New Mexico geht an die Aggies

Die neue Hauptstadt des Bundesstaates New Mexico heißt Las Cruces. Nein, natürlich nicht wirklich, mit diesem Titel kann sich nach wie vor, das bekannte Santa Fe schmücken, auch bleibt die Heimat der Lobos Albuquerque nach wie vor die mit Abstand größte Stadt im Staat - doch zumindestens aus der Sicht der Football-Gemeinde ist die vorstehende Aussage richtig. Zum ersten Mal seit über vierzig Jahren gelang den New Mexico State Aggies am Wochenende ein dritter Sieg in Folge gegen die New Mexico Lobos. Und dieses auch noch auf fremden Terrain und recht deutlich, mit 42:28 wiesen die Gäste die Lobos in die Schranken.

Schon im ersten Viertel stockte den über 30.000 Fans der Gastgeber der Atem. Alt- und wieder Neu-Quarterback Matt Christian und seine Aggies eröffneten das Spiel wie die Feuerwehr. Zuerst trug Austin Franklin den Kickoff der Lobos 54 Yards zurück, dann rushte Kenny Turner weitere sieben und schließlich passte Matt Christian auf Todd Lee zum ersten Touchdown der Partie. Nicht einmal eine Minute war zu diesem Zeitpunkt vergangen. Der Gegenangriff der Lobos brachte nichts außer einem mäßigen Punt ein, wohingegen Christian den nächsten Aggies-Drive postwendend zum nächsten Score verarbeitete. Ein 50-Yard-Pass fand zielgenau Austin Franklin und schon stand es 14:0. Nachdem auch der zweite Drive der Lobos mit einem Punt endete, machte Christian schon im ersten Quarter endgültig den Sack zu. Diesmal war Kemonte Batemann der Abnehmer eines 25-Yard-Passes in der Lobos-Endzone - 21:0. Zwar kamen danach die Gastgeber ein wenig besser in das Spiel, aber eigentlich konnte man bis zum 42:28-Endstand zugunsten der Aggies nur noch Ergebniskosmetik betreiben ohne jemals in die Nähe einer Siegchance zu kommen.

Entsprechend erfreut äußerte sich Aggies-Coach DeWayne Walker nach dem Spiel: "Das ist ein Lokalderby und wir haben nun dreimal hintereineinader gewonnen. Ich weiß gar nicht, ob meine Jungs schon einschätzen können, wie wichtig dieser Sieg ist. Am meisten freue ich mich für Matt Christian, der ein ganz hervorragendes Spiel gemacht hat." Sehr enttäuscht war dagegen auf der anderen Seite Lobos-Neu-Coach George Barlow: "Wir hatten wirklich eine sehr gute Trainingswoche und ich war sehr optimistisch. Aber man darf natürlich nicht so ins Spiel kommen, wie es uns passiert ist. Es fing alles mit dem starken Kickoff-Return der Aggies an. Das dann auf diesen Spielzug noch ein Personal Foul kam, hat die Sache schon am Anfang noch verschlimmert. Sowas darf uns in Zukunft einfach nicht wieder passieren."

Wittig - 03.10.2011

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News New Mexico Loboswww.golobos.commehr News New Mexico State Aggieswww.nmstatesports.comSpielplan/Tabellen New Mexico LobosSpielplan/Tabellen New Mexico State Aggies
Booking.com
New Mexico Lobos
Europa
Deutschland
Von AFL bis NFL Europe
Kampf um die WestküsteNoch während der Zweite Weltkrieg voll im Gange war, begann Arch Ward seine Planungen für eine zweite landesweite Profi-Liga. Dem Sportredakteur der Chicago Tribune, bekannt auch als Initiator des College All-Star Games, schwebte eine Liga mit Teams verstreut über das gesamte Land vor – und somit auch an der Westküste, die bislang von der NFL stiefmütterlich behandelt worden war. Am 3. Juni 1944 traf sich Ward mit Vertretern aus Buffalo, Chicago, Los Angeles, New York und San Francisco. Aus Cleveland hatte er bereits eine Zusage bekommen. Vervollständigt wurde die Liga durch Teams in Brooklyn...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: