Knights II erfolgreich

Sorget für einigen Wirbel: Daniel KlimasBereits im zweiten Spiel der neuformierten zweiten Mannschaft der Vienna Knights konnten die Spieler rund um Head Coach Kurt Czaak und Offensive Coordinator Christian Hauser einen Sieg verbuchen. Zwar standen die Vorzeichen eher schlecht, denn aufgrund der Osterfeiertage und einer Grippewelle ging man schon dezimiert in die Partie, konnte sich aber trotzdem mit 20:19 gegen die zweite Vertretung der Mödling Rangers durchsetzen. Das Spiel selbst bot aber nicht nur auf dem Feld einiges an Brisanz, sondern könnte auch noch am grünen Tisch einige Nachwehen erleben.

Die Offense der Knights II hatte die letzte Woche sehr intensiv genutzt, um die Fehler der Vorwoche auszumerzen. Von Beginn an konnte man erkennen, dass das Zusammenspiel im Team um einiges stärker war und so konnte man den Ball schon im ersten Drive recht gut bewegen. Dann blieb aber den Coaches der Knights kurz das Herz stehen. Nachwuchs Quarterback Timo Zeiller blieb nach einem Hit kurz die Luft weg und aufgrund der eingangs erwähnten Erkrankungen stand kein Backup-Quarterback zur Verfügung. Yaroslav Korotkov sprang kurzfristig ein, aber er konnte den Drive der Offense nicht am Leben halten. Insgesamt kontrollierten in der ersten Hälfte die Defensiv-Abteilungen das Spielgeschehen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte hatte sich die Knights-Offense in eine schlechte Feldposition manövriert und man war vielleicht bei 56 verbleibenden Sekunden auch schon mit den Köpfen in der Halbzeit, als Robert Holocher einen geblockten Punt aus kurzer Distanz in die Endzone zurücktragen konnte. Somit ging man mit 6:0 für die Rangers II in die Pause.

Christian Hauser, Offensive Coordinator der Knights II, rüttelte in der Pause seine Offense aber wach, so dass diese gleich nach der Pause einen guten Drive hinlegen konnte, der auch erste zählbare Erfolge für die Knights einbrachte. Nach einem schönen Screen auf Yaroslav Korotkov, der kurz vor der Endzone gestoppt wurde, konnte RB Daniel Klimas mit einem kurzen Lauf in die Endzone die ersten Punkte für die Ritter am Scoreboard anschreiben. Damit wurde ihm auch die Ehre zuteil, als erster Spieler überhaupt für die Knights II zu scoren, war man doch in der Vorwoche beim Duell gegen die Graz Giants II ohne Punkte geblieben.

Die Special Teams wollten hier nicht das Nachsehen haben und legten im dritten Viertel noch einen sehenswerten 60 Yards Punt-Return Touchdown durch Rookie Valentin Löcker zum 12:6 aus Sicht der Knights II nach. Zu dem Zeitpunkt schien das Momentum ganz auf Seiten der Wiener zu sein, doch die Rangers II antworteten prompt mit einem schönen Pass auf Patrick Pernegger, den PAT verwandelte danach Florian Wegan zur Führung. Bei einem Stand von 13:12 für die Rangers wurden also letztmalig die Seiten gewechselt.

QB Timo Zeiller und RB Daniel Klimas führten ihr Team abermals mit einem schönen Drive über das Feld und als es schon so aussah, als ob die Defense der Rangers II den Drive stoppen könnte, legte WR Felix Reisacher nach einem schönen Pass noch einen 25-Yard-Run nach dem Catch in die Endzone nach. Bei der darauf folgenden 2-Point Conversion konnte Timo Zeiller unter starker Bedrängnis im Fallen noch Yaroslav Korotkov bedienen und damit stand es 20:13 für die Knights.

Die Rangers gaben sich kämpferisch und RB Robert Holocher hatte die Antwort mit einem 60-Yard-Touchdown-Lauf parat. Der anschließende Extrapunkt konnte allerdings geblockt werden. Die Offense der Knights konnte darauf nicht antworten und so kamen die Rangers mit etwa vier Minuten auf der Uhr nochmals in Ballbesitz. DC Kurt Czaak erhöhte den Druck auf die gegnerische Offense, was mit einer Interception durch Philipp Koch endete. Die Knights Offense konnte dann die Uhr hinunter laufen und brachte damit den ersten Sieg in trockene Tücher.

Hany Razi, Head Coach der ersten Mannschaft, der im zweiten Team die Quarterbacks betreut, zu dem Spiel:"Ich bin heute sehr stolz auf die Leistung des Teams. Damit sind nicht nur die Spieler gemeint, sondern auch Team II Head Coach Kurt Czaak und Offensive Coordinator Christian Hauser. Das Team II dient ja nicht nur der Entwicklung unserer jungen Spieler und Backups, sondern natürlich auch der Entwicklung unserer Coaches. Sie haben diese Woche sehr hart gearbeitet, um die Fehler der Woche zu korrigieren und um das Team gut einzustellen. Die Schwierigkeit eines Team II ist natürlich auch in kürzester Zeit junge Spieler, Rookes und Backups des Team I zu einer homogenen Einheit zu formen - und diese Aufgabe haben sie wirklich gut gelöst. Natürlich hat es mir heute auch eine Menge Spaß gemacht, unsere jungen Spieler zu beobachten. Timo Zeiller hat heute die Offense wirklich solide geführt und Daniel Klimas hat einige schöne Läufe herausgezaubert. Jedenfalls war das Team II eine sehr gute Entscheidung, weil man wirklich von Spiel zu Spiel die Fortschritte im Team erkennen kann. Die Stärke der Liga ist für uns genau richtig und alle Teams arbeiten hier auf Augenhöhe. Es wird noch eine sehr spannende Meisterschaft für uns werden."

Zur Brisanz abseits des Spielfeldes: Teams, wie Rangers oder Knights, die mit zwei Mannschaften in zwei unterschiedlichen Ligen spielen, müssen zu Beginn der Meisterschaft einen 24-Mann Roster mit den stärksten Spielern ihres jeweiligen Kaders beim Verband abgeben. Spieler, die auf diesem Roster gennant werden, dürfen grundsätzlich nicht an Spielen der unteren Liga teilnehmen. Sind in einer Liga A-Klasse-Spieler (also Profis) erlaubt, dann kann ein Spieler des 24-Mann-Roster ebenfalls als A-Klasse Spieler nominiert werden und damit wäre ein Einsatz legitim. In der Division 3 ist aber ein Einsatz von Legionären nicht vorhergesehen und dadurch darf natürlich auch kein Spieler des 24-Mann Rosters eingesetzt werden. Die Rangers haben aber in diesem Spiel Gerhard Bräuer, seines Zeichens Präsident der Kornmesser Rangers, nachweislich mehrmals eingesetzt, womit dieses Spiel nach der gültigen Wettspielordnung obendrein mit 35:0 für die Knights II strafverifiziert werden könnte. Die genaue Klärung des Sachverhalts muss aber natürlich noch vonseiten des österreichischen Verbandes erfolgen.

Wittig - 09.04.2012

Sorget für einigen Wirbel: Daniel Klimas

Sorget für einigen Wirbel: Daniel Klimas (© Lichtenauer)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Kornmesser Rangers II vs. Vienna Knights II (Lichtenauer)mehr News Division 3football.atmehr News Mödling Rangerswww.rangers.at mehr News Mödling Rangers IIwww.rangers.at mehr News Vienna Knightswww.knights.atmehr News Vienna Knights IIwww.knights.atSpielplan/Tabellen Division 3League Map Division 3
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE