Bayernliga als Durchgangsstation?

#18, QB Travis Harvey (Munich Cowboys)Eine unglaubliche Entwicklung nehmen zur Zeit die Ingolstadt Dukes im Spielerbereich. Nachdem sich die Verantwortlichen sehr schnell nach Ablauf der Saison 2010 die Dienste des GFL-Routiniers Travis Harvey sicherten, konnte man schon erahnen, dass dies nicht der einzige Coup der Männer um Head Coach Eugen Haaf bleiben dürfte. Zwischenzeitlich schlossen sich mit Darron Harmon Jr., Tobias „Zwieback“ Titze, Aaron Nichols, Kenneth Telfair sowie Flo Schneider allesamt Spieler an, die qualitativ bereits höherklassig (bis auf GFL-Niveau) gespielt haben und zum Teil Führungsspieler in ihren ehemaligen Teams waren. Somit zeichnet sich bereits jetzt durchaus eine Favoritenrolle für die Ingolstädter in der Bayernliga ab, die bei Normalleistung der Spieler ähnlich wie die Verbandsliga in der vergangenen Spielzeit nur eine Durchgangsstation auf dem Weg zu höheren Regionen sein dürfte. Bleibt abzuwarten, welche Überraschungen noch aus Ingolstadt zu vermelden sind.

Aber nicht nur das Herrenteam der Dukes entwickelt sich rasant weiter. Im Jugendbereich befindet sich ein Team im Aufbau, so dass zukünftig auch der Nachwuchs aus den eigenen Reihen gefördert wird. Bei soviel geballter Kompetenz im Herrenteam sollte es leicht fallen, Erfahrungsträger zu finden, die die Jugend unterstützen und wertvolle Aufbauarbeit leisten können.

Mackedanz - 21.11.2010

#18, QB Travis Harvey (Munich Cowboys)

#18, QB Travis Harvey (Munich Cowboys) (© Roth)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Ingolstadt Dukeswww.in-dukes.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. Liga
Ingolstadt Dukes
Munich Cowboys
Nordrhein-Westfalen
Heute vor sieben Jahren
Baden-Württemberg
Die Geschichte der NFL
Grüne PowerDie 60er Jahre sahen nicht nur die Expansion und Kapitalisierung des Profifootballs, sondern auch die Geburt des vielleicht größten Teams aller Zeiten in Green Bay. Die Packers konnten eine glorreiche Vergangenheit unter ihrem ehemaligen Head Coach Curly Lambeau vorweisen, der sein Team zwischen 1921 und 1949 zu insgesamt sechs Meisterschaften geführt hatte. Seit seiner Entlassung dümpelten die Packers aber in der Bedeutungslosigkeit dahin. 1958 markierte dabei einen absoluten Tiefpunkt. Mit nur einem Sieg zierten sie das Tabellenende ihrer Division, Head Coach Ray McLean warf frustriert das...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE