Glück im Unglück vor dem Kellerduell?

Will gegen München unbedingt gewinnen: QB/Head Coach Shawn McBrayerEine große Chance haben die GFL-Footballer der Weinheim Longhorns und der Munich Cowboys in der vergangenen Woche auf den Klassenerhalt bekommen. Durch die Umstrukturierung der Bundesligen würden beide Mannschaften im Falle des sportlichen Abstiegs in Relegationsspielen auf den zweiten der GFL 2 Süd treffen, anstatt auf den Meister. Dabei darf man aber auch nicht vergessen, dass die Leistungsdichte in der GFL 2 Süd sicher nicht gering ist und es in jedem Fall ein schweres Spiel werden wird. Aber auch der sportliche Abstieg kann an diesem Wochenende - zumindest im Fall der Weinheimer vorübergehend - vermieden werden: mit einem Sieg im Kellerduell der Weinheim Longhorns gegen die Munich Cowboys (Sepp-Herberger Stadion, So 15 Uhr).

Von den Voraussetzungen sind sich beide Mannschaften sehr ähnlich. Während die Weinheimer zahlreiche Leistungsträger an die Marburg Mercenaries verloren, mussten die Munich Cowboys ihre besten Spieler, sowie ihren international erfahrenen Trainer John Rosenberg an die Plattling Black Hawks abgeben. Die Folge für beide Teams: eine katastrophale Saison und der Kampf ums Überleben in der Bundesliga GFL. Die bessere Ausgangsposition haben dabei die Konkurrenten aus München, die im Gegensatz zu den Weinheimer Footballern schon einen Saisonsieg auf ihrem Konto verbuchen konnten.

Ähnlich wie im vergangenen Jahr sind die Voraussetzungen daher für Weinheim. Ein Sieg über München bringt das Team von Trainer Shawn McBrayer dem Klassenerhalt ein großes Stück näher, da man den direkten Vergleich dann zumindest bis zum Rückspiel in München auf seiner Seite hätte. Weiterhin hat der Gegner auch schon ein Spiel mehr absolviert als die Longhorns, was zumindest einen kleinen rechnerischen Vorteil für Weinheim bedeutet. Dennoch: nur ein Sieg über die Bayern kann die Weinheim Longhorns wiederum vor der Abstiegsrelegation retten. Gewinnt nämlich München, so muss Weinheim das Rückspiel in München für sich mit entsprechender Punktedifferenz für den direkten Vergleich entscheiden und eines der Duelle mit Essen, Schwäbisch Hall oder Marburg gewinnen - nicht gerade leichte Aufgaben.

Die Trainercrew um Shawn McBrayer hat daher die kurze Sommerpause dazu genutzt, um sich intensiv auf die Mannschaft aus München vorzubereiten. Außerdem galt es die Neuzugänge aus Heidelberg in die Mannschaft zu integrieren, sowie die in die Herren-Mannschaft aufgestiegenen Jugendspieler. McBrayer hatte gehofft, dass einige der Langzeitverletzen bis zum Spiel gegen München wieder fit sein würden, um den Longhorns etwas mehr Tiefe auf den einzelnen Positionen zu geben. Doch dieser Wunsch blieb leider unerfüllt, der Heilungsprozess nimmt doch mehr Zeit in Anspruch, als erhofft. Obwohl man nun auch in diese Partie wieder ersatzgeschwächt antreten werden muss, erwartet der Weinheimer Trainerstab von seinen Spielern, dass Sie alles geben und gegen die Cowboys den ersten Sieg der Saison einfahren. Allen voran sicherlich auch dieses Mal Shawn McBrayer, der seit rund einem Monat wieder als Spielertrainer für die Longhorns aufläuft und die Sommerpause nutzte, um die sichtbaren Abstimmungsschwächen mit dem Angriff auszumerzen.

Schüler - 05.08.2010

Will gegen München unbedingt gewinnen: QB/Head Coach Shawn McBrayer

Will gegen München unbedingt gewinnen: QB/Head Coach Shawn McBrayer (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Munich Cowboyswww.munich-cowboys.demehr News Weinheim Longhornswww.weinheim-longhorns.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Munich CowboysSpielplan/Tabellen Weinheim Longhornsfootball-aktuell-Ranking GFL
HUDDLE - Footballmagazin
GFL
GFL Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE