Alles wie letztes Jahr?

Die MeanMachine startet als Favorit in die NLB.Mit dem Spiel Lausanne Owls gegen Geneva Seahawks wird am 24. März die Saison 2013 in der schweizerischen Nationalliga B gestartet. Am Ostermontag steigen dann die Thun Tigers in den Spielbetrieb ein. Zu Gast in Thun werden dann die Owls sein, die somit zu diesem Zeitpunkt bereits ihres zweites Spiel bestreiten werden, was durchaus erhebliche Vorteile in dem dann schon weiterentwickelten Zusammenspiel innerhalb des Teams mit sich bringen sollte. Gleiches gilt für die Seahawks, die am selben Tag auf den Liga-Favoriten Basel MeanMachine treffen werden. Als letztes Team beginnen eine Woche später die Luzern Lions ihre reguläre Saison, wenn sie zu Gast bei den Seahawks sind, die dann bereits zum dritten Mal auflaufen werden. Nach dem Rückzug der Fribourg Cardinals sind dieses Jahr nur noch fünf Teams in der Liga B vertreten. Nach einer Hin- und Rückrunde mit acht Spielen wird sich das punktbeste Team als B-Meister feiern lassen können und verdient sich zudem das Recht gegen den Letzten der Nationalliga A um den Aufstieg zu spielen.

Als erster Favorit muss sicherlich wieder die Basel Meanmachine bezeichnet werden. Die Basler dominierten letztes Jahr die Liga, scheiterten dann aber knapp in der Relegation an den Winterthur Warriors. Nach der Finalniederlage 2012 steht aber auch für die Lausanne Owls das Projekt Aufstieg auf dem Plan. Die Waadtländer verfügen über den größten Kader der Liga und konnten auch einige Topspieler aus der Region rekrutieren. Nachdem im letzten Jahr vor allem eine extrem starke Defensive den Unterschied ausmachte, soll diese Saison mit dem US-Quarterback Martin Ringeisen auch in der Offense mehr gepunktet werden. Mit Alex Cortez als neuem Präsidenten sind die Geneve Seahawks organisatorisch wieder solider geworden, doch müssen sie ebenso wie die Luzern Lions, die mit einer guten Physis und der unkonventionellen Double-Wing Offense zwar für jeden Gegner eine Herausforderung darstellen, wohl aber trotzdem gegenüber MeanMachine und Owls im Kampf um die Meisterschaft zurückstehen.

Im Kampf um die Spitze wollen natürlich auch die Thun Tiger aus dem Berner Oberland ihr Können zeigen. Im Vergleich zur letzten Saison ist der Kader in Thun aber etwas kleiner geworden, jedoch sind die Hauptakteure alle an Bord geblieben. Die Defense von Armin Haymoz sollte unter der Führung von Team MVP Kilian Brunner erneut schwer überwindbar sein. Insbesondere mit ausgezeichneter Verteidigungarbeit in der Red Zone konnten in der letzten Saison die Spiele oftmals lange ausgeglichen gestaltet werden. Dank der Mithilfe des neuen US-Coaches Skip Albano hofft man nun auch im Angriff wieder etwas mehr Durchschlagskraft zu haben und dadurch enge Spiele auch mal zu gewinnen. Letztes Jahr ging man in solchen Partien zwar meist "erhobenen Hauptes", aber trotzdem als Verlierer vom Platz.

Wittig - 22.03.2013

Die MeanMachine startet als Favorit in die NLB.

Die MeanMachine startet als Favorit in die NLB. (© MeanMachine/Anton Wiederhold)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Bwww.safv.chSpielplan/Tabellen Nationalliga BLeague Map Nationalliga Bfootball-aktuell-Ranking Europa
Nationalliga B

Aktuelle Spiele und Tabelle Nationalliga B

18.05.

Langenthal Invaders - Luzern Lions

6

:

13

20.05.

Bienna Jets - Schaffhausen Sharks

7

:

20

Luzern Lions

.800

5

4

1

0

74

:

28

Langenthal Invaders

.600

5

3

2

0

89

:

57

Lausanne LUCAF Owls

.500

4

2

2

0

31

:

29

Schaffhausen Sharks

.400

5

2

3

0

59

:

87

Bienna Jets

.200

5

1

4

0

51

:

103

25.05.

Langenthal Invaders - Lausanne LUCAF Owls

18:00 Uhr

26.05.

Schaffhausen Sharks - Luzern Lions

14:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Nationalliga B
Luzern Lions
Bienna Jets
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: