Paladins vor Saisonstart

Am Sonntag, den 18. Mai, geht für die Solingen Paladins mit dem Spiel gegen die Schiefbahn Riders eine sehr lange Vorbereitungszeit zu Ende. Um 15 Uhr wird Oberbürgermeister Norbert Feith die neue Spielzeit mit einem Kickoff eröffnen. Gegner sind in der Walder Jahnkampfbahn die Schiefbahn Riders.

Seit November 2013 ist das Team von Gunnar Peschelt und Tim Rüttgers nun im Training. Nach einer ausgedehnten Hallen-Phase wechselten sich Theorie-, Athletik- und Technikeinheiten ab, sodass die Mannschaft Anfang April „voll im Saft“ stand. Aufgrund diverser Veränderungen im Terminplan des Verbandes verschob sich der Saisonstart jedoch relativ kurzfristig bis zum 18. Mai – fast 6 Wochen später als erwartet.

„Die lange Zeit war für uns nur bedingt positiv. Wir mussten die Motivation weiter aufrecht halten und es war sehr schwer, Teams zu finden, gegen die wir antreten konnten“, resümiert Gunnar Peschelt die letzten Wochen. Während die Vorbereitungsspiele gegen Siegen und Mainz deutlich gewonnen werden konnten, wuchs das Lazarett stetig. Am schwersten erwischte es sicherlich Running Back Christian Höffgen. Er zog sich eine schwere Schulterverletzung zu und wird nun mindestens bis Saisonende ausfallen. Gleiches gilt für Defensive End Helge von Hagen-Hülsberg, der sich im Training den Ellenbogen ausrenkte. Hinzu kommen die Ausfälle von Wide Receiver Gianni Böntgen, Center Daniel Weber, Running Back Trieu Bui und Wide Receiver Simon Regelin. Allerdings hat die Verzögerung den positiven Nebeneffekt, dass die Tight Ends Marcel Vrede und Jens Merten wieder einsatzfähig sind und der Offensive mehr Schlagkraft verleihen.

Nach dem studienbedingten Abgang von Quarterback Jeremy Konzack „streiten“ sich nun Carsten Schumacher und Marlon Anastasopoulos um die Starting-Position. Beide zeigten in der Vorbereitung aufsteigende Leistungskurven und ließen ihre Potenziale mehrfach aufblitzen. „Die Umstellungen in der Offense waren sicherlich die größte Aufgabe in diesem Winter“, so Peschelt, der für den Angriff verantwortlich zeichnet, „unser neues System wird sicherlich für viele Überraschungen sorgen.“

Besonders viel erwarten die Coaches in diesem Jahr von Running Back Marvin Leimküller und Receiver Daniel Schöps. Beide zeigten gegen Mainz und Siegen ihre exzellente Form und brennen auf den Sonntag. Auch die Offensive Line um ihren Coach Alexander Thomas ist schwer von Verletzungen gebeutelt. Nur noch sechs von anfänglichen elf Spielern stehen zur Verfügung. Der Abgang von Dennis Odenhoven soll durch das neue Strategiekonzept kompensiert werden.

Die Defense um Coach Rüttgers wird auch in diesem Jahr angeführt von Linebacker Felix Thomassen. Der Publikumsliebling gibt sich gewohnt bescheiden: „Wir wollen die beste Defense der Liga sein. Dafür werden wir in jedem Spielzug alles geben und bis zum Umfallen kämpfen!“ Unterstützung bekommt er dabei vom wiedergenesenen Veteranen Giuliano Schürrer. „Giuliano ist für uns unglaublich wichtig. Er ist besonders für die jungen Spielern ein tolles Vorbild und gibt ihnen Selbstvertrauen“, so Defensive Back Coach Frank Funke.

Trotz der guten Pre-Season herrscht eine gewisse Anspannung im Lager der Klingenstädter. „Uns allen ist klar, um was es dieses Jahr geht: Wir sind für viele klarer Favorit auf den Aufstieg und wir wollen auch in die Regionalliga. Das ist unser Ziel und dafür haben wir uns nun fast ein halbes Jahr gequält,“ fasst Defense-Routinier Frank Richters die Stimmung im Team zusammen. Da die Wahrheit bekanntlich auf dem Platz liegt, geht es für die Paladine am Sonntag schon ab der ersten Minute um das Saisonziel. „Refuse to lose“ steht nicht ohne Grund auf den Saison-Shirts der Spieler.

Und so wird am Sonntag als erstes die U19 um 11 Uhr im Walder Stadion zum ersten Spiel der Rückrunde der Regionalliga NRW antreten. Zu Gast ist niemand geringerer als der unangefochtene Tabellenführer aus Düsseldorf, die Typhoons. Head Coach Jim Yahrling weiß um die große Herausforderung: „Dies Spiel wird schwer für uns. Aber diese Saison ist jedes Spiel eine Herausforderung - und wir werden wie jede Woche unser Bestes geben und kämpfen.“ Der Eintritt zu diesem Spiel ist wie immer frei.

Ab 14:30 Uhr beginnt dann das Rahmenprogramm zum Herrenspiel. Um den berühmten Palaburger, wurde das Catering deutlich aufgewertet: Neben US-Getränken wird es nun auch Hot Dogs, Chips und weitere wechselnde Highlights geben. Ein neues Konzept soll zudem für bessere Laufwege und kürzere Wartezeiten sorgen. Im Verkauf gibt es außerdem Fanware rund um die Paladins.
Die Cheerleader, die in Kooperation mit der Tanzgruppe Klingenstadt Solingen auftreten, begeisterten die Zuschauer schon während des Charity Bowls und bauen ihr Programm immer weiter aus. Wie üblich wird eine Hüpfburg bei den kleinen Gästen für großen Spaß sorgen.

Tillmann - 16.05.2014

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Schiefbahn Ridersschiefbahn-riders.demehr News Solingen Paladinswww.solingen-paladins.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Schiefbahn RidersOpponents Map Schiefbahn RidersSpielplan/Tabellen Solingen PaladinsOpponents Map Solingen Paladinsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
4. Liga
4. Liga Ost
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: