Luzern setzt auf die Jugend

Sebastian FandertDer neue Head Coach der Luzern Lions, Sebastian Fandert, möchte nicht nur das Herren-Team in der höchsten schweizer Spielklasse etablieren, sondern setzt auch verstärkt auf die Jugend.So haben die Lions nun ihr Jugend-Programm auf neue Beine gestellt und eine Lions Academy gegründet. Diese wird von Fandert persönlich geleitet. Sein Ziel hat der Coach auch schon klar umrissen: " Ich möchte, dass in vier Jahren mindestens 200 Kinder zwischen 6 und 19 Jahren im Verein aktiv Football spielen."

Um das ehrgeizige Ziel zu erreichen, sind nun die ersten Schritte gemacht wurden. Eine U10 und eine U13 ist bereits gegründet worden. Dazu sind auch jeden Monat Coaching-Lehrgänge geplant, um alle Trainer im Verein auf die selbe Terminologie zu bringen. Bereits am Sonntag soll es losgehen. Erstes Thema werden die Defensive Backs sein. Langfristig möchte man mit dem gemeinsam erarbeiteten Wissen offene Sommercamps für Jugendliche aus der gesamten Schweiz anbieten.

Fandert zu seinen langfristigenVorstellungen: "Mein persönliches Ziel ist es eine Jugendarbeit wie bei den Dresden Monarchs, Schwäbisch Hall Unicorns oder in Innsbruck bei den Raiders aufzubauen. Dazu brauchen wir alle Geduld und Ausdauer. Aber wir haben hier in Luzern perfekte Möglichkeiten. Unsere Trainings finden alle auf dem hochmodernen Trainingscentrum des Fußball-Erstligsten FC Luzern statt. Zudem steht uns für alle Spieler kostenlos die Medbase (Medizinisches Olympia Center der Süd Schweiz) zur Verfügung. Damit sind alle Aktiven rundum gut versorgt."

Wittig - 18.01.2019

Sebastian Fandert

Sebastian Fandert (© privat)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Luzern Lionswww.luzernlions.ch
Luzern Lions
Winterthur Warriors
Calanda Broncos
Die Geschichte der NFL
Die ersten echten StarsEin weiterer dieser Stars war Bronko Nagurski, der an der Universität Minnesota seinen Ruhm dem Einsatz auf vier verschiedenen Positionen verdankte. In der NFL sollte er vor allem als Fullback der Chicago Bears für Furore sorgen, obwohl er von den körperlichen Ausmaßen eher dem damaligen Ideal eines Linienspielers entsprach. Mit etwa 105 Kilo Körpergewicht war er gut 30 Kilo schwerer als der berühmte Grange, für den er auch oft als Vorblocker agierte. Nagurski drückte den Bears sportlich seinen Stempel auf. Dank seiner körperlichen Ausmaße war es der gegnerischen Abwehr nur mit massiven...alles lesen
Basel Gladiators
Heute vor neun Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE