Penn State gewinnt 56:0

Trace McSorley passte für 309 Yards und erzielte fünf Touchdowns.Viele Top-Teams im College Football haben noch mit Problemen zu kämpfen. Manche haben schon verloren, andere wackeln gegen schwächere Mannschaft. Doch ein Team, das bislang alles richtig macht, ist Penn State. Drei Spiele haben sie absolviert, alle drei gewannen sie deutlich. Die gestrige Partie gegen Georgia State war da nur ein weiteres Beispiel für die Dominanz der Nittany Lions. Mit 56:0 scheuchten sie die Panthers vom Feld.

Das Duo McSorley-Barkley war wieder einmal nicht aufzuhalten. Der Quarterback warf für 309 Yards und erzielte insgesamt fünf Touchdowns. Saquon Barkley rannte währenddessen nur für 47 Yards, doch fing vier Pässe für 142 Yards und einen spektakulären 85 Yard Touchdown. Auch die Defense wusste mit drei Interceptions und zwei Fumbles zu überzeugen. So war es keine Überraschung, dass sich die Starter von Penn State schon kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit ausruhen durften.

Es dürfte die nötige Motivation für die Nittany Lions in die Big Ten-Spiele gehend sein. Nach einfacheren Aufgaben gegen Akron, Pittsburgh und Georgia State werden die Gegner nun stärker. Mit den Iowa Hawkeyes wartet nächsten Samstag schon der erste schwierige Gegner.

Kai Weiß - 17.09.2017

Trace McSorley passte für 309 Yards und erzielte fünf Touchdowns.

Trace McSorley passte für 309 Yards und erzielte fünf Touchdowns. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Georgia State Pantherswww.georgiastatesports.commehr News Penn State Nittany Lions www.gopsusports.comSpielplan/Tabellen Georgia State PanthersSpielplan/Tabellen Penn State Nittany Lions
Booking.com
Georgia State Panthers
Big Ten
Pac 12
Die Geschichte der NFL
Grüne PowerDie 60er Jahre sahen nicht nur die Expansion und Kapitalisierung des Profifootballs, sondern auch die Geburt des vielleicht größten Teams aller Zeiten in Green Bay. Die Packers konnten eine glorreiche Vergangenheit unter ihrem ehemaligen Head Coach Curly Lambeau vorweisen, der sein Team zwischen 1921 und 1949 zu insgesamt sechs Meisterschaften geführt hatte. Seit seiner Entlassung dümpelten die Packers aber in der Bedeutungslosigkeit dahin. 1958 markierte dabei einen absoluten Tiefpunkt. Mit nur einem Sieg zierten sie das Tabellenende ihrer Division, Head Coach Ray McLean warf frustriert das...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE