Chargers verabschieden sich aus der GFL 2

# 24 Timo Köhler (Virgin Kuards) auf dem VormarschDie Recklinghausen Chargers, die bereits vor der Partie gegen die Magdeburg Virgin Guards als Absteiger aus der GFL 2 Nord feststanden, haben sich mit einer ordentlichen Leistung aus der Liga verabschiedet.

Gegen Magdeburg gab es eine 8:28 Niederlage. So wie sich das Team um Head Coach und seit kurzem auch Quarterback Heiko Czarnotta bei diesem letzten Spiel präsentierte, ist zu vermuten, dass sich das Team im Winter finden wird und neu angreifen kann. Gerade im ersten Viertel konnte die starke Defense der Chargers dem Druck der Gäste standhalten und das Spiel offen halten. Erst nach zwei individuellen Fehlern konnten die Virgin Guards ihre Chance nutzen und punkten. Bei einem 0:14 Halbzeitstand war alles noch offen.

In der Kabine versuchte die Coaches der Chargers die Spieler erneut zu motivieren. Daniel Tomazic konnte dann mit einem gut heraus gespielten 35-Yard-Lauf die ersten Zähler aufs Scoreboard bringen. Auch die Two Point Conversion durch Marius Papenfuß gelang. Als dann jedoch Ryhan Maher den folgenden Kickoff direkt über 85 Yards in die Endzone der Recklinghäuser zurücktrug, war das Spiel entschieden. Den Schlusspunkt konnte erneut Maher setzen.

Für die Spieler heißt es jetzt, die Saison abzuhaken und sich auf die kommende Saison vorbereiten. Heiko Czarnotta hat alle Spieler angesprochen beim Neuaufbau und der Neuausrichtung der Recklinghausen Chargers zu helfen.


Tillmann - 16.09.2010

# 24 Timo Köhler (Virgin Kuards) auf dem Vormarsch

# 24 Timo Köhler (Virgin Kuards) auf dem Vormarsch (© Chargers / S. Sendlak)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Magdeburg Virgin Guardsvirginguards.commehr News Recklinghausen Chargerswww.recklinghausen-chargers.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Magdeburg Virgin GuardsSpielplan/Tabellen Recklinghausen Chargers
GFL 2
GFL 2 Nord
GFL 2 Süd
Von AFL bis NFL Europe
Der Foolish Club legt losEnde der 50er Jahre versuchte Lamar Hunt, der Spross einer texanischen Öl-Milliardärs-Familie, mit allen Mitteln eine NFL-Franchise zu erwerben. Doch der Kauf der Chicago Cardinals gelang ihm ebenso wenig wie die NFL mit der Idee eines Expansions-Teams im Südwesten der Vereinigten Staaten zu begeistern. Als ihm zu Ohren kam, dass es unzählige weitere kaufkräftige Interessenten an den Cardinals gegeben hatte, zog der damals 26-Jährige daraus den Schluss, dass es Bedarf für eine weitere Liga geben könnte. Einer der anderen Interessenten war Bud Adams aus Houston, der sein Vermögen ebenfalls...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE