saints

8

Carolina Panthers

9

Minnesota Vikings

10

Indianapolis Colts

Indianapolis Colts

New Orleans Saints

Baltimore Ravens

Kansas City Chiefs

Los Angeles Rams

Minnesota Vikings

Houston Texans

Denver Broncos

Chicago Bears

Philadelphia Eagles

zum Ranking vom 21.10.2019
AFC South
AFC East

Kansas City Chiefs - Green Bay Packers

50.3 % sehen als Sieger die Kansas City Chiefs

Indianapolis Colts - Denver Broncos

56 % tippen auf die Indianapolis Colts

San Francisco 49ers - Carolina Panthers

68.6 % sehen als Sieger die San Francisco 49ers

Jacksonville Jaguars - New York Jets

74.3 % tippen auf die Jacksonville Jaguars

AFC West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE