Campino Milligan: "Wir wollen unsere Jugendlichen behalten"

Campino Milligan: einst ein GFL-Leistungträger, heute ein Junioren-Head-CoachIn einem vereinsinternen Interview hat der Jugend Head Coach der St. Pauli Buccaneers, Campino Milligan die Gründung eines eigenen Herrenteams begründet. Die Bucs denken langfristig und haben sportlich noch viel vor. Das Ziel GFLJ wurde in diesem Jahr erreicht, während die Herrenmannschaft zuerst in der fünften Liga Erfahrungen sammeln wird.

Milligan vertrat die Ansicht, dass es geht vor allem um Schaffung einer Perspektive für die Spieler des jetzigen Jugend-Teams geht. „Es macht wenig Sinn, sie über Jahre zu hervorragenden Spielern zu machen, um sie anschließend aufgrund der Altersgrenze zu verlieren, da es kein Buccaneers-Herrenteam gibt, in dem sie ihren Weg fortsetzen. Wir haben derzeit Ehemalige, die als Coaches hervorragende Arbeit leisten aber genau so gut in einer eigenen Mannschaft spielen möchten. Wenn wir sie halten können - als Trainer oder Spieler - ist dies nicht nur wertvoll für unsere Teams, sondern auch für andere Mannschaften, die im Herren und GFL Junior-Bereich dann hervorragende Trainer an der Sideline sehen werden“, so Milligan.

Eine klare Sprache spricht er in punkto Rekrutierung von geeigneten Herrenspielern: „In erster Linie wollen wir unsere Jungs zurück, die einfach zu alt für die GFL Junior sind. Es geht uns nicht ums Abwerben von Spielern anderer Teams. Wir wollen unsere eigens ausgebildeten Jungs einfach nur wieder bei den Freibeutern sehen, die derzeit aufgrund eines fehlenden Herrenteams in anderen Mannschaften "parken". Unser Schritt geht absolut nicht gegen andere Vereine, noch glauben wir, dass wir alles besser machen können. Aber in den Reihen Ehemaliger und des Betreuerstabs gibt es schon lange den Wunsch nach einem eigenen Herrenteam der Buccaneers. Und mit dem Einstieg in die Verbandsliga sind wir für Spitzensportler doch eh uninteressant. Mir ist es aber auch wichtig zu betonen, dass es hier nicht nur um Sport geht. Wir haben ein sehr engagiertes Sozialprogramm, mit dem wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus einem problematischen Umfeld, aus Jugendgangs oder kaputten Familien, eine Perspektive geben. Das kann doch nicht aufhören, nur weil die Jungs ein Alter erreichen, mit dem sie das Jugend-Team verlassen müssen.“

Der ehemalige deutsche Meister im American Football und die Ehrenamtlichen Helfer bei den Buccaneers haben somit einen fünf Jahresplan aus ihrer Tasche gezaubert, um die Junioren und die Herren weiter zu entwickeln: „In welcher Liga wir uns einordnen werden, kann man jetzt noch gar nicht sagen. Attraktiv ist natürlich die zweite Liga - aber da müssen wir erst einmal hinkommen. Es gibt hervorragende andere Teams. Daher denkt hier niemand ernsthaft an einen Durchmarsch oder Sonstiges. Wir werden jedes einzelne Spiel so angehen, wie wir in der Jugendliga bisher jedes Spiel angegangen sind. Und das wird noch mal eine Schippe härter in der GFLJ. Wir rechnen grob mit einer Playoff Teilnahme in der GFLJ in 2-3 Jahren. Und wie gesagt, wo wir bei den Herren landen ist unklar. Jedes Team ist, egal in welcher Liga, attraktiv und wir freuen uns auf neue Gesichter.“



Schlüter - 01.07.2010

Campino Milligan: einst ein GFL-Leistungträger, heute ein Junioren-Head-Coach

Campino Milligan: einst ein GFL-Leistungträger, heute ein Junioren-Head-Coach (© HUDDLE Archiv)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News St. Pauli Buccaneers
St. Pauli Buccaneers
Berlin
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE