Cardinals verlieren Spiel und Quarterback

Die Huskies waren kaum zu bremsenDie Assindia Cardinals wollten am Samstag bei den Hamburg Huskies beweisen, dass die Niederlagen der laufenden Saison nunmehr vorbei seien und den ersten Sieg einfahren. Stattdessen haben sie nicht nur eine deftige 6:36-Klatsche kassiert, sondern, und das ist wesentlich schwerwiegender, ihren Quarterback Fabian Schorn durch Verletzung, eventuell für die Restsaison, verloren.

Die Essener hatten sich für das Auswärtsspiel viel vorgenommen und in der Anfangsphase sah es auch so aus, also könnten die Men in Blue das Vorhaben in die Tat umsetzen. Die Offense konnte sicher über das Feld bewegt werden, die Defense hatte den Gegner im Griff. Erneut waren es Kleinigkeiten, die das Team aus der Bahn warfen. Gleich zwei abgefangene Pässe brachten die Hamburger jeweils in optimale Ausgangpositionen, um zu Punkten zu kommen. Sie vollendeten die Interceptions nach starken Returns aus guter Feldposition und so hieß es 14:0 für die Gastgeber nach dem ersten Viertel.

Die Cardinals hatten danach Problem in das Spiel zurück zu finden. Das Momentum war jetzt klar bei den Huskies. Dann kam es zur Schlüsselszene aus Essener Sicht. Hamburgs Defense setzte Quarterback Fabian Schorn bei einem Passversuch stark unter Druck. In dieser Situationen stürzten sich mehrere Spieler auf den Schorn, der zum Entsetzen der Coaches danach liegen blieben. Schorn zog sich eine Verletzung im Knie zu und konnte nicht mehr weiter spielen. Das Hamburg in dem Viertel noch einen Touchdown erzielen konnte, ging so fast unter.

In der zweiten Halbzeit rückte Jan Lamers auf die Position des Spielmachers und die Cardinals kämpften gegen eine drohende hohe Niederlage an. Jan Lamers machte auf der ungewohnten Position das Beste aus der Situation, die Defense setzte Hamburg immer wieder unter Druck und man versuchte selber noch zu Punkten zu kommen. Die Cardinals zeigten auch nach 13 weiteren Punkten der Hamburger weiterhin gute Moral und durften sich im letzten Viertel über den einzigen Touchdown freuen. Defensivspieler Michael Dudek fing den Ball kurz vor der eigenen Endzone ab und lief mit dem Ball über 99 Yard zum Touchdown über das gesamte Feld. Am Ende hieß es 34:6 für die Hamburger, doch war die Niederlage für die Gäste zweitrangig.

Der ohnehin schon dünne Kader hatte noch weitere Ausfälle zu verzeichnen. So war Running Back Sebastian Marquard erst gar nicht mit nach Hamburg gefahren, im Spiel mussten dann neben Quarterback Fabian Schorn auch Linebacker Martin Golab und Defensive Lineman Alexander Kalupa verletzt ausscheiden. Wie schwer die Verletzungen sind, wird sich erst zu Wochenbeginn herausstellen.

Ein längerer Ausfall von Fabian Schorn könnte die Cardinals in größere Probleme bringen. Präsident Wilfried Ziegler bleibt trotz aller unglücklichen Situationen optimistisch: „Fabian ist so einfach auch nicht zu ersetzen. Wir suchen zunächst eine interne Lösung als Alternative. Natürlich hoffen wir alle, dass die Verletzung nicht so schwerwiegend ist und wir keinen längeren Ausfall zu verzeichnen haben, aber wir werden auch im schlimmsten Fall eine Lösung finden. Natürlich hoffen wir auch, dass alle weiteren verletzen Spieler nicht länger ausfallen werden.“

Viel Zeit bleibt den Coaches nicht das Team neu einzustellen, denn am kommenden Sonntag treffen die Cardinals im Sportpark „Am Hallo“ um 15 Uhr auf die Hildesheim Invaders, dem einzigen Team, dem sie Cardinals im Hinspiel einen Punkt entführen konnten.


Tillmann - 11.06.2012

Die Huskies waren kaum zu bremsen

Die Huskies waren kaum zu bremsen (© Cardinals / Schicho)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Assindia Cardinalswww.assindia-cardinals.demehr News Hamburg Huskieswww.gohuskies.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Assindia CardinalsOpponents Map Assindia CardinalsSpielplan/Tabellen Hamburg HuskiesOpponents Map Hamburg Huskiesfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL 2

Aktuelle Spiele GFL 2

08.06.

Langenfeld Longhorns - Oldenburg Knights

34

:

6

08.06.

Regensburg Phoenix - Pforzheim Wilddogs

12

:

13

08.06.

Gießen Golden Dragons - Fursty Razorbacks

12

:

9

08.06.

Rostock Griffins - Hamburg Pioneers

40

:

14

09.06.

Albershausen Crusaders - Montabaur F. F.

17

:

22

09.06.

Düsseldorf Panther - Bielefeld Bulldogs

30

:

0

15.06.

Fursty Razorbacks - Regensburg Phoenix

16:00 Uhr

15.06.

Hamburg Pioneers - Cottbus Crayfish

16:00 Uhr

15.06.

Montabaur Fighting Farmers - Gieß. Golden Dragons

16:00 Uhr

15.06.

Lübeck Cougars - Langenfeld Longhorns

17:30 Uhr

15.06.

Bielefeld Bulldogs - Rostock Griffins

18:00 Uhr

16.06.

Oldenburg Knights - Düsseldorf Panther

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: