Pirates können doch noch gewinnen

Mark Kimpel und Alexander Ortlieb (Darmstadt Diamonds) haben das Nachsehen. Randy Agnew erzielt den Tochdown zum zwischenzeitlichen 12:7 für die Frankfurt Pirates.Im vierten Spiel hat es endlich geklappt. Die Frankfurt Pirates haben ihr erstes Spiel im Jahr 2012 in der GFL 2 gewonnen. Im Hessen-Dery siegten sie vor 550 Zuschauern bei den Darmstadt Diamonds 19:14.

Die Gäste waren ohne Sieg aus drei Spielen nach Darmstadt gereist, während die TSG-Footballer zuvor ihre letzten beiden Begegnungen nach zwei Auftaktniederlagen gewonnen hatten. Doch von den guten Ansätzen in diesen Partien war bei den Darmstädtern nur in der ersten Halbzeit etwas zu sehen. Nach Touchdowns von Julian Mengler und Patricke Papke sowie den dazu gehörigen Extrapunkten von Nenad Prodanovic führten sie mit 14:12. Auf Seiten der Pirates hatten Dominic Wies und Randy Agnew jeweils nach Pass von Quarterback Reginald Haynes den Weg in die Endzone gefunden. Die jeweiligen Two-Point-Conversion waren nicht erfolgreich.

Doch spätestens nach der Pause fielen die Diamonds-Spieler in ihren alten Trott zurück. Unkonzentriertheiten und Undiszipliniertheiten sorgten dafür, dass ihr Team auf die Verliererstraße einbog. So "schenkte" die Verteidigung dem Gegner beispielsweise 5 seiner 16 ersten Versuche durch Strafen. Bezeichnend auch der erste Darmstädter Ballbesitz nach der Pause. An dessen Ende fing Torsten Hartmann zunächst einen Pass von Quarterback Shane Sabine und nicht nur er glaubte, dass er die Linie zur Endzone überquert hatte, bevor er ins Seitenaus ging. Doch die Schiedsrichter sahen es umgekehrt. Vor lauter Verärgerung warf er den Football mit voller Wucht zu Boden, was die Unparteiischen als Unsportlichkeit werteten. Somit ging es für die Diamonds 15 Yards zurück. Danach ließen sie erst in Person von Andreas Baumann dann von Julian Mengler den Ball fallen, konnten diesen aber vor dem Gegner unter Kontrolle bringen. Raumgewinn erzielten sie freilich nicht. Und zur "Krönung" blockten die Frankfurter dann noch den Field-Goal-Versuch von Prodanovic. Doch noch immer lagen die Gastgeber in Führung.

Im letzten Viertel dann marschierten die Pirates noch einmal Richtung gegnerische Endzone, tatkräftig unterstützt von der Diamonds-Verteidigung. Dreimal spielen die Pirates einen vierten und damit letzten Versuch aus, um ein neues First Down zu erzielen und damit das Angriffsrecht zu behalten, dreimal bekam ein Darmstädter Verteidigung eine Strafe wegen Pass-Behinderung. Sven Friedrich war es schließlich, der nach einem Pass von Haynes die spielentscheidenden Punkte für die Pirates erzielte.

Bistritschan - 18.06.2012

Mark Kimpel und Alexander Ortlieb (Darmstadt Diamonds) haben das Nachsehen. Randy Agnew erzielt den Tochdown zum zwischenzeitlichen 12:7 für die Frankfurt Pirates.

Mark Kimpel und Alexander Ortlieb (Darmstadt Diamonds) haben das Nachsehen. Randy Agnew erzielt den Tochdown zum zwischenzeitlichen 12:7 für die Frankfurt Pirates. (© Bistritschan)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News 3. Liga Mittemehr News Darmstadt Diamondswww.darmstadt-diamonds.demehr News Frankfurt Pirateswww.frankfurt-pirates.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen 3. Liga MitteLeague Map 3. Liga MitteSpielplan/Tabellen Frankfurt PiratesOpponents Map Frankfurt Piratesfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL 2

Aktuelle Spiele GFL 2

13.07.

Pforzheim Wilddogs - Gießen Golden Dragons

49

:

0

20.07.

Cottbus Crayfish - Langenfeld Longhorns

16:00 Uhr

20.07.

Pforzheim Wilddogs - Albershausen Crus.

17:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: