Packers ziehen ins NFC-Finale ein

Aaron Rodgers führte Green Bay einmal mehr zum SiegIn einem sensationellen Playoffspiel besiegten die Green Bay Packers mit einem finalen Kick die Dallas Cowboys 34:31 und ziehen ins NFC Conference Final gegen die Atlanta Falcons ein. Dallas begann katastrophal, kämpfte sich dann zum Ausgleich heran und stand am Ende mit leeren Händen da, weil Aaron Rodgers erneut seine Extraklasse unter Beweis stellte.

Die Cowboys starteten mit dem ersten Angriffsrecht und vertrauten wie erwartet vor allem auf den Lauf und kurze Pässe von Quarterback Dak Prescott. Bei 3. & 2 versuchte Prescott einen längeren Pass auf Wide Receiver Dez Bryant, der aber beinahe von Cornerback LaDarius Gunter abgefangen wurde; lediglich ein Zusammenprall mit Burnett verhinderte eine potenzielle Interception. So konnte Kicker Dan Bailey aus 50 Yards im Anschluss für die ersten Punkte zum 3:0 sorgen.

Die Packers spielten von Beginn an sehr clever und holten unter anderem eine Strafe wegen eines Wechselfehlers der Cowboys heraus. Kein Team beherrscht dies besser als Green Bay; bei einem Free Play dank einer weiteren Flagge gegen Dallas fand Aaron Rodgers seinen...

Aaron Rodgers führte Green Bay einmal mehr zum Sieg

Aaron Rodgers führte Green Bay einmal mehr zum Sieg (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Booking.com
Dallas Cowboys
Philadelphia Eagles
NFC North
Heute vor zehn Jahren
NFC East
Ist Football kompliziert?
Die korrekte Startformation im AngriffDer Center steht vor einem Anspiel sowieso am Ball (auch wenn er nicht zwingend der mittlere Spieler sein muss, wenn Coaches kreativ sein wollen). Von ihm ausgehend müssen die Nachbarn immer mindestens einen großen Teil ihres Körpers auf gleicher Höhe mit ihm oder dem nächsten inneren Nachbarn haben. Die Abstände zwischen den Spielern sind egal, die äußeren Spieler stehen oft Richtung Seitenauslinie. Nur die fünf inneren Spieler als eigentliche "Offensive Line" finden wir quasi immer dicht um den Center herum und als "Schutzwall" vor Quarterback oder...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: