Niederlage zum Saisonfinale

Spartans verlieren am Ende knapp Es hat am Ende nicht sollen sein. Die Neu-Ulm Spartans unterliegen den Burghausen Crusaders vor 565 Zuschauern mit 6:10 (0:7 /0:0 /6:0 /0:3) und werden Vizemeister der Regionalliga Süd.

Vor allem beide Defensivreihen sollten das Spiel dominieren. Während die Verteidigung den ersten Angriff der Gäste stoppen konnte, begann das Spiel für die Offense der Spartans denkbar ungünstig. Bereits beim ersten Spielzug konnten die Gäste den Ball intercepten und bis kurz vor die Endzone tragen. Von dort aus gelang es Otis Moore, die Burghausener mit 7:0 in Führung zu bringen. In der Folge übernahmen beide Defenses das Geschehen. Die Crusaders waren immer wieder durch Moore gefährlich, während die Spartans unter anderem mit Pässen auf Pascal Liebl oder Läufen von Robin Otto Raumgewinn erzielten. Doch im Endeffekt unterbanden beide Abwehrreihen weitere Punkte in der ersten Spielhälfte. Vor allem die Hausherren schienen dabei offensiv schwer ins Spiel zu finden.

Auch zur Beginn der zweiten Halbzeit war es die Spartans Defensive, die auf sich aufmerksam machte. Sie sicherte einen Fumble kurz...

Spartans verlieren am Ende knapp

Spartans verlieren am Ende knapp (© Felix Sander)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
3. Liga
3. Liga West
3. Liga Südwest
Heute vor elf Jahren
3. Liga Mitte
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE