USA wieder Weltmeister im Frauenfootball

Die USA stellen auch bei der zweiten Football Weltmeisterschaft das Team der Champions. Mit 64:0 schlugen die US-Amerikanerinnen die Mannschaft von Kanada klar und führten zum Pausenpfiff das Endspiel im ISS Stadion zu Vantaa bereits mit 36:0 an.

Kanada konnte sich nur in der Anfangsphase gegen das gewohnt hohe Tempo der USA erwehren, musste dann allerdings im Laufe der Partie erkennen, dass gegen Sami Grisafes stets gefährliches Passspiel und die kraftvollen Rushes von Cassey Brick und Odessa Jenkins abermals kein kanadisches „Kraut“ gewachsen war. Auch erwies sich die USA Defense als eine unüberwindbare Mauer, die die Kanadierinnen nicht überwanden, beziehungsweise gegen die ihre Offensive Line es nicht verstand, ausreichend Gegendruck zu erzeugen, um die schnellen Defensive Linemaninnen zu stoppen.

Bereits schon nach zwei Vierteln sollte QB Grisafe über 200 Yards für ihr Team erobert und zwei Touchdown-Pässe geworfen haben. Insgesamt zeigte sich im Finale besonders gut Mia Brickhouse aufgelegt. Mit vier Touchdownruns holte sich eine optimale Chancenausbeute für sich heraus. Während Kanada nur 56 Yards total generierte, wirkten die 630 Yards Raumgewinn der USA wie eine Leistung von einem anderen Stern, so dass zwischen der ersten und der zweiten WM noch keine nennenswerten Leistungsverschiebungen zwischen den beiden führenden Frauenfootball Nationen stattgefunden haben.

Schlüter - 07.07.2013

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Kanadawww.footballcanada.commehr News USAwww.usafootball.commehr News WM Damen Finnland 2013www.ifaf.infoSpielplan/Tabellen WM Damen Finnland 2013
WM Damen Finnland 2013
WM Damen Finnland 2013
WM Damen Schweden 2010
Von AFL bis NFL Europe
Keine Milliarde von der NFLAm 17. Oktober 1985 reichte die USFL, erneut angeführt von Donald Trump, eine Klage gegen die NFL ein, der vorgeworfen wurde, gegen das Kartellrecht verstoßen und ihre Monopolstellung ausgenutzt zu haben, um die USFL zu ruinieren. Die USFL behauptete, dass die NFL die TV-Sender gedrängt hätte, der USFL im Herbst keine Plattform zu bieten. Auf über eine Milliarde Dollar beliefen sich die Forderungen der USFL, die damit die NFL im Erfolgsfall in die Knie hätte zwingen können. Der monatelange Rechtsstreit sowie die Ungewissheit über die Zukunft der USFL bewegte immer mehr Spieler dazu, in die...alles lesen
Europa
Heute vor fünf Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Seriöse Online Casinos Österreich von CasinoHEX.at