Universe zu Hause weiter ungeschlagen

Drew Maczyk erzielte zwei Touchdowns zum erneuten Frankfurter SiegFrankfurt Universe bleibt in der GFL 2 zu Hause weiterhin ungeschlagen. Die Kirchdorf Wildcats, gegen die sich der Frankfurter Football-Bundesligist am zweiten Spieltag nach einer 18:0-Führung vor der Pause noch 24:26 geschlagen geben musste, wurden von Universe im Rückspiel ungefährdet mit 20:7 geschlagen. Die "Men in Purple" haben sich durch den fünften Heimsieg im fünften Spiel damit nicht nur auf 6:4 Erfolge in der Tabelle verbessert, sondern auch den dritten direkten Vergleich nach Holzgerlingen und Allgäu deutlich für sich entschieden...

Beim Coin toss entschieden sich die Frankfurter dafür, den Ball zunächst zu kicken und fuhren damit eine erfolgreiche Taktik. Zwar drangen die Wildkatzen bis in die Red Zone der "Men in Purple" ein, doch fing Linebacker Martin Latka den Ball hier ab und trug ihn über 27 Yards Richtung Kirchdorfer Endzone. Nur 70 Sekunden später fing Drew Mazyck einen Pass von Universe-Quarterback John Rock und beförderte ihn über 58 Yards zum ersten Touchdown. Das 6:0 war gleichzeitig der bereits 30. Touchdown des Wide Receivers. Den Lindenblatt erhöhte anschließend problemlos zum 7:0.

Universe hielt die Wildcats danach durch eine immens starke Defense-Leistung und eine souverän agierende und effiziente Offense weiter in Schach. Mitte des zweiten Spielabschnitts misslang zwar ein 39 Yard-Field-Goal-Versuch, der geblockt wurde und dadurch einen halben Meter zu kurz geriet, doch hielt die lila Defense unter Mithilfe der extrem lauten 1700 Universe-Fans stand. Rund eine Minute vor der Halbzeit recoverte Linebacker Torry Cornett einen Fumble und ermöglichte es Universe damit, zu erhöhen: Dank eines abwechslungsreichen Angriffs mit mehreren starken Läufen der Runnings Backs um Patrick Schulz wurde die Distanz zur Kirchdorfer Endzone schnell überbrückt, wo Rock erneut auf Mazyck passte. Durch seinen 31. Touchdown - dieses Mal über 15 Yards - erhöhte der Publikumsliebling auf 13:0 und auch Lindenblatt reihte sich ein zweites Mal in der Punkteliste ein. Sein PAT saß 30 Sekunden vor Ende der Halbzeit perfekt.

Wohl auch, um im dritten Viertel Zeit von der Uhr nehmen zu können, hatte sich Universe beim Coin toss für die Second Half Option entschieden, musste aber dennoch zusehen, wie die Wildcats in die Endzone tanken, wo der Ball verloren, aber zum Touchdown wieder recovert wurde. Das 7:14 stellten die Katzen mit einem Zusatzpunkt her, schafften es nur 25 Sekunden später allerdings nicht, einen 57-Yard-Run Brian Berrys noch vor der Endzone zu stoppen. Der US-Amerikaner erhöhte mit seinem neunten Touchdown in der aktuellen Saison auf 20:7, bevor Lindenblatts dritter PAT misslang.

Kirchdorf drängte nun immer stärker, verlor das Ei zweieinhalb Minuten später aber erneut an Cornett. Weitere Punkte brachten bis zum Seitenwechsel beide Teams nicht mehr auf die Anzeigetafel, die auch nach 48 Minuten noch das 20:7 aufweisen sollte, denn das letzte Quarter blieb punktlos, obwohl beide Teams mit ihren Offenses überzeugten, jedoch jeweils an den noch stärkeren Defenses scheiterten. So kamen die Wildkatzen eine Minute vor Spielende bis auf zwei Yard an die Universe-Endzone heran, verloren den Ball aber erneut. AFC-Linebacker Alexej Korobkov hatte den Kirchdorfer Fumble erzwungen.

Im letzten Drive der "Men in Purple" präsentierte sich auch das dritte Universe-Eigengewächs, das nach Nico Calzaferri und Sung-Jun Hoh den Sprung vom Jugend- ins GFL 2-Teams schaffte, spielfreudig und stark: O-Liner Daniel Hamburger blockte hervorragend und hatte damit Anteil daran, dass der Gastgeber die Zeit auslaufen lassen konnte.

Zufrieden konnte Markus Grahn sein, der Head Coach von Universe: "Wir haben mehr Punkte erzielt als Kirchdorf und haben den direkten Vergleich gewonnen... Da kann man ja eigentlich nur zufrieden sein. Zudem haben wir gut gespielt und die geringe Anzahl von Defense-Playern kompensiert. Die Offense hat uns gut im Spiel gehalten und Zeit verschafft. Die Special Teams haben einen super Job gemacht und damit zu einem wichtigen Sieg beigetragen..."

Schüler - 06.08.2012

Drew Maczyk erzielte zwei Touchdowns zum erneuten Frankfurter Sieg

Drew Maczyk erzielte zwei Touchdowns zum erneuten Frankfurter Sieg (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.demehr News Kirchdorf Wildcatswww.kirchdorf-wildcats.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Frankfurt UniverseOpponents Map Frankfurt UniverseSpielplan/Tabellen Kirchdorf WildcatsOpponents Map Kirchdorf Wildcatsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLIII
GFL 2

Aktuelle Spiele GFL 2

13.08.

Fursty Razorbacks - Wiesbaden Phantoms

16

:

0

13.08.

Kirchdorf Wildcats - Bad Homburg Sentinels

32

:

7

13.08.

Rostock Griffins - Hamburg Huskies

35

:

3

13.08.

Solingen Paladins - Paderborn Dolphins

3

:

14

13.08.

Gießen Golden Dragons - Stuttgart Scorpions

26

:

7

13.08.

Lübeck Cougars - Hildesheim Invaders

30

:

56

13.08.

Ingolstadt Dukes - Frankfurt Pirates

69

:

0

14.08.

Assindia Cardinals - Langenfeld Longhorns

7

:

58

20.08.

Hildesheim Invaders - Solingen Paladins

16:00 Uhr

20.08.

Hamburg Huskies - Langenfeld Longhorns

16:00 Uhr

20.08.

Wiesbaden Phantoms - Gießen Golden Dragons

17:00 Uhr

20.08.

Bad Homburg Sentinels - Fursty Razorbacks

17:00 Uhr

20.08.

Lübeck Cougars - Rostock Griffins

17:30 Uhr

21.08.

Stuttgart Scorpions - Ingolstadt Dukes

15:00 Uhr

21.08.

Paderborn Dolphins - Assindia Cardinals

15:00 Uhr

21.08.

Frankfurt Pirates - Kirchdorf Wildcats

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: