Playoff-Chance verspielt

Bodenkampf beim Spiel Graz Giants gegen Danube Dragons.Nach dem überraschenden Sieg gegen Wien schien für die Graz Giants plötzlich alles wieder möglich. Doch die Hoffnung währte nur eine Woche lang, denn vor knapp 2000 Zuschauern im Stadion Eggenberg unterlag man den Danube Dragons mit 37:48. Vor allem Dragons Wide Receiver Thomas Haider war mit 143 Yards und drei Touchdowns der große Spielverderber für Gastgeber. Die Chancen doch noch die Playoffs zu erreichen sind damit für Graz auf ein Minimum zusammengeschrumpft.

Nach einer Trauerminute für die Vereins-Ikone Mike Daum, dessen Todestag sich zum neunten Mal jährte, begann das Spiel mit einem offenen Schlagabtausch. Der Quarterback der Dragons, Cary Grossart, fand mit seinem ersten Pass über 37 Yard den zuvor angesprochenen Thomas Haider. Nach einem 11-Yard-Pass auf Johannes Prammer, war es der Import Quarterback selber, der mit einem 4-Yard-Lauf den ersten Touchdown nach etwas mehr als drei Minuten erzielte. Die Antwort der Grazer kam gleich im anschließenden Drive. Alexander Sanz trug mit einem 23-Yard-Lauf den Ball erstmals in die Hälfte der Dragons, eher er bei einem 29-Yard-Lauf erneut den Turbo zündete. Im anschließenden Spielzug war es wieder der flinke Running Back, der den Football in die Hände bekam und sich über drei Yards bis in die Endzone kämpfte. Als die Offense der Wiener aufs Feld kam, war es wieder Thomas Haider, der bei einem 27-Yard-Pass seine körperliche Überlegenheit demonstrierte.

Nach dem Seitenwechsel war es dann Cary Grossart, der die nötigen zehn Yards erlief. Damit stand es 14:7 aus Sicht der Dragons. Der Ausgleich der Grazer blieb aber diesmal aus. Stattdessen stellte Running Back Florian Pos auf 21:7. Alex Sanz, der im letzten Spiel zum wertvollsten Spieler gewählt wurde, hatte in der nächsten Angriffsserie seinen nächsten großen Auftritt: Ein Lauf über 66 Yards brachte die Giants bis an die Eingangstür zum Gelobten Land. Die hervorragende Feldposition nutzte dann Geburtstagskind Chris Gubisch, der sich bei einem Quarterback Sneak in die Endzone warf und dam,it auf 14:21 verkürzte. Nach zwei Punts auf jeder Seite, erzielte auch Thomas Haider seinen ersten Touchdown des Spiels. Der großgewachsene Receiver überragte Stefan Lechner und Dominik Pötsch und fing den 56 Yard Pass zum 28:14. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Zu Beginn des dritten Viertels waren die Gäste wohl noch mental in der Kabine. Denn beim Kickoff der Grazer von Marco Zöchner, verlor der Returner die Kontrolle über den Ball und Manuel Schneeweiß eroberte das Ballrecht für die Grazer zurück. Der Angriff endete mit einem 35-Yard-Field-Goal von Zöchner zum 17:28. Nach einem weiteren Punt der Dragons blieb das Dreieck Gubisch, Sommer, Sanz das Herzstück des Grazer Angriffs. Ein Marsch über das gesamte Spielfeld endete mit einem Touchdown von Letzterem. Damit war wieder alles offen, denn die Gastgeber waren bis auf 24:28 wieder herangekommen.

Doch dann passierte den Grazern ein folgenschwerer Fehler. Dominik Pötsch konnte bei einem Punt den Ball nicht schnell genug sichern und verlor ihn an der eigenen Fünf-Yard-Linie. Eine Chance, die sich Thomas Haider nicht entgehen ließ. Er stellte mit dem 35:24 erneut einen elf Punkte Vorsprung her. In dieser Phase des Spiels nahm die Unkonzentriertheit der jungen Heimmannschaft zu. Bei einem Snap segelt der Ball über Quarterback Chris Gubisch. Damit gelangten die Gäste wieder in Ballbesitz und zum wiederholten Male war es Thomas Haider der weitere sieben Punkte auf das Scoreboard brachte.

Knapp acht Minuten vor Schluss stand es also 42:24 für die Dragons. Florian Pos stellte nur 40 Sekunden später nach einer Interception auf 48:24. Dass der Extrapunkt-Versuch daneben ging, konnten die Dragons sichtlich verschmerzen. Was folgte war dann nur noch Ergebniskosmetik: Ein schöner 21-Yard-Pass auf Philipp Sommer und ein 17-Yard-Pass auf Florian Wolf brachten die letzten beiden Touchdowns für die Heimmannschaft, die damit noch auf ein optisch akzeptables 37:48 verkürzen konnte.

Wittig - 19.05.2014

Bodenkampf beim Spiel Graz Giants gegen Danube Dragons.

Bodenkampf beim Spiel Graz Giants gegen Danube Dragons. (© Graz Giants/Lucas Kundigraber)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Danube Dragonswww.vienna-dragons.commehr News Graz Giantsgrazgiants.atSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Danube DragonsSpielplan/Tabellen Graz Giantsfootball-aktuell-Ranking Europa
AFL

Aktuelle Spiele und Tabelle AFL

15.06.

Vienna Vikings - Mödling Rangers

63

:

7

15.06.

Telfs Patriots - Danube Dragons

6

:

49

15.06.

Prague Black Panthers - Graz Giants

13

:

24

15.06.

Salzburg Ducks - Tirol Raiders

30

:

14

Vienna Vikings

.900

10

9

1

0

422

:

121

Graz Giants

.900

10

9

1

0

277

:

116

Danube Dragons

.667

9

6

3

0

245

:

150

Prague Black Panthers

.500

10

5

5

0

295

:

141

Salzburg Ducks

.444

9

4

5

0

188

:

209

Tirol Raiders

.400

10

4

6

0

255

:

229

Mödling Rangers

.200

10

2

8

0

124

:

353

Telfs Patriots

.000

10

0

10

0

77

:

564

Spielplan/Tabellen AFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: