Bühne frei für die Besten

instagram.com/berlin_adlerAls drittes deutsches Team greifen am Samstag die Berlin Adler in das Geschehen der BIG6 Europe League ein. „Es ist etwas Besonderes auf diesem Level zu spielen. Es wird uns Coaches und den Spielern alles abverlangen“, verkündete Adler Head Coach Kim Kuci. Der Zusammenschluss der sechs stärksten Football-Clubs Europas zur BIG6 und der unter ihnen ausgetragene Wettbewerb der BIG6 EFL Elite ist eine Neuerung dieser Saison.

Am ersten Mai-Wochenende trafen bereits in Gruppe A die Dresden Monarchs und New Yorker Lions aufeinander, in einem Rematch des letztjährigen German Bowls. Der amtierende österreichische Champion Raiffeisen Vikings aus Wien komplettiert das Feld in Gruppe A. Die Adler sind jedoch in Gruppe B beheimatet und müssen sich in der Vorrunde mit den Swarco Raiders aus Österreich und dem amtierenden Schweizer Meister Calanda Broncos messen.

Bereits vor dem Match sorgten die Churer für Schlagzeilen: Die Broncos trennten sich am Mittwoch von Head Coach Adam Rita. Der Vertrag mit dem Kanadier wurde aufgelöst, weil man sich trotz sportlichen Erfolgen nicht finden konnte. Bis Ende Saison werden die beiden US-Imports Cedric Townsend und Stacey Thomas das Coaching übernehmen.

Die Broncos sind kein leichter Auftaktgegner, auch wenn sie im Vormonat leicht schwächelten. Ihr erstes BIG6-Spiel ging am 12. April gegen Shuan Fatahs Swarco Raiders mit 17:40 deutlich verloren. In der Schweizer Nationalliga A (NLA) endete am Ostermontag eine 52-Spiele-Siegesserie (!) mit einer knappen 17:19-Niederlage gegen die Bern Grizzlies.

In Topform präsentierten sich die Berlin Adler in ihren beiden bisherigen Auswärtspartien in der German Football League (GFL). Dem deutlichen 44:7-Auftaktsieg gegen die Berlin Rebels folgte ein 42:22-Erfolg gegen die Düsseldorf Panther vor zwei Wochen. Zwei Spiele in Folge mit mehr als 40 erzielten Punkten sind ein deutlicher Fingerzeig an die Konkurrenz.

An viele neue Gesichter müssen sich die Adler Fans in den ersten Spielen 2014 gewöhnen. Unter ihnen befindet sich jedoch ein alter Bekannter, Football-Allrounder Talib Wise, der bereits 2010 mit den Adlern die Eurobowl gewann. „Da er neben seiner Position als Running Back und Wide Receiver auch schon als Safety gespielt hat, gibt er uns in allen Phasen des Spiels die nötige Explosivität“, kommentierte Kuci. „Talib gehört zu den gefährlichsten Kick Returnern Europas und ist einer, wenn nicht der gefährlichste Import Europas.“

Der Angriff der Adler wird in dieser Saison geleitet vom erfahrenen US-Quarterback Darius Outlaw. Der Ex-Spielmacher vom Stadtrivalen Berlin Rebels wechselte in der Off-Season mit 11 weiteren Mitspielern zu den Adlern. In der Defense erhält Nationalmannschafts Linebacker Mario Nowak u.a. Unterstützung von Rory Johnson. Mit Mamadou Sy (21), Spitzname „L’Animal / Das Tier“, wechselte ein französischer Nationalspieler von Flash de la Courneuve an die Spree. Aus der dänischen Nationalmannschaft werden der 24-jährige Linebacker Lars Ringgaard Peterson und der 23-jährige Kicker Phillip Andersen, der auch als Wide Receiver eingesetzt werden kann, das schwarz-gelbe Trikot überstreifen. In der vergangenen Saison verwandelte Andersen für sein Team, die Harlev Rebels ein 58 Yards Field Goal!

Bei den Schweizern kristallisierten sich in den bisherigen Ligaspielen RB Orlando Frehner und WR Christian Steffani als Go-To-Guys der Offense heraus. Angeführt wird der Angriff normalerweise von US-Quarterback Cedric Townsend. Falls er verletzungsbedingt ausfallen sollte, wie Ende April im NLA-Spiel gegen die Basel Gladiators, dann wissen sich die Broncos zu helfen mit dem 19-jährigen Schweizer Dea Baumann. Der Backup Quarterback erzielte gegen Basel 5 Touchdown-Pässe, verwandelte 6 Extrapunkte und 3 Field Goals!
Wir dürfen auf eine spannende BIG6-Partie gespannt sein. Am 14. Juni treffen die Adler im letzten Vorrundenspiel der Gruppe B in Innsbruck auf die Swarco Raiders. Unter den beiden Gruppensiegern wird am 19. Juli der Eurobowl XXVIII ausgespielt.

Die Tore zum Jahn-Sportpark öffnen am Samstag bereits ab 16 Uhr, denn die Football Fans werden bei Berlin Adler Heimspielen viele Neuerungen in dieser Saison erwarten. Unter anderem wird der Sponsor Eat the Ball zur Pre-Game-Party extra mit Truck anreisen und ein Tailgating vor dem Spiel veranstalten.

Football Fans dürfen gespannt sein auf den ersten internationalen Auftritt der Adler 2014 und ein tolles Drumherum beim BIG6 Gameday am 17. Mai.

Bjoern Hesse - 16.05.2014

instagram.com/berlin_adler

instagram.com/berlin_adler (© Bjoern Hesse)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Eurobowlmehr News Berlin Adlerberlinadler.demehr News Calanda Broncoswww.calandabroncos.chSpielplan/Tabellen Eurobowlfootball-aktuell-Ranking Europafootball-aktuell-Ranking Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: